Fragen und Antworten

Frage an
Daniel Sieveke
CDU

(...) c) Halten Sie Bußgelder in vier- oder fünfstelliger Höhe für Verstöße gegen das Jugendschutzgesetz durch Verkauf von Shisha-Tabak an Jugendliche in Shisha-Bars für umsetzbar und im Sinne der Strategie der "Nadelstiche" für angebracht? (...)

Innere Sicherheit
27. April 2019

(...) Ich bin Ihnen daher dankbar, dass Sie die Bekämpfung der Clan-Kriminalität als unser politisches Hauptanliegen in diesem Kontext benannt haben. Die Shisha-Bars sind sowohl im Zusammenhang mit Clankriminalität auf der politischen Agenda, als auch für sich genommen, weil sie allgemein zu einem Kriminalitätsschwerpunkt zu werden scheinen. (...)

Abstimmverhalten

Über Daniel Sieveke

Ausgeübte Tätigkeit
Landtagsabgeordneter (MdL)
Berufliche Qualifikation
Bankkaufmann/Sparkassenbetriebswirt
Geburtsjahr
1976

Daniel Sieveke schreibt über sich selbst:

Mein Lebenslauf
Geboren am 30. November 1976 in Paderborn
römisch-katholisch
verheiratet
zwei Kinder (Söhne, Zwillinge)
 
1997 Abitur am Gymnasium Theodorianum in Paderborn
1998 Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Sparkasse Paderborn (bis 2001)
1998 Eintritt in die Christlich Demokratische Union Deutschlands (Oktober)
2001 Kunden- bzw. Privatkundenberater bei der Sparkasse Paderborn (bis 2007)
2003 Abschluss des Studiengangs Sparkassenfachwirt
2004 Wahl in den Rat der Stadt Paderborn (bis heute)
2007 Abschluss des Studiengangs zum Sparkassenbetriebswirt
2007 Stellvertretender Geschäftsstellenleiter bei der Sparkasse Paderborn (bis 2009)
2007 Delegierter zum Landesparteitag der CDU Nordrhein-Westfalen (bis heute)
2009 Geschäftsstellenleiter bei der Sparkasse Paderborn-Detmold
        (bis heute, freigestellt wg. Landtagsmandat)
2009 Delegierter zum Bundesparteitag der CDU Deutschlands (bis heute)
2009 Stellvertretender Vorsitzender der CDU-Stadtratsfraktion Paderborn (bis 2017)
2010 Wahl in den Landtag Nordrhein-Westfalen als direkter Abgeordneter
         für den Wahlkreis Paderborn-Stadt (WK 101 - Paderborn II)
        Wahlergebnis: 45,33 % der Erststimmen (bei 42,04 % Zweitstimmen für die CDU)
2012 Wahl in den Landtag Nordrhein-Westfalen als Abgeordneter
         für den Wahlkreis Paderborn-Stadt (WK 101 - Paderborn II)
        Wahlergebnis: 40,67 % der Erststimmen (bei 34,10 % Zweitstimmen für die CDU)
2017 Wahl in den Landtag Nordrhein-Westfalen als Abgeordneter
         für den Wahlkreis Paderborn-Stadt (WK 101 - Paderborn II)
        Wahlergebnis: 44,5 % der Erststimmen (bei 37,9 % Zweitstimmen für die CDU)
       Stellvertretender Fraktionsvorsitzender der CDU Fraktion im Landtag, Vorsitzender des Innenausschusses 
2018 
     Beisitzer im Landesvorstand der CDU NRW

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Aktuelle Politische Ziele von Daniel Sieveke:
Abgeordneter Nordrhein-Westfalen

Kandidaturen und Mandate

Abgeordneter Nordrhein-Westfalen
Aktuelles Mandat

Fraktion: CDU
Eingezogen über den Wahlkreis: Paderborn II
Mandat gewonnen über:
Wahlkreis
Wahlkreis:
Paderborn II
Wahlkreisergebnis:
44,50 %

Kandidat Nordrhein-Westfalen Wahl 2017

Angetreten für: CDU
Wahlkreis: Paderborn II
Mandat gewonnen über:
Wahlkreis
Wahlkreis:
Paderborn II
Wahlkreisergebnis:
44,50 %
Wahlliste:
Landesliste

Kandidat Nordrhein-Westfalen Wahl 2012

Angetreten für: CDU
Wahlkreis: Paderborn II
Mandat gewonnen über:
Wahlkreis
Wahlkreis:
Paderborn II
Wahlkreisergebnis:
41,20 %

Politische Ziele (Kandidat Nordrhein-Westfalen Wahl 2012)

Liebe Paderbornerinnen und Paderborner, so kurz nach der letzten Landtagswahl in NRW werden wir alle schon wieder zur Wahlurne gebeten. Warum? Weil der Haushalt im Parlament gescheitert ist. Die vergangenen zwei Jahre haben leider dazu geführt, dass sich unser Bundesland in einer äußerst heiklen Lage befindet: Rekordverschuldung trotz höchster Steuereinnahmen, Städte und Kommunen vor dem finanziellen Kollaps, Beschränkung der Freiheit unserer Hochschulen, Familien, die mit ihren Sorgen allein gelassen werden. Dies sind nur einige der Aufgaben, die mir am Herzen liegen. Sie erwarten zu Recht Politik mit echtem Sachverstand. Die CDU steht für gezielte Investitionen: U3-Ausbau verwirklichen, kleine Grundschulen erhalten, Hochschulfreiheit bewahren - das sind Inhalte unserer Bildungs- und Familienpolitik. Straßenbau intelligent planen, Industrie, Mittelstand und Handwerk nicht gängeln, Ökonomie und Ökologie vereinbaren - das sind Herausforderungen unserer Wirtschaftspolitik. Wir kämpfen jetzt nicht mehr nur um die Zukunft, sondern schon um die Gegenwart. Bei dieser Wahl geht es - wie niemals zuvor - darum, die dramatische Neuverschuldung zu stoppen. Unsere christlich-demokratischen Grundwerte sind kein Wortspiel, sondern prägen unser Selbstverständnis und unsere Wertschätzung gegenüber den Menschen. Wir haben eine andere Sichtweise und handeln dabei verantwortungsbewusst, damit jeder seine Chancen erhält. Ich werde Paderborner Interessen im Landtag weiter energisch vertreten. Und ich möchte in unserem Bundesland eine Politik, die Ihnen zuhört und die für Sie arbeitet. Bitte gehen Sie am 13. Mai 2012 zur Wahl. Geben Sie mir und der CDU Ihre beiden Stimmen. Ihr Daniel Sieveke

Abgeordneter Nordrhein-Westfalen 2010 - 2012

Fraktion: CDU
Eingezogen über den Wahlkreis: Paderborn II
Mandat gewonnen über:
Wahlkreis
Wahlkreis:
Paderborn II
Wahlkreisergebnis:
45,30 %
Startdatum:

Abgeordneter Nordrhein-Westfalen 2012 - 2017

Fraktion: CDU
Eingezogen über den Wahlkreis: Paderborn II
Mandat gewonnen über:
Wahlkreis
Wahlkreis:
Paderborn II
Wahlkreisergebnis:
41,20 %
Startdatum:

Kandidat Nordrhein-Westfalen Wahl 2010

Angetreten für: CDU
Wahlkreis: Paderborn II
Mandat gewonnen über:
Wahlkreis
Wahlkreis:
Paderborn II
Wahlkreisergebnis:
45,30 %

Politische Ziele (Kandidat Nordrhein-Westfalen Wahl 2010)

Kinder - unsere Zukunft Kinder sind einzigartig und unsere Zukunft. Ihr Wohlergehen und ihre Förderung sind von größter Bedeutung für unser Land. Bildung erhalten sie im Elternhaus, in Kindergärten und Schulen, in der Ausbildung und im Studium. Im Kreis Paderborn liegt die Versorgung mit Kindergartenplätzen für Dreijährige bei guten 98 Prozent, bei Jüngeren sind es schon 23 Prozent. Einer CDU geführten Landesregierung wird es gelingen, den 2013 kommenden Rechtsanspruch auf die Betreuung von unter Dreijährigen praktikabel umzusetzen. Zusätzlich bieten wir Eltern mit dem Paderborner FamilienServiceCenter eine von der CDU geschaffene Institution, in der Familien mit Fragen und Sorgen kompetent beraten werden. Für mich und meine Partei steht fest, dass wir das gegliederte Schulsystem erhalten müssen. Nur so können wir auf die individuellen Bedürfnisse der Heranwachsenden eingehen. Unsere Wirtschaftskraft Der Mittelstand stützt als Rückgrat unserer Wirtschaft die gesamte Bevölkerung. Ich setze mich daher für Förderungen gerade kleiner und mittelgroßer Betriebe ein. Die CDU in NRW sichert mit guten regionalen Rahmenbedingungen bestehende Arbeitsplätze und stellt die Weichen zur Schaffung neuer Stellen. Unsere Wirtschaft hat durch die Finanzkrise eine deutliche Mehrbelastung zu tragen. Dies gilt auch für den Landeshaushalt. Wir setzen auf Haushaltsdisziplin, um dadurch Überschuldung und Steuererhöhungen zu vermeiden. Als Landtagsabgeordneter werde ich mich in Düsseldorf für die Wachstumsregion Ostwestfalen und besonders für Paderborn stark machen. Ich möchte hier gezielt Strukturprojekte anschieben und unsere Verkehrs- und Infrastruktur verbessern. Generationengerechtigkeit Die Gesellschaft ist vielschichtig. Junge und alte, gesunde und kranke, reiche und arme Menschen – sie alle gehören dazu. Unsere gemeinsame Aufgabe ist es, dafür zu sorgen, dass niemand zurück bleibt, keiner benachteiligt wird. Dies sehe ich als bedeutende Bestimmung unserer Politik der Sicherheit und des Ausgleichs. Ältere Menschen sind mit ihrem Erfahrungsschatz ein wichtiger Teil unserer Gemeinschaft. Mit dem Paderborner Ehrenamtsbüro haben wir eine Anlaufstelle geschaffen, die Generationen wirkungsvoll verbindet. Bürger mit Migrationshintergrund stehen nicht am Rand, sondern sind Teil des gesellschaftlichen Miteinanders. Schöne Beispiele hierfür sind das Sport- und Begegnungszentrum im Goldgrund und das Internationale Spielfest in den Paderwiesen. Das Zusammenleben ist gerade in Paderborn Markenzeichen der solidarischen Politik der CDU. Dass das auch so bleibt, dafür trete ich persönlich mit aller Kraft ein. Paderborner Interessen Paderborn ist meine Heimat. Unsere Region und ihre Bürger bedeuten mir sehr viel. Für sie auf Landesebene zu arbeiten, ist eine große Herausforderung. Seien es die Diskussion um die Weiterentwicklung und Zukunftssicherung unseres Flughafens, die Nah- und Fernverkehrsanbindungen, der notwendige Bau der Messehalle oder auch die Zukunftsmeile Fürstenallee. Dies sind Projekte, die existentiell für unsere Wirtschaft sind und damit die Region stärken. Im Düsseldorfer Landtag werde ich mich für Paderborn engagieren und dafür sorgen, dass unsere Stadt ihre Trümpfe voll ausspielt. Dazu werde ich auch parteiübergreifend Gespräche mit anderen ostwestfälischen Abgeordneten führen. Die Landespolitik ist gefordert die Rahmenbedingungen für regionales Wachstum zu schaffen und ich persönlich richte mein politisches Streben genau darauf aus. Familie und Werte Geboren 1976 in Paderborn, bin ich mit fünf Geschwistern in der Königstraße aufgewachsen. Nach dem Abitur auf dem Theodorianum hat mich mein Berufsweg bis zum Geschäftsstellenleiter bei der Sparkasse Paderborn geführt. Meine Frau Friederike und ich haben hier ein ausgefülltes Leben. Was also treibt mich an, meine politische Tätigkeit um ein Mandat in Düsseldorf zu erweitern? – Ganz einfach. Ich liebe Paderborn und seine Bürger. Paderborn ist Heimat und Hightech. Eine intakte und offene Stadt mit hohen Werten und Innovationskraft. Ich möchte diese Stärken bewahren und ich werde Paderborner Interessen in der Landespolitik durchsetzen. Daher danke ich meinen Wählern sehr herzlich für das solide Ergebnis in meinem Wahlkreis vom 09. Mai 2010.