Portrait von Christian Lindner
Christian Lindner
FDP

Frage an Christian Lindner von Nyrknaqre Qvrgm bezüglich Gesundheit

19. November 2020 - 12:39

Sehr geehrter Herr Lindner,

Sie haben sich bejahend zum RNA-Impfstoff geäußert. Ich habe aber sehr große Bedenken, weil sich das Ausmaß von Impfschäden erst nach mehreren Jahren zuverlässig abschätzen läßt. Der RNA-Impfstoff ist am Menschen noch nie angewandt worden.

Dieser sollte erst einmal an wenigen Freiwilligen, die dafür mit hohen Summen entlohnt werden, erprobt werden. Sinnvolle Forschung muß unterstützt werden. Aber ich befürchte mittelfristig einen Zwang, ob unmittelbar oder mittelbar, sei einmal dahingestellt, sich mit diesem RNA-Impfstoff impfen zu lassen, wenn man nicht vom gesellschaftlichen Leben ausgeschlossen sein will.

Wie stehen Sie zu einem Impfzwang?

Sind Sie dafür, Bürgern auch klassische, nicht gentechnische Impfstoffe anzubieten, wenn der Immunitätsausweis Voraussetzung für viele Bereiche wird?

Wie stehen Sie zum schwedischen Weg?

Vielen Dank im Voraus für Ihre Antworten.

Mit freundlichem Gruß,

Nyrknaqre Qvrgm

Frage von Nyrknaqre Qvrgm
Antwort von Christian Lindner
20. November 2020 - 12:47
Zeit bis zur Antwort: 1 Tag

Sehr geehrter Herr Qvrgm,

vielen Dank für Ihre Fragen.

Was die Impfstoffe gegen SARS-Cov2 angeht: In der Tat handelt es sich dabei um neuartige RNA-Impfstoffe. Deshalb kann ich Ihre Bedenken grundsätzlich verstehen. Ich bin aber der Überzeugung, dass in der Nutzung der sogenannten „roten Gentechnologie“ große Chancen liegen. Die Entwicklung und Produktion von herkömmlichen Impfstoffen dauert deutlich länger. Und in der aktuellen Corona-Pandemie dürfen wir keine kostbare Zeit verlieren.

Für mich ist dabei klar: Impfungen müssen immer einen Schutz vor gefährlichen Krankheiten darstellen. Dieser Schutz muss dabei das Risiko erheblich überwiegen - der Impfstoff muss also wirksam, sicher und verträglich sein. Die pharmazeutischen Unternehmen, die eine Zulassung erlangen möchten, müssen dies in umfangreichen Studien mit tausenden beziehungsweise zehntausenden Studienteilnehmern nachweisen. Ich habe volles Vertrauen in die Zulassungsbehörden, dass hier alles sehr genau geprüft und vernünftig beurteilt wird.

Wir Freie Demokraten stehen staatlichen Eingriffen in die körperliche Unversehrtheit, wie einer generellen Impfpflicht, ablehnend gegenüber.

Mit freundlichen Grüßen nach Gummersbach
Christian Lindner