Jahrgang
1971
Wohnort
Senden
Berufliche Qualifikation
Diplomverwaltungswissenschaftlerin
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 255: Neu-Ulm

Wahlkreisergebnis: 10,7 %

Liste
Landesliste Bayern, Platz 5
Parlament
Bundestag 2009-2013

Über Ekin Deligöz

Geboren am 21. April 1971 in Tokat/Türkei; Islam; verheiratet,
zwei Kinder.

Deutsche Staatsbürgerschaft seit 1997;in Deutschland seit
1979.

Grundschule in Istanbul und Senden, Gymnasium Weißenhorn,
Abitur 1992; Studium der Verwaltungswissenschaften an den
Universitäten Konstanz und Wien.

Vorstandsmitglied bei UNICEF Deutschland, Mitglied im
Hauptausschuss des Deutschen Vereins; Mitglied der
Vertreterversammlung der Ulmer Volksbank e. G.; Vorstandsmitglied
Gegen Vergessen – Für Demokratie e. V.; Mitglied im Kuratorium
Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V. und in der
Bundesstiftung Mutter und Kind.

Seit 1988 Mitglied von Bündnis 90/Die Grünen; 1991 Gründung
(Mitgründerin) des Jugendverbandes GBAJ.

Mitglied des Bundestages seit 1998; 2002 bis 2005
Parlamentarische Geschäftsführerin der Fraktion Bündnis 90/Die
Grünen; 2005 bis 2009 stellvertretende Vorsitzende des Ausschusses
für Familie, Senioren, Frauen und Jugend; seit November 2009
stellvertretende Fraktionsvorsitzende und Leiterin des
Arbeitskreises V – Wissensgesellschaft und Generationen.

Alle Fragen in der Übersicht

Da ich aus Ihrer Antwort auf den Brief von Gerhard Raden nicht eindeutig eine Position zum Sachverhalt erkennen kann, frage ich einfach sehr...

Von: Qnavry Wnrtre

Antwort von Ekin Deligöz
DIE GRÜNEN

(...) Mai 2011 auf die Frage von Herrn Enqr zum § 1626a BGB (elterliche Sorge nicht miteinander verheirateter Eltern) hatte ich die Position der bündnisgrünen Bundestagsfraktion skizziert. Wir hatten uns schon damals für die Aufhebung des sogenannten Müttervetos bei der gemeinsamen Sorge nicht miteinander verheirateter Eltern eingesetzt. Statt dessen sprechen wir uns für einen niedrigschwelligen Zugang von Vätern zu diesem gemeinsamen Sorgerecht aus. (...)

# Finanzen 7Sep2013

Sehr geehrte Frau Deligöz

Im Herbst letzten Jahres habe ich Sie befragt, was Sie zu tun gedenken, wenn die Bürgschaften, die Deutschland...

Von: Wbunaarf Fgrzcsyr

Antwort von Ekin Deligöz
DIE GRÜNEN

(...) Zu Ihrer ersten Frage: Deutschland hat in dem Sinne keine Bürgschaften direkt an andere Länder gegeben, sondern an die Rettungsschirme „Europäische Finanzstabilisierungsfazilität“ (EFSF) und „Europäischen Stabilitätsmechanismus“ (ESM). Beim ESM werden jedoch keine Garantien ausgegeben, sondern es wird direkt Stammkapital eingezahlt. (...)

# Verbraucherschutz 28Juli2013

Sehr geehrte Frau Deligöz,

die mobile Kommunikationstechnologie dringt in immer mehr Lebensbereiche vor. Doch ihre sozialen und...

Von: Unaf Fpuzvqg

Antwort von Ekin Deligöz
DIE GRÜNEN

(...) Bündnis 90/Die Grünen unterstützen die grundsätzliche Forderung, die Grenzwerte überprüfen zu lassen, da wir sie für zu hoch halten. (...) Diese Forderung findet sich sowohl im Fraktionsbeschluss zum Thema Mobilfunk als auch bei der parlamentarischen Behandlung der Novellierung der 26. (...)

# Verbraucherschutz 24März2013

Hallo, liebe Frau Deligöz,

wie groß ist die Gefahr für uns Verbraucher, dass die Wasserwirtschaft privatisiert wird?

Welche (un)...

Von: Puevfgvar Xynjvxbjfxv

Antwort von Ekin Deligöz
DIE GRÜNEN

(...) ich stimme mit Ihnen völlig überein: Die Versorgung mit qualitativ hochwertigem Trinkwasser ist ein Menschenrecht, Wasser das Lebensmittel Nummer eins. Deshalb darf Wasser nicht zum Handelsgut werden wie andere Güter, deshalb darf die Wasserversorgung in den deutschen Städten und Gemeinden nicht privatisiert werden. (...)

# Wirtschaft 15Feb2013

Sehr geehrte Frau Ekin Deligöz,

ich möchte gerne wissen warum Sie bei den Finanzhilfen für Griechenland zugestimmt haben, ohne auf die...

Von: Puevfgvna Fpuhoreg

Antwort von Ekin Deligöz
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrte Frau Deligöz,

Seit 2005 sind die globalen Lebensmittelmärkte so instabil wie nie zuvor. Weltweit wird Ackerland von Investoren...

Von: Oreauneq Neabyq

Antwort von Ekin Deligöz
DIE GRÜNEN

(...) Exzessive Spekulation mit Nahrungsmitteln auf den Finanzmärkten verschärft Preisspitzen auf den realen Märkten und trägt somit zu Hunger und Armut der schwächsten Gruppen in den Entwicklungsländern bei. (...)

# Soziales 21Jan2013

Sehr geehrte Frau Deligöz,

mit Niedersachsen haben die CDU/FDP nun 12 Landtagswahlen und 5 Ministerpräsidenten am Stück verloren. Wohl zu...

Von: Senax Enjvry

Antwort von Ekin Deligöz
DIE GRÜNEN

(...) Seit Juli 2012 liegen die vorläufigen Ergebnisse der Studie „Wiederholt durchzuführende Befragungen zu Problemen, speziellen Bedarfen und Versorgungsdefiziten von contergangeschädigten Menschen“ der Universität Heidelberg vor. Diese Ergebnisse sind zwar erst vorläufig, dafür aber umso deutlicher: Ungedeckte Bedarfe belasten Contergangeschädigte in einem Ausmaß, das fast nicht vorstellbar ist, wenn man nicht täglich damit lebt. (...)

# Wirtschaft 28Nov2012

Sehr geehrte Frau Deligöz

wenn man die Disukssion um die Euro-Retterei verfolgt, gewinnt man den Eindruck, dass die Grünen keinerlei...

Von: Wbunaarf Fgrzcsyr

Antwort von Ekin Deligöz
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrte Frau Deligöz,

ich hätte eine Frage zum Gesetzesvorschlag zur Beschneidung von Knaben. "Der Vorsitzende des Zentralrats der...

Von: Ervauneq Avrqreyäaqre

Antwort von Ekin Deligöz
DIE GRÜNEN

(...) Ich habe mich bis zur abschließenden Abstimmung im Deutschen Bundestag intensiv mit der Frage der Zulässigkeit von Beschneidungen beschäftigt und auf verschiedenen Ebenen die Auseinandersetzungen um das Pro und Contra von medizinisch nicht indizierten Beschneidungen verfolgt. Die Grüne Bundestagsfraktion hatte im Herbst ein eigenes Fachgespräch durchgeführt. (...)

# Integration 17Okt2012

Sehr geehrte Frau Deligöz,

wenn ich der Presse (Tagespiegel, Berlin) vertrauen kann, haben sie dem Neuköllner Bezirksbürgermeister...

Von: Tüagre Fpuynzc

Antwort von Ekin Deligöz
DIE GRÜNEN

(...) Buschkowsky hat in seiner Amtszeit eigentlich ein paar ganz gute, konstruktive Ansätze zur Integrationsförderung in Neukölln umgesetzt. Um so mehr bin ich über seinen derzeitigen, rückschrittlichen Feldzug für mehr Härte statt moderner Integrationspolitik erstaunt. Die Entwicklung ist über solche Forderungen eigentlich längst hinweg gegangen. (...)

# Wirtschaft 30Juni2012

Sehr geehrte Frau Deligöz,

Ich sehe, dass Sie für den ESM abgestimmt haben und bin bestürzt.

Meine Frage: Haben Sie sich dazu auch...

Von: Byvire Fpuhoreg

Antwort von Ekin Deligöz
DIE GRÜNEN

(...) Damit werden Maßnahmen ergriffen, die bei konsequenter Umsetzung endlich den Teufelskreis aus Banken- und Staatsschulden durchbrechen könnten. Aus Grüner Sicht ist es daher elementar, dass eine Bankenunion bei der Abwicklung von Banken im Interesse der Steuerzahler agiert und dass die Kapitalgeber der Banken entsprechend beteiligt werden. Nur wenn dies sichergestellt ist, sind die Beschlüsse des Gipfeltreffens tatsächlich als Fortschritt zu werten. (...)

# Integration 22Mai2012

Sehr geehrte Frau Deligöz

Ich beschäftige mich gerade mit der Repräsentation von Frauen im Bundestag. Dabei fiel mir auf, dass derzeit,...

Von: Nyvar Enhore

Antwort von Ekin Deligöz
DIE GRÜNEN

(...) Die Unterrepräsentanz von Abgeordneten mit Migrationshintergrund betrifft nicht nur Frauen – Menschen mit ausländischen Wurzeln sind im Bundestag generell unterrepräsentiert. Man geht inzwischen davon aus, dass zwischen 15 und 20 Prozent der deutschen Bevölkerung einen Migrationshintergrund haben, und das spiegelt sich im Bundestag natürlich bei Weitem noch nicht wieder. (...)

%
19 von insgesamt
25 Fragen beantwortet
57 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

EU-Operation Atalanta

16.05.2013
Enthalten

Verbot der NPD

23.04.2013
Enthalten

Pages