Portrait von Daniel Günther
Daniel Günther
CDU
24 %
/ 33 Fragen beantwortet
Frage von Thomas B. •

Warum gewährt das Land bei der Haushaltslage seinen gut bezahlten Beamten, die sich ein E-Auto leisten können, das kostenlose Laden an dienstlichen Ladesäulen?

Sehr geehrter Herr Günther, es soll ein offizielles Schreiben des Landes geben, dass das kostenlose Laden des privaten E-Autos an dienstlichen Ladesäulen ausdrücklich erlaubt. Von dem Landeshaus sollen hierfür auch noch Ladesäulen gebaut werden. Lade ich mein Smartphone im Büro, begehe ich ein Dienstvergehen. Außerdem bekomme ich für meine Fahrt zur Arbeit mit einem Diesel oder Benziner keinen Zuschuss oder kostenlosen Kraftstoff vom Land. Das ist aus meiner Sicht eine deutliche Bevorteilung der besser besoldeten /bezahlten Landesbediensteten. Gerecht und Gleich ist das nicht. Bezahlen muss es der Steuerzahler, dem sie gerade eine Haushaltsnotlage erklären. Warum dann solche Vorteile für Beamte/Angestellte des Landes mit privaten E-Autos?

Portrait von Daniel Günther
Antwort von
CDU

Sehr geehrter Herr. B.,

die Nutzung der Ladesäulen ist per Erlass geregelt. Insgesamt gilt, die Landesverwaltung beteiligt sich aktiv am Ausbau der Ladeinfrastruktur in Schleswig-Holstein, um das Ziel des ersten klimaneutralen Industrielandes bis 2040 zu erreichen. Daher werden Lademöglichkeiten an möglichst vielen Landesliegenschaften geschaffen. Um die E-Mobilität zu fördern, gibt es an einigen Landesliegenschaften Ladesäulen, die neben dem Laden von Dienstfahrzeugen auch das kostenfreie Laden von Fahrzeugen der Landesbeschäftigten ermöglichen. Dies steigert die Attraktivität des Landes als Arbeitgeber in Zeiten des Fachkräftemangels.

Ähnliche Angebote gibt es auch für die Angestellten bei zahlreichen privaten Unternehmen im Land.

Was möchten Sie wissen von:
Portrait von Daniel Günther
Daniel Günther
CDU