Jahrgang
1970
Wohnort
Castrop-Rauxel
Berufliche Qualifikation
Studium der Volkswirtschaftslehre, Landespflege, Geschichte, Politikwissenschaft und Soziologie
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 121: Recklinghausen I

Wahlkreisergebnis: 38,7 % (eingezogen über den Wahlkreis)

Liste
Landesliste Nordrhein-Westfalen, Platz 54
Parlament
Bundestag

Über Frank Schwabe

Politik als Beruf

(Auszug aus einem Interview der Universität Münster)

„Es gibt Leute, die mich fragen, wie man Berufspolitiker wird. Ich denke im Grunde fängt alles beim politischen Interesse und beim politischen Engagement an. Mein Einstieg in die Politik begann mit meinem Engagement für umweltpolitische und sozialpolitische Fragen sowie Fragen aufgeklärter Gesellschaftspolitik, die mich bewegte und immer noch bewegen. Daraus ergaben sich vielfältige Aufgaben und Tätigkeiten. Ich war in einem Umweltverband und in einer Flüchtlingsinitiative aktiv und bin so schließlich in die SPD gekommen.

Lange Jahre habe ich dann Juso-Arbeit gemacht: vor Ort, aber auch auf Bezirksebene und Bundesebene (vor allem im umweltpolitischen Bereich). Dann habe ich aber bewusst den Bruch gemacht und bin stärker in die SPD-Arbeit in Castrop-Rauxel und beim Kreisverband eingestiegen. Seit 2002 bin ich jetzt SPD-Vorsitzender in der Stadt Castrop-Rauxel. 2004 habe ich dann für den Stadtrat in Castrop-Rauxel und für den Kreistag kandidiert und 2005 kam dann die Bundestagskandidatur.

Als ich mit 20 Jahren in die SPD eingetreten bin und mich bei den Jusos engagiert habe, da konnte ich mir nicht vorstellen, dass ich je Berufspolitiker werden würde. Ich habe gedacht: Das kannst du niemals, dazu bist du nicht fähig. Es war auch einfach noch ganz weit weg. Doch heute (und das bestätigt sich von Tag zu Tag) denke ich: Mein Gott, hier kochen alle nur mit Wasser.“

Tabellarischer Werdegang

1991: Eintritt in die SPD

Seit 1992: Mitglied im Ortsvereinsvorstand Ickern, Mitgliedschaft im Stadtverbandsvorstand, Unterbezirksvorstand und Bezirksvorstand der Jusos

1994: Sachkundiger Bürger in Ausschüssen des Stadtrats Castrop-Rauxel

Seit 2000: Mitglied im Bundesparteirat der SPD

Seit 2002: Vorsitzender des Stadtverbandes Castrop-Rauxel bis Juni 2010, Mitglied im Regionalvorstand Westliches Westfalen

Seit 2004: Mitglied im Rat der Stadt Castrop-Rauxel, dort von 2004 bis 2005 stellvertretender Fraktionsvorsitzender

2004: Mitglied im Kreistag Recklinghausen bis 2005

Seit 2005: Mitglied des Deutschen Bundestages

Seit 2007: Sprecher der Denkfabrik in der SPD-Bundestagsfraktion

Seit 2009: Stellvertretender Vorsitzender von GLOBE Deutschland 

Seit 2010: Vorsitzender des SPD Kreisverband Recklinghausen

Seit 2014: Sprecher für Menschenrechte und humanitäre Hilfe

Alle Fragen in der Übersicht
# Umwelt 2Nov2018

(...) Kanzlerin Merkel hat nun aber auf Grund des Drucks der Trump-Regierung angekündigt, Fördermittel für den Bau eines von Flüssiggas-Terminals in Norddeutschland bereitstellen zu wollen (https://www.wsj.com/articles/in-win-for-trump-merkel-changes-course-on-u...) (...)

Von: Naql Turbetuvh

Antwort von Frank Schwabe
SPD

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Arbeit 3Apr2018

(...) Ich möchte wissen wie es möglich ist das ein junger Mensch der aus armen Verhältnissen kommt und noch dazu einen ausländischen Familiennamen hat die Mutter aber deutsche ist alles gibt um da heraus zu kommen ein Studium beginnt (internationale Politik und internationales recht) dieses erfolgreich mit einem Master abschliesst, Aber auf Grund der Tatsachen das das Studium mit öffentlichen Geldern Bafög etc. finanziert ist und aus einem armen Umfeld kommt sich keine auslandspraktika oder Semester leisten kann,keinen Job in seinem Spezialgebiet bekommt noch nicht mal eine Absage der Bewerbungen wert zu scheinen seit. (...)

Von: Zvpunryn Onfare

Antwort von Frank Schwabe
SPD

(...) Anstelle einer schriftlichen Antwort würde ich Sie gerne zum Gespräch einladen, um über das von Ihnen angesprochene Problem zu sprechen. Sollten Sie daran Interesse haben, melden Sie sich einfach bei mir im Wahlkreisbüro. (...)

%
1 von insgesamt
2 Fragen beantwortet
8 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
Evangelischer Verbund Ruhr gemeinnützige GmbH Herne Mitglied des Aufsichtsrates Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen, Wirtschaft 2017
Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst Evangelisches Werk für Diakonie und Entwicklung e.V. Berlin Mitglied des Ausschusses Entwicklungsdienst und humanitäre Hilfe Themen: Entwicklungspolitik, Humanitäre Hilfe, Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen 2017
Deutsches Institut für Menschenrechte e.V. (DIMR) Berlin Mitglied des Kuratoriums Themen: Recht, Menschenrechte 2017
GLOBE Deutschland Berlin Vizepräsident Themen: Umwelt 2017
FernUniversität in Hagen Hagen Mitglied des Parlamentarischen Beirates Themen: Bildung und Erziehung 2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung