Christian Lindner
FDP
Profil öffnen

Frage von vatb zbyy an Christian Lindner bezüglich Finanzen

# Finanzen 14. Jan. 2020 - 12:03

Sehr geehrter Herr Lindner,

der Deutsche Bundestag hat Ende vergangenen Jahres Änderungen am EStG beschlossen, die u.a. die Versteuerung von Finanztermingeschäften beinhalten (Drs. 649/19 Art.5). Verantwortungsvoller Einsatz von Derivaten (z.B. Optionen) bedeutet immer, ein Geschäft durch ein partiell gegenläufiges Geschäft "abzusichern", um nicht zu "zocken". Man erzielt also regelmäßig hohe Gewinn- und Verlustsummen gleichzeitig.

Die vorgesehene nominale Kappung der Anrechenbarkeit von Verlusten auf 10 TEUR p.a. führt im Ergebnis zu einem in Bezug auf die Höhe des erzielten Einkommens völlig willkürlichen Steuertarif, der ggf. dramatisch invers zur Einkommenshöhe verläuft, teilweise mehrere Hundert Prozent des Einkommens beträgt und sogar Verluste besteuert.

Beispiele (angenommener Steuersatz vereinfacht 25 v.H.):

Gewinn : 100 TEUR Verlust: 90 TEUR. Einkommen vor Steuer: 10 TEUR Steuerlast:: 27,5 TEUR (275 vH !)

Gewinn: 70 TEUR Verlust : 10 TEUR. Einkommen vor Steuer: 60 TEUR Steuerlast: 15 TEUR (25 vH)

Gewinn: 210 TEUR Verlust: 360 TEUR. Einkommen vor Steuer: -150 TEUR Steuerlast: 50 TEUR.

Wie beurteiln Sie vor dem Hintergrund dieses willkürlichen Verlaufs des neuen Tarifs seine verfassungsrechtliche Qualität und beabsichtigt die FDP diese Qualität überprüfen zu lassen?

Vielen Dank für Ihre Antwort.
Mit freundlichen Grüßen
Ingo Moll

Von: vatb zbyy

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.