Frage an
Eike Hallitzky
DIE GRÜNEN

Sehr geehrter Herr Hallitzky, Ich interessiere mich persönlich sehr für Ihre Arbeit. Für mich und meinen Freundeskreis ist die Frage der Frauenquote für die kommende Wahl entscheidend.

Frauen
16. Dezember 2012

(...) In unserer Partei funktioniert die Frauenquote hervorragend und sorgt für ein ausgewogenes Verhältnis von Frauen und Männern in allen politischen Positionen. Ohne die Quote wäre auch unsere Partei männerdominiert. (...)

Frage an
Eike Hallitzky
DIE GRÜNEN

Sehr geehrte Frau Hallitzky, ich arbeite bei einem der größten Konzerne der Welt und bin hier einer von vielen hundert Wochenendpendlern. Wie stehen Sie zur Wiedereinführung der Pendlerpauschale?

Arbeit und Beschäftigung
26. September 2008

(...) Wie können wir bessere Strukturen für den Mittelstand im Raum Passau schaffen? (...) Uns täte ein Regionalmanagement gut, wie es das in Österreich gibt. Dort werden Unternehmen und Kommunen umfassend betreut und unterstützt. (...)

Frage an
Eike Hallitzky
DIE GRÜNEN

Sehr geehrter Herr Hallitzky! Was unternehmen Sie gegen das Katastrophen-AKW Temelin, das uns alle bedroht und das ja nun ausgebaut werden soll??

Umwelt
18. September 2008

(...) Der grüne Umweltminister Martin Bursik ist damit eine Art politisches Bollwerk gegen die Ausbaupläne. Die Grünen haben bereits deutlich gemacht, dass sie im Fall eines „Pro-Temelin-Beschlusses“ die Koalition zum Platzen bringen und aus der Regierung austreten würden. (...)

Frage an
Eike Hallitzky
DIE GRÜNEN

Sehr geehrter Herr Hallitzky,

vielen Dank für Ihre ausführliche Antwort!

Finanzen
26. August 2008

(...) Es gibt eine Vereinbarung mit den Sparkassen, dass sich die Landesbank aus dem Endkundengeschäft heraus hält, damit sie ihren eigenen Miteigentümern, den Sparkassen nicht das Geschäft wegnimmt. Das ist ja gerade das Problem der Landesbank, dass die Wirtschaftsförderung über die LfA Förderbank läuft und die Landesbank keinen Geschäftsbereich mehr hat, in dem sie über besondere Fähigkeiten verfügen würde. (...)

Frage an
Eike Hallitzky
DIE GRÜNEN

Ist es richtig, daß eine Beteiligung des Staates an einer Bank (LZB) nur Sinn macht, wenn dadurch Einfluß auf die Kapitalbereitstellung zu Gunsten der heimischen Wirtschaft genommen werden kann?

Finanzen
26. August 2008

(...) Andernfalls wird es weiter gehen so wie bisher: Mit dem Geld der bayerischen Bürgerinnen und Bürger spekulieren Leute, die davon nichts verstehen auf Märkten, die sie nicht kennen und verspielen dabei Steuermilliarden, während der Kontrolleur im Verwaltungsrat Erwin Huber - die Öffentlichkeit an der Nase herum führend - behauptet, das mache jeder so und im übrigen wisse er auch nichts. (...)