Erich Georg Fritz

| Abgeordneter Bundestag 2009-2013
© Bundestagsfraktion CDU/CSU
Frage stellen
Jahrgang
1946
Wohnort
Dortmund
Berufliche Qualifikation
Lehrer
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 144: Dortmund II

Wahlkreisergebnis: 29,1 %

Liste
Landesliste Nordrhein-Westfalen, Platz 19
Parlament
Bundestag 2009-2013

Über Erich Georg Fritz

Geboren am 9. Dezember 1946 in Teisendorf/Obb.;
römisch-katholisch; verheiratet, zwei Kinder.

Volks- und Mittelschule, Mittlere Reife, zweiter Bildungsweg,
Studium der Pädagogik an der Pädagogischen Hochschule Ruhr,
Dortmund, 1972 erstes und 1975 zweites Staatsexamen.
Grundwehrdienst.

Vizepräsident der Auslandsgesellschaft Nordrhein-Westfalen,
Mitglied im Kolpingwerk Deutschland und im Verband Bildung und
Erziehung.

Mitglied der CDU seit 1976; Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes
Dortmund von 1985 bis 2009; Mitglied des CDU-Bezirksvorstandes
Ruhrgebiet seit 1986. 1979 bis 1990 im Rat der Stadt Dortmund, 1987
bis 1990 Fraktionsvorsitzender.

Mitglied des Bundestages seit 1990; stellvertretender
Vorsitzender der Enquete-Kommission "Schutz des Menschen und der
Umwelt" in der 12. und 13. Wahlperiode. Vorsitzender des
Unterausschusses Globalisierung/Regionalisierung des Auswärtigen
Ausschusses in der 14. Wahlperiode. Vorsitzender des
Unterausschusses Globalisierung und Außenwirtschaft in der 15. und
der 16. Wahlperiode, Ordentliches Mitglied im Auswärtigen
Ausschuss und stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für
Wirtschaft und Technologie in der 16. Wahlperiode; Beisitzer im
Fraktionsvorstand der CDU/CSU in der 17. Wahlperiode; Mitglied in
der Parlamentarischen Versammlung des Europarates (PV ER); Mitglied
in der Europäischen Versammlung für Sicherheit und
Verteidigung/Versammlung der Westeuropäischen Union (WEU V).

Alle Fragen in der Übersicht

Sehr geehrter Herr Fritz,

laut Gesetzsbegründung zum §42a WaffG wollte der Gesetzgeber nur die bei Jugendlichen beliebte Messer-Art der "...

Von: Fronfgvna Ubymncsry

Antwort von Erich Georg Fritz
CDU

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Finanzen 29Okt2012

Sehr geehrter Herr Fritz,

die Bundesschuldenverwaltung hat ca. 800.000 Bürgern im April mitgeteilt, dass sie die Konten Ihrer Privatkunden...

Von: Znaserq Fgnno

Antwort von Erich Georg Fritz
CDU

Sehr geehrter Herr Staatb,

im Auftrag von Herrn Fritz MdB verweise ich auf seine Antwort vom 30. August 2012 und den Hinweis aus dem...

# Finanzen 24Juli2012

Sehr geehrter Abgeordneter,
Sie und mehr als 600 Ihrer Kollegen haben bisher allen sogenannten Rettungsmaßnahmen zugestimmt. Bei bisher ca....

Von: Fgrsna Fpubym

Antwort von Erich Georg Fritz
CDU

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Guten Tag Herr Fritz,

als Mitglied des Sozialverbandes Deutschland erfuhr ich aus der Mitgliederzeitung, daß die Landesjustizminister auf...

Von: Jnygre Züyyre

Antwort von Erich Georg Fritz
CDU

(...) vielen Dank für Ihr Schreiben vom 5. Juli 2012, in dem Sie sich nach Änderungen auf dem Gebiet des Sozialprozessrechts erkundigen. (...)

Sehr geehrter Herr Fritz,

mich würde Ihre Meinung zum Thema der staatlich subventionierten Urlaube für Angestellte und Beamte des Staates...

Von: Unhxr Gubznf

Antwort von Erich Georg Fritz
CDU

(...) für Ihre Frage vom 08. Juni 2012, mit der Sie um Informationen über die Sozialwerke der Bundesverwaltung bitten, danke ich Ihnen. (...)

# Finanzen 28Apr2012

Sehr geehrter Herr Fritz,

Dienstwagen werden nach meinen Informationen an das Einkommen von Mitarbeitern angerechnet, wenn diese die...

Von: Ubytre Xyrxne

Antwort von Erich Georg Fritz
CDU

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Finanzen 21März2012

Sehr geehrter Herr Fritz,

es ist eine Art "Teilzeitrente" geplant, es soll also ein Teil Rente der andere Teil des Einkommens aus...

Von: Zneyvf Zrvreyvat

Antwort von Erich Georg Fritz
CDU

(...) Die Kombirente wird im Jahr 2013 die Teilrente ersetzen und ein flexibleres Arbeiten in den letzten Jahren des Berufslebens ermöglichen. Wer die Regelaltersgrenze (aktuell 65 Jahre und ein Monat) noch nicht erreicht hat und mehr als 400 Euro im Monat hinzuverdient, erhält derzeit im Rahmen von starren monatlichen Grenzen nur eine Teilrente. (...)

# Finanzen 28Okt2011

Sehr geehrter Herr Fritz,

ich bedanke mich für Ihre Antwort! Auch wenn Sie für mich nicht zufriedenstellend ist, ist anzuerkennen, dass Sie...

Von: Urvam-Hjr Ratyvat

Antwort von Erich Georg Fritz
CDU

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Finanzen 20Okt2011

Sehr geehrter Herr Fritz,

vielen Dank für Ihre ausführliche Antwort zu meiner Frage nach dem Euro-Stabilisierungsfond EFSF!

Wir sind...

Von: Urvam-Hjr Ratyvat

Antwort von Erich Georg Fritz
CDU

(...) Die von Ihnen angesprochenen Schulden einiger Euroländer hängen nicht mit unserer gemeinsamen Währung zusammen. Vielmehr sind sie das Ergebnis von jahrelanger, schlechter innenpolitischer Aufstellung der einzelnen Staaten. (...)

# Wirtschaft 8Okt2011

Sehr geehrter Herr Fritz,

Sie haben der Erhöhung des von der Bundesrepublik Deutschland garantierten ESFS-Fonds zugestimmt. Damit sind Sie...

Von: Urvam-Hjr Ratyvat

Antwort von Erich Georg Fritz
CDU

(...) Ich habe der EFSF im Interesse eines stabilen Europas zugestimmt, nicht aber um Griechenland /per se/ zu retten. Denn unser aller Wohlstand hängt von einer intakten Eurozone ab. (...)

# Inneres und Justiz 17März2011

Sehr geehrter Herr Fritz,
Sie haben für eine Verlängerung der AKW-Laufzeiten gestimmt.
Angesichts des GAU in Japanischen AKWs - hat...

Von: Crgre Cöavpxr

Antwort von Erich Georg Fritz
CDU

(...) Wir werden nun die Konsequenzen aus den Ereignissen in Japan ziehen und daran arbeiten, das Zeitalter der erneuerbaren Energien schneller zu erreichen. Ich unterstütze die Entscheidung der Bundesregierung, eine Neubewertung der Risikoannahmen und der Sicherheit aller deutschen Kernkraftwerke vorzunehmen. Es ist wichtig, dass nun schnellst möglich eine unabhängige Expertenkommission ihre Arbeit aufnimmt und insbesondere die Sicherheit der Kühlsysteme und der externen Infrastruktur prüft. (...)

Sehr geehrter Herr Fritz,

beim lesen eines Artikels von Spiegel Online (...

Von: Unhxr Gubznf

Antwort von Erich Georg Fritz
CDU

(...) Union und FDP haben in der Koalitionsvereinbarung beschlossen, das 12. Personenbeförderungsgesetz zu novellieren. Dabei bekennt sich die Koalition zum öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) als unverzichtbarem Bestandteil der Daseinsvorsorge. (...)

%
8 von insgesamt
12 Fragen beantwortet
15 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

EU-Operation Atalanta

16.05.2013
Dafür gestimmt

Verbot der NPD

23.04.2013
Nicht beteiligt

Pages