Jahrgang
1960
Berufliche Qualifikation
Chemielaborantin, Tierärztin
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Deutschen Bundestages, Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Bundesforschungsanstalt für Viruskrankheiten der Tiere
Wahlkreis

Wahlkreis 56: Prignitz - Ostprignitz - Ruppin - Havelland I

Liste
Landesliste Brandenburg, Platz 5
Parlament
Bundestag 2005-2009
Parlament beigetreten
30.11.2004
Alle Fragen in der Übersicht

Sehr geehrte Frau Dr. Tackmann,

mit Abscheu und Ekel habe ich den Bericht der Sendung Kontraste vom 30. Juli 2009 (...

Von: Puevfgbcu Ebfgvt

Antwort von Dr. Kirsten Tackmann
DIE LINKE

(...) Sinnvoll wäre ein zügiges nationales Verbot der betäubungslosen Kastration bzw. generell der Kastration und ein Einfuhrverbot von Fleisch betäubungslos kastrierter bzw. (...)

Wie stehen sie zum Bau der A14?

Von: Ervauneq Yrore

Antwort von Dr. Kirsten Tackmann
DIE LINKE

(...) Auf dieser Grundlage sehe ich persönlich die Nordverlängerung der A 14 von Magdeburg nach Schwerin, die Sie vermutlich meinen, eher skeptisch. Ich möchte das auch gern begründen: (...)

Sehr geehrte Frau Dr. Tackmann ,
als Milcherzeuger habe ich folgende Frage an Sie. Halten Sie die gegenwärtige Milchmarktpolitik für...

Von: Wraf Treybss

Antwort von Dr. Kirsten Tackmann
DIE LINKE

(...) Die LINKE setzt sich für einen agrarpolitischen Richtungswechsel ein. Weg vom unregulierten, auf Dumpingpreise orientierten Weltagrarmarkt, hin zu einer Stabilisierung der regionalen Märkte mit kostendeckenden Erzeugerpreisen. (...)

# Sicherheit 12Mai2009

Sehr geehrte Frau Dr. Kirsten Tackmann , da ich ein betroffener Paintball-Spieler aus Ihrem Wahlkreis bin, interessiert mich nun sehr, wie Sie zu...

Von: Ebzna Ebßxnzc

Antwort von Dr. Kirsten Tackmann
DIE LINKE

(...) Mit dem geplanten Verbot von Paintball-Spielen und Laserdromen reduziert sich die Regierungskoalition aus meiner Sicht auf reine Symbolpolitik. Sie greift damit ohne Not auf unzulässige Weise in die Freizeitgestaltung der Bürgerinnen und Bürger ein. (...)

Sehr geehrte Frau Tackmann,

wie stehen Sie zu den Zensurmaßnahmen aus dem Hause der Familienministerin und des BKAs sowie des nun bald...

Von: Wraf Fgebrqr

Antwort von Dr. Kirsten Tackmann
DIE LINKE

(...) In einer Anhörung im Wirtschaftsausschuss am 27. Mai 2009 zur Sperrung von Internetseiten zur Bekämpfung der Kinderpornografie wurde darauf hingewiesen, dass die von der Bundesregierung als wirksames Mittel gegen Kinderpornografie gepriesenen Internetsperren verfassungsrechtlich unzulässig, handwerklich mangelhaft und weitgehend nutzlos sind. Das BKA ist sich anscheinend nicht bewusst, welche Bedeutung das Internet beim Tausch von Kinderpornos hat. (...)

# Frauen 8Apr2009

Sehr geehrte Frau Tackmann,

meine Mutter ist 71 Jahre und hat vor zwei Jahren zwei Schlaganfälle erlitten.
Zum Glück hat sie diese...

Von: Pbaal Znek

Antwort von Dr. Kirsten Tackmann
DIE LINKE

(...) vielen Dank für Ihre Anfrage zu einem Thema, das uns sehr gut bekannt ist und von dem viele in der DDR geschiedene Frauen betroffen sind. Mit Ihrer Bitte um Unterstützung tragen Sie – salopp gesagt – bei uns die sprichwörtlichen Eulen nach Athen: Unsere Fraktion hat bereits 2007 ein maßgeblich unter der Federführung meiner Kollegin Martina Bunge erarbeitetes Paket mit 17 Anträgen zu verschiedenen Ungerechtigkeitsaspekten bei den Ostrenten dem Bundestag vorgelegt. Dazu gehört auch ein Antrag, der sich mit der Situation in der DDR geschiedener Frauen befasst und eine Lösung verlangt. (...)

Sehr geehrte Frau Dr. Tackmann,

seit dem die EU Eiervermarktungsnorm 2004 eingeführt wurde und der Verbrauche sich zunehmend an vernünftig...

Von: Gubznf Yvfg

Antwort von Dr. Kirsten Tackmann
DIE LINKE

(...) Ich habe auch nachlesbar in allen Diskussionen zur Vogelgrippe die Interessen der kleinen Geflügelhalter und der Rassegeflügelhalter in die Diskussion eingebracht und werde das auch weiter tun. Das FLI muss deutlicher in die Lage versetzt und gefordert werden, wissenschaftlich begründete (!) Handlungskonzepte zur Vermeidung (!) und sinnvollen (!) Bekämpfung von Tierseuchen vorzulegen, auch bei der Vogelgrippe. (...)

Meine Frage bezieht sich in erster Linie auf eine Sache, die Sie persönlich als Mitarbeiterin des FLI berifft. DasFriedrich Löffler Institut auf...

Von: Gubznf Yvfg

Antwort von Dr. Kirsten Tackmann
DIE LINKE

(...) vielen Dank für Ihre Anfrage zu den Tierversuchen des FLI im Rahmen der Forschungen zur so genannten Vogelgrippe. Ich verstehe und teile Ihr Anliegen, dass es gerade für Tierversuche unter dem Tierschutzgedanken sehr strenge Vorschriften geben muss und nur solche stattfinden dürfen, die unverzichtbar sind. Und natürlich muss die Belastung der Tiere durch den Versuch strengen ethischen Richtlinien folgen. (...)

Sehr geehrte Frau Dr. Tackmann,,
heute bakam ich eine Mail von TASSO, wo auf einen Artikel vom 11.12.2008 in der Bildzeitung verwiesen wird...

Von: Gubznf Yvfg

Antwort von Dr. Kirsten Tackmann
DIE LINKE

(...) Insofern ist es zumindest richtig, gerade bei Milzbrand die große Gefahr des Missbrauchs im Auge zu behalten. Allerdings heißt das natürlich gerade nicht, dass es an dieser Stelle einen Freibrief für Tierversuche oder Forschungsprojekte geben darf. (...)

Sehr geehrte Frau MdB Dr. Tackmann,

auf der Internetseite des - im Deutschen Bundestag akkreditierten (!) - Lobbyverbandes AfA heißt es,...

Von: Zvpunry Csrvssre

Antwort von Dr. Kirsten Tackmann
DIE LINKE

(...) Darüber hinaus erlauben Sie mir bitte folgende Bemerkungen: Die Grundstücksgeschäfte der BVVG als größte Landeigentümerin in Deutschland sind und bleiben umstritten. Durch die von den Koalitionsparteien CDU/CSU und SPD und auch von den Grünen forcierte Bodenprivatisierungspolitik ist es kein Wunder, dass auch Vetternwirtschaft in Landgeschäften entsteht. (...)

Sehr geehrte Frau Dr. Tackmann,

in Ihrer Antwort vom 13.06. lese ich, dass Sie sich grosse Sorgen machen um die "Erodierung der...

Von: Urvam Jnßznaa

Antwort von Dr. Kirsten Tackmann
DIE LINKE

(...) Wir wollen eine flächendeckende Nutzung der Kulturlandschaft, mit der die Landwirtschaft ihren Beitrag zur regionalen Grundversorgung mit Nahrung und mit Energie leistet. Dagegen lehnt DIE LINKE eine auf Export orientierte und dem neoliberalen Welthandelsdogma unterworfene Agrarpolitik ab, denn sie ist weder sozial noch ökologisch zu verantworten. Zum Beispiel haben wir die Bundesregierung kritisiert, weil sie die bereits weitgehend abgeschaffte Exportförderung jetzt für Schweinefleisch aus der Mottenkiste geholt hat. (...)

Sehr geehrte Frau Tackmann,

Sie feiern es als Erfolg, dass die Bauern höhere Milchpreise erhalten. Das wird sich aber in den Preisen in den...

Von: Xheg Yhqva

Antwort von Dr. Kirsten Tackmann
DIE LINKE

(...) Unsere Solidarität gilt dabei allen, egal, ob es um den Kampf um Mindestlöhne oder um menschenwürdige Arbeits- und Entlohnungsbedingungen geht. Daher fordern wir kostendeckende Erzeugerpreise. Aber natürlich müssen die auch bezahlbar sein. (...)

%
22 von insgesamt
22 Fragen beantwortet
43 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bundestagswahlrecht

03.07.2009
Dafür gestimmt

AWACS-Einsatz in Afghanistan

02.07.2009
Dagegen gestimmt

Internetsperren

18.06.2009
Dagegen gestimmt

Patientenverfügung (Stünker-Antrag)

18.06.2009
Dafür gestimmt

Schuldenbremse

29.05.2009
Dagegen gestimmt

Pages