Christian Lindner
FDP
Profil öffnen

Frage von Ynef Ohffr an Christian Lindner bezüglich Demokratie und Bürgerrechte

# Demokratie und Bürgerrechte 11. Aug. 2019 - 17:29

Sehr geehrter Herr Lindner,

was halten Sie persönlich und was hält ihre Fraktion von einer Wahlrechtsreform auf Bundesebene, um das Mindestwahlalter von 18 auf 16 Jahre herabzusenken? Ich selbst bin 15 Jahre, bin politisch sehr interessiert und empfinde den Gedanken frühstens erst in drei Jahren wählen zu dürfen einfach nur als nierderschmetternd. Viele Jugendliche in meinem Alter interessieren sich stark für die Politik, das haben spätestens die "Fridays for Future" Bewegungen gezeigt. Natürlich ist es auch so, dass sich viele Jugendliche in meinem Alter überhaupt nicht für Politik interessieren und keine Ahnung davon haben, dieses Argument lasse ich aber nicht gelten, da es auch mindestens genau so viele Erwachsene gibt, auf die das ebenfalls zutrifft (das sieht man u.a. an den vielen Nichtwählern). Außerdem wäre diese Wahlrechtsreform endlich mal ein Zeichen, dass die Politik etwas für die Jugend tut. Dies würde noch mehr Jugendliche für die Politik begeistern und sie würden sich nicht mehr so abgehängt fühlen. Ist es daher möglich, durch einen entsprechenden Antrag ihrer Fraktion, endlich das Wahlalter von 18 auf 16 herabzusenken? Dies hätte dann auch zur Folge, dass die FDP bei der Jugend deutlich beliebter werden würde.
Erlauben Sie mir zuletzt noch die Bemerkung, dass ich Sie und Ihre politische Arbeit sehr schätze.

Mit freundlichen Grüßen,

Ynef Ohffr

Von: Ynef Ohffr

Antwort von Christian Lindner (FDP) 13. Aug. 2019 - 12:51
Dauer bis zur Antwort: 1 Tag 19 Stunden

Hallo Herr Ohffr,

haben Sie vielen Dank für Ihre Frage und Ihren Zuspruch.

Ich kann gut nachvollziehen, dass Sie Ihre politische Überzeugung auch mit dem Kreuz bei der nächsten Bundestagswahl ausdrücken wollen. Ich bin allerdings skeptisch, was eine Veränderung des Wahlalters angeht. Ein wichtiger Punkt ist für mich, dass das Wahlrecht bei staatlichen Wahlen und die Volljährigkeit nicht voneinander getrennt werden sollten, weil Rechte und Pflichten zusammengehören. Die Volljährigkeit wiederum hat auch die Funktion eines Schutzes. Es gibt allerdings in der FDP und bei den Jungen Liberalen auch andere Meinungen dazu.

Mit freundlichen Grüßen
Christian Lindner