Frage an Ilona Deckwerth von Urvqv Yüpx bezüglich Familie

04. Oktober 2018 - 11:58

Welche Vorschläge haben Sie zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Frage von Urvqv Yüpx
Antwort von Ilona Deckwerth
07. Oktober 2018 - 14:27
Zeit bis zur Antwort: 3 Tage 2 Stunden

Sehr geehrte Frau Yüpx,

Familie und Karriere sind keine Gegensätze! Finanzielle Unabhängigkeit, Beruf und Kinder – das alles wollen junge Frauen und Männer heute zusammen erreichen. Wir setzen uns für Arbeitszeitmodelle ein, die es Vätern und Müttern ermöglichen, partnerschaftlich ihre Kinder zu erziehen, Angehörige zu pflegen und den Anschluss im Beruf zu halten.

Die Infrastruktur für Betreuung von Kindern muss angepasst werden. Darum fordern wir den weiteren Ausbau von Kindertagesstätten und eine hohe Qualität in der Betreuung. Die Öffnungszeiten müssen auch für Eltern im Schichtdienst geeignet sein. Die Kindertagesstätten erfüllen einen wichtigen Bildungsauftrag, darum möchten wir, dass Kitas künftig kostenfrei sind.

Der Großteil von pflegebedürftigen Menschen wird daheim von Angehörigen gepflegt, meistens von Frauen. Wir brauchen den Ausbau der ambulanten Pflegedienste und eine flächendeckende Beratungsmöglichkeit durch entsprechende Pflegestützpunkte. Es muss ein Recht auf Kurzzeitpflegeplätze geben, damit Angehörige im Bedarfsfall wirksam entlastet werden.

Wer nach einer Erziehungs- oder Pflegezeit aus der Teilzeit wieder in die Vollzeit zurückkehren möchte, muss das tun können. Wir setzen uns in diesem Zusammenhang auf Bundesebene für das Rückkehrrecht in ein Vollzeitbeschäftigungsverhältnis ein

Familie und Beruf schließen sich nicht gegenseitig aus, vielmehr müssen durch entsprechende soziapolitische Maßnahmen die Rahmenbedingungen geschaffen werden, damit jede Mutter und jeder Vater sich für ein attraktives Berufsleben und eine erfüllende Elternschaft entscheiden können. Dafür setzt sich die SPD auf allen politischen Ebenen ein.

Mit freundlichen Grüßen
Ilona Deckwerth, MdL