Christin Thüne
AfD
Profil öffnen

Frage von Puevfgvar Xvepuubss an Christin Thüne bezüglich Umwelt

# Umwelt 05. Okt. 2018 - 23:00

Sehr geehrte Frau Thüne,

in dem Themenflyer der AfD "Hessen. Aber sicher! (Programmpunkte)" lese ich unter der Überschrift "Natur und Landschaft als Basis des Lebens" die Forderung, Pestizide und Pflanzenschutzmittel auf der Basis von Glyphosat verbieten". Eine ähnliche Formulierung, nämlich die Forderung der Prüfung eines Verbots für das Land Hessen, finde ich im LTW-Programm.

Ich halte Bienen und mich freut eine solche Forderung daher natürlich sehr.

Nach meiner Erinnerung war jedoch die Frage eines Glyphosat-Verbots in der AfD umstritten. Ist es richtig, dass die Hessen sich nun für ein Verbot - bzw. die Prüfung eines Verbotes - entschieden haben?

Mit freundlichen Grüßen

Puevfgvar Xvepuubss

Von: Puevfgvar Xvepuubss

Antwort von Christin Thüne (AfD)

Sehr geehrte Frau Kirchhoff,

es ist richtig, dass sich die Hessen, zumindest lt. Landeswirtschaftsministerin Hinz (Grüne) die Bemühungen zu einer Landwirtschaft ohne Glyphosat forcieren möchte.
In wie weit sich dies umsetzen lässt, muss geprüft werden, da sich die EU erst einmal für die Verlängerung eines Einsatzes des Unkrautvernichtungsmittel Glysphosat entschieden hat.
Auch hat sich das EU Parlament dafür ausgesprochen die Verlängerung nur noch eingeschränkt zuzulassen und bis 2022 schrittweise zu verbieten.

Die AfD in Hessen setzt sich dafür ein, Glyphosat zu verbieten. Ebenso lehnt die AfD die von der Bundesregierung geplante Verlängerung der Genehmigung bis zum Jahr 2022 ab.
Ebenso fordert die AfD die Prüfung eines Verbots für das Land Hessen.

Auch wenn die Frage des Glyphosats Verbot innerhalb der AfD gewesen sein sollte, hat letztendlich die Mehrheit beschlossen die Verwendung von Pestiziden und Pflanzenschutzmitteln auf der Basis von Glyphosat zu verbieten.
So auch in unserem Wahlprogramm nachzulesen.

Mit freundlichen Grüßen

Christin Thüne

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.