Frage an Florian Post von Wbanf Uryzvat bezüglich Gesundheit

13. September 2013 - 14:28

Sehr geehrter Herr Post,

das Wahlprogramm der SPD enthält einen recht eindeutig verfassten Absatz über die Einführung einer Bürgerversicherung. Nun ist es mir persönlich ein Rätsel, wieso dieses Thema im Wahlkampf so gut wie keine Rolle spielt. Als Problem der SPD wird ja oft gesehen, dass sie sich nicht signifikant genug von der CDU/CSU differenziert. Der Punkt der Bürgerversicherung ist aus meiner Sicht ein solcher signifikanter Unterschied, der zugleich die gesamte deutsche Bevölkerung betrifft. Es entsteht für mich der Eindruck, dass sich Ihre Partei dieses Thema nicht wirklich auf die Fahnen schreiben möchte.
Argumente und Vorhaben sind in Ihrem Parteiprogramm nachzulesen. Mich würde interessieren:
- Wie wichtig ist Ihnen dieses Thema?
- Rechnen Sie bei einer Regierungsbeteiligung der SPD mit seiner Umsetzung in der nächsten Legislaturperiode?
- Wäre die Einführung einer Bürgerversicherung für Sie persönlich eine konkrete Koalitionsforderung, beispielsweise in einer möglichen großen Koalition?

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Jonas Helming

Frage von Wbanf Uryzvat
Antwort von Florian Post
20. September 2013 - 22:07
Zeit bis zur Antwort: 1 Woche

Sehr geehrter Herr Dr. Helming,
mir persönlich ist dieses Thema sehr wichtig und natürlich würde die SPD alles daran setzen die Einführung einer Bürgerversicherung in etwaige Koalitionsverhandlungen einzubringen und auch durchzusetzen.

Dass dieser Punkt keine große Rolle im Wahlkampf spielen würde, kann ich aber aus persönlichen Erfahrungen nicht teilen. Ich werde im Wahlkreis bei Veranstaltungen oder in Gesprächen mit den Bürgerinnen und Bürgern sehr häufig auf dieses Thema angesprochen.

Viele Grüße, Florian Post