Dorothee Schlegel
SPD

Frage an Dorothee Schlegel von Yhgm Fgebory bezüglich Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen

10. Dezember 2015 - 20:23

Sehr geehrte Frau Dr ? Schlegel,,

Sie stimmten zuletzt für einen 85 Miliarden Kredit an Griechenland. Nun ist in Griechenland zu beobachten, daß Der Staat Banken für 4,29 Euro pro Anteilsschein rettete welche jetzt ans Ausland für 0.02 Euro verschleudert werden. Und das auf Befehl der Troika und des IWF der ja explizit wegen ihrer Frau Merkel mit von der Partie ist.

http://www.infosperber.ch/Artikel/Wirtschaft/Griechische-Banken-zu-Schleuderpreisen-an-US-Finanzhaie

Wie rechtfertigen Sie einen solchen Diebstahl am griechischen Volk ?
Was haben sie persönlich gegen dieses Verbrechen getan ?
Und wie wollen sie die deutschen Wähler davon überzeugen daß sie nicht auch bei deren Ausplünderung ein willfähriger Erfüllungsgehilfe sein werden ?
Haben Sie in ihrer Zeit als gewählte Vertreterin des Volkes jemals gemäß Ihrem Gewissen und gegen ihre Partei gestimmt ?

Mit freundlichen Grüßen

Lutz Strobel

Frage von Yhgm Fgebory
Antwort von Dorothee Schlegel
14. Dezember 2015 - 07:30
Zeit bis zur Antwort: 3 Tage 11 Stunden

Sehr geehrter Herr Strobel,

seien Sie unbesorgt, weder in meiner Funktion als Bundestagsabgeordnete noch persönlich habe ich mit kriminellen Delikten wie „Diebstahl“, „Verbrechen“ oder „Ausplünderung“ etwas zu tun.

Politischer Diskurs, gerne auch emotional und impulsiv geführt, setzt ein Mindestmaß an Höflichkeit voraus. Denn eine zivilisierte Debatte, ob im Parlament oder an anderer Stelle, ist ohne gegenseitigen Respekt nicht möglich – ganz im Sinne unserer christlich-abendländischen Kultur und Demokratie.

Bürgeranfragen, in denen ich mehrerer Straftaten bezichtigt werde, möchte ich daher nicht beantworten. Einem solchen Umgang untereinander möchte ich durch meine Antworten keinen Vorschub leisten.

Sehr geehrter Herr Strobel, ich bin jederzeit gerne bereit, Ihnen auf sachlich und respektvoll gestellte Fragen – selbstverständlich auch kritische – zu antworten. Das sehen Sie zum Beispiel an meinen vielen Rückmeldungen auf Abgeordnetenwatch.

Den persönlichen Kontakt zu den Bürgerinnen und Bürgern im Wahlkreis ziehe ich dabei aber immer einer E-Mail über diese doch sehr anonyme Onlineplattform vor. Da Sie in Werbach wohnen, haben Sie es nicht weit zu meinem Wahlkreisbüro in der Marienstraße 1 in Lauda. Meine Mitarbeiterin übernimmt gerne die Terminkoordinierung für ein Treffen, Telefon 09343 589 68 16.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Dorothee Schlegel, MdB