Portrait von Daniel Günther
Daniel Günther
CDU

Frage an Daniel Günther von Fhfnaan Urhre bezüglich Gesundheit

19. Januar 2021 - 13:27

Sehr geehrter Herr Günther,
wir in unser Familie halten uns an die Corona Regeln und sind einfach nur enttâuscht über die Bundespolitik, die uns am Besten einsperren möchte. Wie kann es angehen, das wir dauernd im Fernsehen sehen wie sich in der Bundesliga die Fussballer in den Armen liegen und in Ägypten wird noch eine Handball WM ausgetragen. Sind das andere Menschen für die eine Abstandsregelung nicht gilt ?? Der normale Bürger muss Abstand halten und darf seine Familie nicht umarmen nur wenn es um Kommerz geht werden die Regeln über Bord geworfen. Solange dies alles erlaubt ist kann das Virus ja nicht so gefährlich sein oder ??? Es wird Zeit für klare Ansage, die für alle gelten !! Jetzt wo die Virusmutation grassiert muss auch der Vereinssport eingestellt werden sonst macht sich die Regierung unglaubwürdig.
Mit freundlichen Grüßen
Susanna Heuer

Frage von Fhfnaan Urhre
Antwort von Daniel Günther
28. Januar 2021 - 09:10
Zeit bis zur Antwort: 1 Woche 1 Tag

Sehr geehrte Frau Heuer,

vielen Dank für Ihre Frage. Darin bringen Sie Ihre Kritik über Fußball- und Handballspieler zum Ausdruck, die sich in den Spielen sehr nahe kommen und sich umarmen, wohingegen unsere Kontakte im privaten Bereich strengen Beschränkungen unterliegen.

Ich darf Ihnen versichern, dass die Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten in ihren Beratungen mit der Bundeskanzlerin sehr darum gerungen haben, ob wir den Profisport zulassen oder ob wir ihn, genauso wie den gesamten Bereich des Breitensports, nicht auch untersagen müssen. Wir haben dabei auch berücksichtigt, dass der Profisport als Ganzes in Deutschland einerseits ein bedeutender Arbeitgeber ist – nicht nur für die Spielerinnen und Spieler - , es auch um das verfassungsrechtlich garantierte Grundrecht auf Berufsfreiheit geht und andererseits von den Vereinen und Verbänden des Profisports sehr umfassende Hygienekonzepte vorgelegt und erhebliche Mittel für ständige Corona-Testreihen aufgebracht worden sind. Die Deutsche Fußballliga und der Deutsche Fußballbund verfügen darüber hinaus über eigenes ärztliches Personal, das die Spiele, aber auch die Konzepte wissenschaftlich begleitet. Unter diesen wirklich ausgereiften Bedingungen sowie unter der Bedingung des Zuschauerverbotes haben sich die Regierungen im Bund und in den Ländern letztlich übereinstimmend zu den Ausnahmen bekannt.

Die Landesregierungen und die Bundesregierung behalten die Umsetzung der Testreihen und der Hygienekonzepte aber auch sehr genau im Blick. Denn tatsächlich hat es auch im Umfeld der Berufssportler- und sportlerinnen schon Corona-Fälle gegeben.

Sehr geehrte Frau Heuer, Ihnen und Ihrer Familie danke ich für Ihr Durchhaltevermögen und die Darstellung Ihrer berechtigten Sorgen. Es liegt ja letztlich an unser aller Verhalten, an jeder einzelnen Person, damit wir alle möglichst schnell diese Pandemie hinter uns lassen und unser normales Leben wieder leben können. Das wünsche ich Ihnen, Ihrer Familie und allen Menschen von Herzen.

Mit freundlichen Grüßen,
Daniel Günther