Dr. Elmar Widder

| Kandidat Bundestag
Frage stellen
https://www.elmar-widder.de
Jahrgang
1978
Wohnort
Amberg
Berufliche Qualifikation
Jurist (LL.M.) für Europa- und Völkerrecht
Ausgeübte Tätigkeit
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Parlament
Bundestag
Wahlkreis
Amberg

Die politischen Ziele von Dr. Elmar Widder

- Volksabstimmungen auf Bundesebene (wir Bürger sollen endlich mehr Mitspracherecht haben, die Grundrechte bleiben selbstverständlich unverhandelbar)

- Eindeutige Verankerung von Wasser als Grundrecht im Grundgesetz (Wasser sollte immer in öffentlicher Hand bleiben. Stellen Sie sich vor, eine Flasche Wasser würde 30,- Euro und mehr kosten)

- Reformieren wir endlich unser kompliziertes Steuersystem (kein Mensch kennt sich mehr aus... aber es macht die Reichen reicher - so viel steht fest)

- Keine Beteiligung an militärischen Interventionen ohne UN-Mandat (an wie vielen völkerrechtlich-illegalen Kriegen wollen wir uns eigentlich noch beteiligen? Das hatten wir doch alles schon einmal... )

- Einführung einer Mindestrente (Menschen, die 35 oder 40 Jahre sozialversicherungspflichtig in Deutschland beschäftigt waren, sollen nicht in Altersarmut abrutschen)

- Bürgerbeteiligung und Reform der Europäischen Union (der Aufbau der EU muss viel demokratischer werden, d.h. wir müssen das ganze Modell verändern. Alle EU-Bürger sollen hierzu ein Mitspracherecht haben)

- Mehr Unterstützung für regionale Nahrungserzeugung (fördern wir mehr regionale Produkte und hören wir endlich auf, unsere Hühnchen zu subventionieren und bis nach Afrika runter zu verkaufen. Wir entziehen den Menschen dort ihre Lebensgrundlage!)

- Kritisch gegenüber TTIP, CETA, TiSA, Jefta und unfairen Freihandelsabkommen zwischen der EU und afrikanischen Ländern (diese geheim verhandelten Abkommen sind zum Nachteil der Menschen und dienen nur der Profitgier der großen Konzerne; insbesondere die Schiedsgerichte sind bedenklich)

- wenn die Roboter viele Arbeitsplätze wegrationalisieren, sollten wir über über die Verringerung der wöchentlichen Arbeitszeit bei gleichbleibendem Lohn oder über das Grundeinkommen reden!

- Einführung einer Gemeinwohlökonomie

 

Über Dr. Elmar Widder

Hallo,

ich bin ein 39-jähriger Amberger, der sich dazu entschieden hat, nicht mehr tatenlos zuzusehen, wie einige wenige Menschen sich völlig maßlos am System bereichern und andere deshalb immer mehr in die Armut drängen. Unsere Gesellschaft ist dabei sich massiv zu spalten.

Das Problem ist global, aber die Auswirkungen sind auch hier in Deutschland spürbar. Fast ein Viertel aller Beschäftigten befindet sich im Niedriglohnsektor, Zeitverträge über Zeitverträge (glauben Sie mir, auch ich kann ein Lied davon singen), knapper Wohnraum und über unsere Renten brauchen wir gar nicht erst anfangen zu reden – da wird´s wohl nicht viel geben...

Wenn es ordentliche Politiker gäbe, die die Interessen der "Durchschnittbürger" einigermaßen gut repräsentieren würden, bräuchte ich das alles hier nicht zu machen. Aber ich habe den Eindruck, dass nahezu alle Abgeordneten sich nur noch von Lobbyisten beeinflussen lassen.

Eigentlich ist unsere Aufgabe, nachfolgenden Generationen einen Planeten und eine Gesellschaft zu hinterlassen, in der sie es einfacher und besser haben. Aber wir hinterlassen ihnen Atommüll, mit Glyphosat verseuchten Boden und die Atomwaffen der NATO - unfassbar! Deshalb kandidiere ich.

Alleine kann ich es aber nicht schaffen... Deshalb: Werden Sie aktiv und unterstützen Sie mich, damit eines Tages Parteilose und unabhängige Kandidaten in unserem Parlament vertreten sind.

Viele Grüße!

Ihr Elmar Widder

 

 

# Kultur 2Aug2017

(...) als heimatverbundener Bayer mache ich mir unter anderem auch über den Bierpreis Sorgen. Was werden oder wollen Sie unternehmen, um zu verhindern, dass große Lebensmittelkonzerne eines Tages unsere Brunnen bzw. (...)

Von: Tobias Bogner

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

%
0 von insgesamt
1 Fragen beantwortet
0 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.