Jahrgang
1954
Wohnort
Leipzig
Berufliche Qualifikation
Diplom-Volkswirt
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Bundestages, Parlamentarischer Geschäftsführer
Wahlkreis

Wahlkreis 154: Leipzig-Land

Wahlkreisergebnis: 21,4 %

Liste
Landesliste Sachsen, Platz 4

Eingezogen über die Liste

Parlament
Bundestag 2013-2017

Über Dr. Axel Troost

Geboren am 1. September 1954 in Hagen/Westfalen; verheiratet,
zwei Kinder.

Abitur 1973 in Schule Schloss Salem. Studium der
Volkswirtschaftslehre in Marburg, Promotion zum Thema
"Staatsverschuldung und Kreditinstitute".

Seit 1981 Geschäftsführer der "Arbeitsgruppe Alternative
Wirtschaftspolitik" (Memorandumgruppe). Seit 1984
Geschäftsführender Gesellschafter der PIW Progress-Institut für
Wirtschaftsforschung GmbH, Bremen/Teltow. 1990 bis 2001
Geschäftsführer der "Büro für Strukturforschung Rostock gGmbH"
(BÜSTRO), Rostock.

Langjähriges Mitglied u. a. bei der IG Metall, jetzt ver.di,
ATTAC, Bund demokratischer WissenschaftlerInnen und im
Förderverein gewerkschaftliche Arbeitslosenarbeit e. V.;
Mitinitiator zahlreicher bundesweiter arbeitsmarktpolitischer
Initiativen. Mitglied im Vorstand des Institutes Solidarische
Moderne (ISM).

2004 Mitbegründer der "Wahlalternative" und Mitglied des
geschäftsführenden Bundesvorstandes des Vereins "Wahlalternative
Arbeit und soziale Gerechtigkeit"; von Januar 2005 bis Juni 2007
Mitglied des geschäftsführenden Bundesvorstandes der Partei
"Arbeit und soziale Gerechtigkeit - Die Wahlalternative (WASG)";
seit Juni 2007 Mitglied der Partei Die Linke und Mitglied im
erweiterten Bundesvorstand, Oktober 2007 bis November 2008
Landesvorsitzender der Partei Die Linke in Bremen; von November
2009 bis 2011 Mitglied im Landesvorstand der Partei Die Linke in
Sachsen; seit Juni 2012 stellvertretender Parteivorsitzender der
Partei Die Linke.

Mitglied des Bundestages seit 2005; Finanzpolitischer Sprecher
und Sprecher der sächsischen Landesgruppe der
Bundestagsabgeordneten der Linken. Mitglied des Verwaltungsrates
der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin).

 

Alle Fragen in der Übersicht
7Juni2017

Sehr geehrter Herr Dr. Troost,

Das Gesetzespaket, mit dem der bundesstaatliche Finanzausgleich neugeregelt wurde, umfasste mehrere...

Von: Wbpura Xbez

Antwort von Dr. Axel Troost
DIE LINKE

(...) Dass eine einzelne Stimme bei dieser Abstimmung leider nichts am eindeutigen Ergebnis ändern konnte zeigt vor allem: Nur eine noch stärkere LINKE im Bundestag kann die zunehmende (Quasi-)Privatisierung von öffentlichem Eigentum verhindern. (...)

Wie stehen Sie zum Thema Autobahnprivatisierung und der damit verbundenen geplanten Grundgesetzesänderung zum 2.6.2017?

Welche...

Von: Gubznf Züyyre

Antwort von Dr. Axel Troost
DIE LINKE

(...) Ich selbst habe zur Neufassung der Bund-Länder-Finanzen (in diesem Paket waren auch die Fernstraßen) ebenfalls mehrfach Stellung bezogen. Zuletzt mit einem ausführlicheren Kommentar zur politischen Vorgeschichte und den nun drohenden Konsequenzen "Die Quasi-Privatisierung der öffentlichen Fernstraßen - Ein politischer Krimi mit Schäuble als Strippenzieher": (...)

# Finanzen 8Feb2017

Sehr geehrter Herr Dr.Troost,

leider ursprünglicher Text zu lang. Mail kommt noch.Es geht um die steuerliche Benachteiligung...

Von: Vinan Zvybf

Antwort von Dr. Axel Troost
DIE LINKE

(...) DIE LINKE ist sich der prekären Situation vieler Alleinerziehender und ihrer Kinder bewusst und setzt sich wie keine andere Partei mit einem umfassenden Maßnahmenpaket für diese ein. (...)

# Umwelt 23Aug2016

Unterstützen sie die Initiative con Peta Deutschland für ein Verbot der Haltung von Exotischen tieren?...

Von: Wbfrcu Fpunqr

Antwort von Dr. Axel Troost
DIE LINKE

(...) DIE LINKE unterstützt deshalb die Forderung nach einer Positivliste für Arten, die in Privathaushalten tiergerecht gehalten werden können. Die Einfuhr und den Handel mit Tieren, die in freier Wildbahn gefangen wurden, lehnt DIE LINKE grundsätzlich ab, da Wildfänge sowohl den Bestand der wildlebenden Tiere als auch die Lebensgrundlagen der Menschen in den Herkunftsländern gefährden können. (...)

# Umwelt 5Feb2016

Sehr geehrter Herr Dr. Troost,

das Kernbrennstoffsteuergesetz ist befristet bis Ende 2016. Gemäß Atomgesetznovelle werden im Zeitraum 2017...

Von: Fvrtevq Fpuüyre

Antwort von Dr. Axel Troost
DIE LINKE

(...) Auch aus fiskalpolitischer Sicht ist es Irrsin, auf die Einnahmen aus der Brennelementesteuer zu verzichten. Wir brauchen die Einnahmen um dringend benötigte Investitionen z.B. in Schulen, Straßen und den energiepolitischen Umbau zu stemmen. (...)

# Arbeit 16Apr2015

Sehr geehrter Herr Dr. Troost,
am 22.5.2015 soll der Regierungsentwurf des „Tarifeinheitsgesetzes“ in 2. und 3. Lesung im Bundestag...

Von: Sevrquryz Fpuhgg

Antwort von Dr. Axel Troost
DIE LINKE

(...) Anfänglich geäußerte verfassungsrechtliche Bedenken, selbst von der Bundesarbeitsministerin Nahles, existieren offenbar nicht mehr. Vielmehr bedient sich die Ministerin jetzt der durch die Arbeitgeberlobby und den Medien dramatisch beschriebenen Szenarien einer nicht mehr funktionsfähigen öffentlichen Infrastruktur und nutzt so die aktuelle hysterische Berichterstattung über die Tarifauseinandersetzung bei der Deutschen Bahn, um das Streikrecht in Deutschland auszuhebeln und die Koalitionsfreiheit einzuschränken. (...)

9Dez2014

Sehr geehrter Herr Dr. Axel Troost,

die Bundesregierung möchte in Zukunft das Fracking ermöglichen. Ihnen ist sicher bewusst das Fracking...

Von: Qvex Zrvßare

Antwort von Dr. Axel Troost
DIE LINKE

(...) Angesichts der Risiken für Mensch und Umwelt ist es unverantwortlich, Fracking selbst unter Einsatz nicht-toxischer Frack-Flüssigkeiten und unter Auflagen zu erlauben. Nur ein vom Bundestag beschlossenes ausnahmsloses Fracking-Verbot in Deutschland kann sicherstellen, dass Fracking durch die Hintertür nicht doch ermöglicht wird. (...)

# Internationales 19Aug2014

Was können Sie tun um eine weitere Eskalation im Konflikt zwischen der Ukraine und Russland zu unterbinden? Die Einmischung der Nato scheint hier...

Von: Ebzna Nyoerpug

Antwort von Dr. Axel Troost
DIE LINKE

(...) Als finanzpolitische Sprecher meiner Fraktion habe zu friedens- und außenpolitischen Themen keine Expertise und möchte zu diesem Thema auf die einschlägigen Stellungnahmen der LINKEN verweisen. Siehe beispielsweise: https://www.die-linke.de/themen/frieden/ oder (...)

Sehr geehrter Herr Dr. Troost,

seit bekannt wurde, daß die durch Gräueltaten im Irak berüchtigten US-Söldner der Sicherheitsfirmen...

Von: Senam Xbyor

Antwort von Dr. Axel Troost
DIE LINKE

(...) Als finanzpolitische Sprecher meiner Fraktion habe zu friedens- und außenpolitischen Themen keine Expertise und möchte zu diesem Thema auf die einschlägigen Stellungnahmen der LINKEN verweisen. Siehe beispielsweise: https://www.die-linke.de/themen/frieden/ oder (...)

# Inneres und Justiz 11März2014

Sehr geehrter Herr Dr. Troost,

ist es nicht so, dass in Deutschland Ersatzfreiheitsstrafen verhängt werden, nur weil ein(e) Verurteilte_r...

Von: Hyyn Fpujnemre

Antwort von Dr. Axel Troost
DIE LINKE

(...) Sie stellen die richtigen Fragen. Ich kann die Sonderbehandlung von Steuerhinterziehern auch nicht nachvollziehen. Das zentrale Motiv zur Selbstanzeige ist nicht das im Strafrecht bekannte, als entlastend gewertete Motiv der "tätigen Reue", sondern schlicht die Angst vor Entdeckung seit der Staat Daten-CDs aufkauft. (...)

# Finanzen 16Jan2014

Sehr geehrter Herr Dr. Troost,

ich beobachte schon seit einigen Jahren, die Machenschaften großer Global-Player.
So fiel mit der...

Von: Naa-Zbavxn Tehore

Antwort von Dr. Axel Troost
DIE LINKE

(...) Ich setze mich seit über dreißig Jahren als Geschäftsführer der sogenannten Memorandumgruppe für eine alternative Wirtschaftspolitik ein, die sich am Gemeinwohl und gesellschaftlicher Teilhabe orientiert - als Alternative zu einem Wirtschaftsmodell, wo freie Märkte und Profitmaximierung in den Mittelpunkt gestellt werden. Hier unterscheide ich mich auch von der Mehrzahl der Politiker bzw. (...)

%
11 von insgesamt
11 Fragen beantwortet
262 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Mitglied

Stellv. Mitglied

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
PIW Progress-Institut für Wirtschaftsforschung GmbH "Bremen" Geschäftsführer Themen: Wissenschaft, Forschung und Technologie 22.10.2013–24.10.2017
Dau wat e.V. "Rostock" Mitglied des Beirates Themen: Soziale Sicherung 22.10.2013–24.10.2017
Institut Solidarische Moderne e.V. "Berlin" Mitglied des Vorstandes Themen: Politisches Leben, Parteien 22.10.2013–24.10.2017
PIW Progress-Institut für Wirtschaftsforschung GmbH "Bremen" Themen: Wissenschaft, Forschung und Technologie 22.10.2013–24.10.2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung