Jenspeter Rosenfeldt
SPD

Frage an Jenspeter Rosenfeldt von Uryzhg Evrqry bezüglich Raumordnung, Bau- und Wohnungswesen

04. Februar 2011 - 18:51

Lieber Herr Rosenfeldt
mich interessiert ob sie sich nach ihrem Einsatz für den Erhalt des Planetarium im Stadtpark auch weiter für den Ausbau des Planetariums im Falle eines Wahlsieges der SPD kümmern werden?
Meine 2, Frage: Werden sie sich für eine ausreichen personell ausgestattete Seniorenberatung in den 7 Bezirksämtern einsetzen und damit die unverantwortliche Sparpolitik des CDU-Senats rückgängig machen?
Mit freundlichem GHruß
Helmut Riedel

Frage von Uryzhg Evrqry
Antwort von Jenspeter Rosenfeldt
05. Februar 2011 - 15:23
Zeit bis zur Antwort: 20 Stunden 31 Minuten

Sehr geehrter Herr Riedel,

zweimal ein klares JA!

Ich werde mich weiter für den Ausbau des Planetariums einsetzen. Diese erfolgreiche Kultureinrichtung muss neue Entwicklungsperspektiven im Stadtpark bekommen, nachdem es gemeinsam mit der Bürgerinitiative in der Bürgerschaft gegen den erklärten Willen der CDU gelungen war, das Planetarium im Stadtpark zu halten und nicht in die Hafencity zu verlagern.

Wir brauchen eine gute Seniorenberatung in den Bezirksämtern. Die Beratungsstellen müssen nah bei den Menschen sein, damit sie ihre Aufgabe gut erfüllen können. Sie sind für ganz viele Menschen eine wichtige Anlaufstelle. Sie unterstützen nicht nur Senioren sondern auch Menschen, die mit Senioren zu tun haben oder Hinweise zur Hilfe geben wollen. Dass die schwarz-grüne Koalition da kürzen wollte, zeigt, dass die Reden von alternder Gesellschaft und wie wichtig uns unsere älteren Menschen sind, nicht ernst gemeint waren.

Mit freundlichen Grüßen

Jenspeter