Portrait von Christoph Rabenstein
Christoph Rabenstein
SPD

Frage an Christoph Rabenstein von Tüagure Fpubym bezüglich Bildung und Erziehung

22. September 2008 - 09:26

Sehr geehrter Herr Dr. Rabenstein,

die Lehrerunterrichtszeit befindet sich heute wieder auf dem Niveau von 1949. Die Arbeitszeit im öffentlichen Dienst hat sich in dieser Zeit aber um 20% verringert. Die Aufgaben und Anforderungen insbesondere an beruflichen Schulen sind gewachsen.
Wie werden Sie dieser Entwicklung entgegentreten?

Mit freundlichen Grüßen
Günther Scholz

Frage von Tüagure Fpubym
Antwort von Christoph Rabenstein
25. September 2008 - 07:14
Zeit bis zur Antwort: 2 Tage 21 Stunden

Sehr geehrter Herr Scholz,

ich war selbst Lehrer und weiß wie anstrengend die Arbeit sein kann, zumal auch viele Kinder schwieriger geworden sind. Es ist deshalb unbedingt notwendig, dass die Arbeitszeiten reduziert werden und zwar in allen Schularten.
Die beruflichen Schulen haben in den letzten Jahren neue Aufgaben und Anforderungen bekommen und deshalb sind hier die Arbeitszeiten deutlich zu kürzen.

Wir haben in der SPD Landtagsfraktion sowohl im Bildungsausschuss wie auch im Ausschuss Öffentlicher Dienst eine deutliche Verbesserung der Arbeitsbedingungen angemahnt, sind aber leider immer von der CSU-Mehrheit überstimmt worden.

Es bleibt deshalb zu hoffen, dass sich hier nach dem 28. September einiges ändert.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Christoph Rabenstein