Fragen und Antworten

Portrait von Ingrid Remmers
Antwort von Ingrid Remmers
DIE LINKE
• 18.03.2019

(...) Stattdessen setzen wir uns neben der Festlegung von qualitativen und sozialen Standards im PBeFG für eine Weiterentwicklung des Taxiangebots als Säule des ÖPNV ein. So befürworten wir eine Reduzierung des Verkehrs durch Bündelung von Fahrten mehrerer Kunden per App. (...)

Portrait von Ingrid Remmers
Antwort von Ingrid Remmers
DIE LINKE
• 10.12.2019

(...) 1. Das einfachste und wirksamste Mittel ist mehr Personal in den Krankenhäusern: Es fehlen derzeit mindestens 100.000 Pflegekräfte in den Krankenhäusern. Auch bei anderen für die Hygiene zentralen Berufsgruppen (z.B. Reinigung und Sterilisation) herrscht massiver Personalmangel. (...)

Keine Infos mehr verpassen!

E-Mail-Adresse

Abstimmverhalten

Über Ingrid Remmers

Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Berufliche Qualifikation
Diplom-Sozialwisschenschaftlerin
Geburtsjahr
1965

Kandidaturen und Mandate

Abgeordnete Bundestag 2017 - 2021
Mitglied des Parlaments 2017 - 2021

Fraktion: DIE LINKE
Eingezogen über die Wahlliste: Landesliste Nordrhein-Westfalen
Mandat gewonnen über
Wahlliste
Wahlkreis
Gelsenkirchen
Wahlkreisergebnis
6,50 %
Wahlliste
Landesliste Nordrhein-Westfalen
Listenposition
11

Kandidatin Bundestag Wahl 2017

Angetreten für: DIE LINKE
Wahlkreis: Gelsenkirchen
Mandat gewonnen über
Wahlliste
Wahlkreis
Gelsenkirchen
Wahlkreisergebnis
6,50 %
Wahlliste
Landesliste Nordrhein-Westfalen
Listenposition
11

Kandidatin Bundestag Wahl 2013

Angetreten für: DIE LINKE
Wahlkreis: Gelsenkirchen
Wahlkreis
Gelsenkirchen
Wahlkreisergebnis
6,10 %
Listenposition
19

Politische Ziele

Politische Ziele

Ich kämpfe für eine Gesellschaft, in der es wirklich gerecht zugeht. Eine Gesellschaft in der jeder Mensch in Würde leben und sich frei entfalten kann. In der die Menschen offen, solidarisch und tolerant mit einander umgehen.

Stattdessen leben wir in einer Gesellschaft, in der dem Profitstreben von Unternehmen und Vermögenden oberste Priorität eingeräumt wird, hinter der sich alle Belange und Bedürfnisse ihrer Bürgerinnen und Bürger einreihen müssen.

Die Reihe der politischen Verfehlungen, die dazu geführt haben, dass immer mehr Menschen in Armut und Sorge, Benachteiligung und Ausgrenzung leben müssen, ist endlos und betrifft alle politischen und gesellschaftlichen Bereiche. Sie zeigt aber auch, dass das Problem nicht in einzelnen Entscheidungen, sondern im neoliberalen Konsens von Wirtschaft und politischen Entscheidungsträgern liegt. Hiergegen will ich die Interessen aller Menschen in unserer Gesellschaft wieder an die erste Stelle setzen. Die Gründung unserer LINKEN Partei, v.a. nach den maßlosen Enttäuschungen durch Schröders rot-grüne Regierung, war ein erster wichtiger Schritt dazu. Seither hat sich die Lage weiter zugespitzt.

Nur mit Hilfe der LINKEN aber ist eine grundlegende Neuordnung dieser Verhältnisse zu erreichen. Und nur mit Hilfe einer starken LINKEN werden die Menschen wieder von ihrer Arbeit leben können, Kinder nicht mehr hungrig zur Schule gehen und Mütter ohne schlechtes Gewissen bei gleichem Lohn arbeiten können.

Deshalb ist mein Ziel, mit einer starken LINKEN eine wirklich gerechte Gesellschaft gestalten.

Abgeordnete Bundestag 2009 - 2013

Fraktion: DIE LINKE
Wahlliste
Landesliste Nordrhein-Westfalen
Listenposition
9