Dr. Maja Lasic

| Abgeordnete Berlin
Dr. Maja Lasic
Frage stellen
Jahrgang
1979
Wohnort
Berlin
Berufliche Qualifikation
Diplom Biologin
Ausgeübte Tätigkeit
Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Josip Juratovic MdB
Liste
Bezirksliste Mitte, Platz 6
Parlament
Berlin
Wahlkreisergebnis
31,5 %
Wahlkreis
Mitte WK 7
Die Ergebnisse von Volksentscheiden müssen verbindlich sein.
Dr. Maja Lasic
Position von Dr. Maja Lasic: Stimme zu
Die Ergebnisse von Volksentscheiden sind in Berlin bereits den Entscheidungen des Landesparlaments gleichgestellt und damit verbindlich.
Zur Aufklärung von Straßenkriminalität und zur Abschreckung braucht es mehr Videoüberwachung im öffentlichen Raum.
Dr. Maja Lasic
Position von Dr. Maja Lasic: Neutral
Es kann an einzelnen Hot-Spots (z.B. als Modell-Projekt am Alexanderplatz) ein richtiger Schritt sein, mehr Video-Überwachung einzuführen. Generell halte ich Video-Überwachung vor allem wegen ihrer Streubreite für ein zu tiefen Eingriff in das informationelle Selbstbestimmungsrecht der Betroffenen.
Kitas sollen auch für Kinder unter 3 Jahren beitragsfrei sein.
Dr. Maja Lasic
Position von Dr. Maja Lasic: Stimme zu
Sowohl die Beitragsfreiheit als auch die Verbesserung des Betreuungsschlüssels sind wichtige Bestandteile, um eine frühzeitige Kita-Betreuung zu ermöglichen und hochwertig auszugestalten. Beide Bestandteile sollten zeigleich umgesetzt werden.
Die verantwortlichen Manager des BER sollten persönlich in Haftung genommen werden.
Dr. Maja Lasic
Position von Dr. Maja Lasic: Stimme zu
Bereits jetzt stehen Manager auch persönlich in der Haftung, wenn sie grob fährlässig oder vorsätzlich gehandelt haben. Ob dem so ist, müssen Gerichte entscheiden.
Die Stadtautobahn A 100 soll weitergebaut werden.
Dr. Maja Lasic
Position von Dr. Maja Lasic: Stimme zu
Durch die Verlängerung wollen wir insbesondere Wohngebiete entlasten und zum innerstädtischen Lärmschutz beitragen.
Die städtischen Wohnungsbaugesellschaften sollen mehr Wohnungen für Menschen mit geringem Einkommen bauen.
Dr. Maja Lasic
Position von Dr. Maja Lasic: Stimme zu
Die 100.000 geplanten Wohnungen der städtischen Gesellschaften sind ein wichtiger Bstandteil, um erschwingliches Wohnen auch in Zukunft zu ermöglichen. Diesen Weg müssen wir auch in Zukunft weitergehen.
Der Konsum und Besitz von Cannabis soll legalisiert werden.
Dr. Maja Lasic
Position von Dr. Maja Lasic: Stimme zu
Strafverfolgung von Cannabis-Konsumenten kriminalisiert unnötig den Konsumenten, ist ineffektiv und belastet unnötig die Polizei mit Bagatellverfahren. Stecken wir diese Energie lieber in Suchtprävention und einen stärkeren Jugendschutz.
Um die Schulden zu senken, sollte der Senat auch öffentliche Unternehmen verkaufen.
Dr. Maja Lasic
Position von Dr. Maja Lasic: Lehne ab
Die Privatisierung von Leistungen der Daseinsvorsorge führte nicht zu Verbesserungen bei Preisen und Versorgung. Wir wollen, dass Energie für jeden bezahlbar bleibt und setzen uns dafür ein nach den Wasserbetrieben, auch das Strom- und Gasnetz wieder in öffentliches Eigentum zu holen.
Jugendliche ab 16 Jahren sollen künftig das Abgeordnetenhaus mitwählen dürfen.
Dr. Maja Lasic
Position von Dr. Maja Lasic: Stimme zu
Politische Partizipation ist ein Grundbestandteil unserer Demokratie. Unsere Jugendlichen sollen früh zur Partizipation aufgerufen werden, um dem politischen Desiniteresse möglichst früh vorzubeugen.
Die Umweltzone soll abgeschafft werden.
Dr. Maja Lasic
Position von Dr. Maja Lasic: Lehne ab
Dem SPD-geführten Senat ist es mit der frühzeitigen Umsetzung der Umweltzone gelungen, als erste deutsche Großstadt die verkehrliche Luftbelastung zu senken. Wir werden deshalb an der Umweltplakate weiterhin festhalten.
Dass private Wohnungen nicht mehr an Touristen vermietet werden dürfen, ist richtig.
Dr. Maja Lasic
Position von Dr. Maja Lasic: Stimme zu
Mietwohnungen, die als Ferienwohnungen zweckentfremdet werden, fehlen besonders in der Stadtmitte auf dem Wohnungsmarkt und führen so zu höheren Mieten.
Für den Ausbau von Radwegen sollen auch Parkplätze oder Autospuren weichen müssen.
Dr. Maja Lasic
Position von Dr. Maja Lasic: Stimme zu
In den nächsten Jahren müssen weitere Radwege entstehen. Dazu kann es auch sinnvoll sein, an bestimmten Stellen Parkplätze oder sogar Fahrspuren zu reduzieren.
Der Flughafen Tegel soll erhalten bleiben.
Dr. Maja Lasic
Position von Dr. Maja Lasic: Lehne ab
Hunderttausende Berlinerinnen und Berliner warten auf das Ende der Fluglärmbelästigung. Daher soll Tegel geschlossen werden, sobald BER geöffnet wird.
Das Arbeitsverbot für Asylbewerberinnen und -bewerber soll abgeschafft werden.
Dr. Maja Lasic
Position von Dr. Maja Lasic: Stimme zu
Eine frühzeitige Heranführung an den Arbeitsmarkt ist der beste Motor für die Intergration unserer Neu-Berlinnerinnen und -Berliner.
Gegen Hausbesetzungen wie in der Rigaer Straße muss der Staat mit aller Härte vorgehen.
Dr. Maja Lasic
Position von Dr. Maja Lasic: Lehne ab
An der Rigaer Straße ist rechtlich völlig unklar, ob es sich um eine Hausbesetzung handelt. Potentielle Gewalttaten müssen jedoch, wie auch sonst wo, geahndet werden.
In Zeiten knapper Kassen sollte bei kulturellen Einrichtungen wie Opernhäusern, Theatern und Orchestern gespart werden.
Dr. Maja Lasic
Position von Dr. Maja Lasic: Lehne ab
Gerade in Zeiten knapper Kassen war und ist es richtig, auf die kulturellen Angebote zu setzen. Sie sind ein Besuchermagnet und bringen Millionen von zahlenden Gästen in die Stadt.
Konfessioneller Religionsunterricht soll abgeschafft und durch einen Ethikunterricht für alle ersetzt werden.
Dr. Maja Lasic
Position von Dr. Maja Lasic: Lehne ab
Der konfessionelle Unterricht an Schulen ist ein entscheidendes Element, um differenzierten Umgang mit der eigenen Religion kennenzulernen. Dazu bedarf es in Deutschland ausgebildeter Lehrkräfte für die am zahlreichsten vertretenen Religionen.
Die Gymnasien sollen als eigenständiger Schultyp erhalten bleiben.
Dr. Maja Lasic
Position von Dr. Maja Lasic: Stimme zu
Berlin hat ein bewährtes Schulsystem aus Integrierten Sekundarschulen und Gymnasien. Die Gemeinscahftsschulen als parallele Form sollen in ihrer Entwicklung gestärkt werden.
Gleichgeschlechtliche Paare sollen in allen Bereichen dieselben Rechte erhalten wie heterosexuelle Paare.
Dr. Maja Lasic
Position von Dr. Maja Lasic: Stimme zu
Weil es 2016 ist!
Es soll ein Nachtflugverbot zwischen 22:00 und 6:00 Uhr geben.
Dr. Maja Lasic
Position von Dr. Maja Lasic: Lehne ab
Am künftigen Hauptstadtflughafen BER gilt in der Kernzeit zwischen 0:00 Uhr und 5 Uhr ein generelles Nachtflugverbot. Die eingeschränkte Flugerlaubnis zwischen 22 und 24 Uhr sowie zwischen 5 und 6 Uhr ist Teil des Planfeststellungsbeschlusses für den BER. Wir befürworten dies.

Die politischen Ziele von Dr. Maja Lasic

Bildung: Ich kämpfe für gute Schulen in unserem Kiez – und habe selbst jahrelang an einer Schule vor Ort gearbeitet.

Während meines Einsatzes an der Weddinger Oberschule am Brunnenplatz habe ich nicht nur viel gegeben, ich habe auch selbst sehr viel darüber gelernt, was an unseren Schulen läuft und was nicht. Für mich liegt der Schlüssel für gleiche Bildungschancen in der Bildungspolitik: Indem wir die Schulen in schwieriger Lage zu unseren besten Schulen machen, werden sie für alle Familien attraktiv. Durch die verbesserten Angebote vor Ort trauen sich auch bildungsnahe Familien ihre Kinder in die dortigen Schulen zu schicken – und alle Kinder profitieren vom Miteinander in den Klassen!

Miete: Berlin muss bezahlbar bleiben

Kein weiteres Thema prägt den Wedding so stark wie das Thema bezahlbares Wohnen. Ich bin überzeugt: Nur durch intensiven Wohnungsbau aus öffentlicher Hand werden wir der Anspannung auf dem Wohnungsmarkt begegnen können. Die 100.000 geplanten Wohnungen der städtischen Wohnungsbaugesellschaften sind hier der richtige Schritt. Aber auch begleitende Maßnahmen wie die Verschärfung der Mietpreisbremse, Milieuschutz oder das Zweckentfremdungsverbot sind wichtige Elemente, um die Verteuerung auf dem Wohnungsmarkt zu bremsen.

Familie: Ich setze mich für Familien ein - und bin selbst Mutter.

Die Bedeutung von gleichberechtigter Teilhabe beider Lebenspartner an Erziehung UND Beruf ist in aller Munde. Jeder weiß wie wichtig das Thema ist – und doch wissen nur Eltern selbst wieviel dieser Spagat jemandem tatsächlich abverlangt. Ich kenne die Herausforderungen, die gleichzeitige Berufstätigkeit, Mutterschaft und Parteiengagement mit sich bringen, sehr gut. Aus diesem Grund kämpfe ich für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf und für eine familienfreundliche Infrastruktur (Spielplätze, Barrierefreiheit, Verminderung der Lärmbelästigung, Verkehrssicherheit).

Geflüchtete: Ich setze mich für eine offene Flüchtlingspolitik ein – und musste selbst flüchten.

Der Umgang mit Geflüchteten zeigt, wie wir uns als Berlinerinnen und Berliner selbst sehen. Mein Berlin ist offen und heißt alle Neuankommenden willkommen.

Um politisch die richtigen Weichen hierfür zu stellen, habe ich 2015 einen Leitantrag auf dem SPD-Parteitag eingebracht. Es ist aber ebenso entscheidend, wie wir unsere neuen Nachbarinnen und Nachbarn vor Ort aufnehmen. Ich unterstütze die Initiative „Wedding hilft“ durch Übersetzungsarbeiten und organisiere Kleider- und Sachspenden für Unterkünfte, wie zuletzt für die neue Unterkunft für unbegleitete Jugendliche im Brüsseler Kiez. Gemeinsam mit dem Verein "Salam" unterstütze ich syrische Geflüchtete bei vielen aufenthaltsrechtlichen und sonstigen Fragen während der ersten Jahre in Deutschland.

Als Abgeordnete werde ich mich nicht nur im Parlament für eine Verbesserung der Bedingungen für Geflüchtete einsetzen. Vor Ort werde ich für eine Willkommenskultur werben und die Weddingerinnen und Weddinger dafür gewinnen, in den Geflüchteten einen Zugewinn und eine Chance für unsere Kieze zu erkennen.

Über Dr. Maja Lasic

Liebe Mitbürgerinnen,
liebe Mitbürger,

unser Wedding ist bunt und lebenswert. Als Ihre Abgeordnete ist es meine Aufgabe, die Vielfalt unserer Kieze zu erhalten und unser Miteinander zu stärken. Für Alteingesessene und Neuhinzugezogene, für Menschen mit Migrationsgeschichte und ohne, für Seniorinnen und Senioren und für junge Familien: Der Wedding muss lebenswert bleiben – für uns alle!

Warum schlägt mein Herz für den Wedding? Weil ich hier meine neue Heimat gefunden habe, nachdem ich meine alte Heimat vor 20 Jahren wegen der Bürgerkriege auf dem Balkan verlassen musste. Die Erfahrungen an einer Weddinger Schule haben mich geprägt: meine Karriere als Biochemikerin in der Wirtschaft habe ich beendet, um für gute Schulen, eine familienfreundliche Infrastruktur und für einen Wedding für alle zu kämpfen.

Herzlichst, Ihre

Maja Lasić

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.