Fragen und Antworten

Frage an
Christian Kühn
DIE GRÜNEN

Und ist es dafür nötig, das Wohnungseigentumsgesetz dahingehend zu ändern, dass sogar die Wohnungseigentümer über den Umweg des WEMoG zur Kasse gebeten werden sollen, um diesen - sicher dringend benötigten - zusätzlichen Wohnraum zu schaffen?

Recht
22. Juni 2020

(...) Das Wohnungseigentumsgesetz wird reformiert, um es für alle Beteiligten rechtssicher und zukunftsfähig zu gestalten. WohnungseigentümerInnen können nach wie vor per Beschluss über die Maßnahmen, die das Gemeinschaftseigentum betreffen entscheiden. WohnungseigentümerInnen werden also durch das WEMoG nicht gezwungen Wohnraum zu schaffen. (...)

Abstimmverhalten

Nebentätigkeiten

Nebentätigkeit Kunde / Organisation Interval Einkommen Erfassungsdatum Aufsteigend sortieren
Mitglied des Beirates
Erfasst für Mandate: Bundestag (aktuell)
Erfasst am: 15.02.2018
Letzte Änderung am Datensatz: 03.01.2019
Kategorie: Funktionen in Vereinen, Verbänden und Stiftungen
Themen: Raumordnung, Bau- und Wohnungswesen
Land: Deutschland
Verband Wohneigentum e.V.
Bonn
Deutschland
15.02.2018
Mitglied des Beirates
Erfasst für Mandate: Bundestag (aktuell)
Erfasst am: 15.02.2018
Letzte Änderung am Datensatz: 03.01.2019
Kategorie: Funktionen in Vereinen, Verbänden und Stiftungen
Themen: Verkehr
Land: Deutschland
Pro RegioStadtbahn e.V.
Mössingen
Deutschland
15.02.2018

Über Christian Kühn

Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Berufliche Qualifikation
Politologe, Sozialwissenschaftler
Geburtsjahr
1979

Aktuelle Politische Ziele von Christian Kühn:
Abgeordneter Bundestag

Kandidaturen und Mandate

Abgeordneter Bundestag
Aktuelles Mandat

Fraktion: DIE GRÜNEN
Eingezogen über die Wahlliste: Landesliste Baden-Württemberg
Mandat gewonnen über:
Wahlliste
Wahlkreis:
Tübingen
Wahlkreisergebnis:
19,10 %
Wahlliste:
Landesliste Baden-Württemberg
Listenposition:
6

Kandidat Bundestag Wahl 2017

Angetreten für: DIE GRÜNEN
Wahlkreis: Tübingen
Mandat gewonnen über:
Wahlliste
Wahlkreis:
Tübingen
Wahlkreisergebnis:
19,10 %
Wahlliste:
Landesliste Baden-Württemberg
Listenposition:
6

Abgeordneter Bundestag 2013 - 2017

Fraktion: DIE GRÜNEN
Eingezogen über die Wahlliste: Landesliste Baden-Württemberg
Mandat gewonnen über:
Wahlliste
Wahlkreis:
Tübingen
Wahlkreisergebnis:
16,50 %
Wahlliste:
Landesliste Baden-Württemberg
Listenposition:
6

Kandidat Bundestag Wahl 2013

Angetreten für: DIE GRÜNEN
Wahlkreis: Tübingen
Mandat gewonnen über:
Wahlliste
Wahlkreis:
Tübingen
Wahlkreisergebnis:
16,50 %
Listenposition:
6

Politische Ziele

die Politik steht vor enormen Herausforderungen. Schaffen wir es, den Klimawandel in den Griff zu bekommen? Schaffen wir es, Wohlstand zu erhalten und fortschrittlich zu bleiben, ohne weiterhin die Lebensgrundlagen unserer und kommender Generationen zu zerstören? Schaffen wir es, in einer immer weiter auseinanderdriftenden Gesellschaft soziale Gerechtigkeit herzustellen? Schaffen wir es, die Zukunft Europas zu sichern und zusammen mit den Bürgerinnen und Bürgern zu gestalten? Angesichts dieser Herausforderungen zeigt sich die Perspektivlosigkeit der schwarz-gelben Regierung sehr deutlich. Mit ihrer Politik von gestern gibt sie keine Antworten auf diese drängenden Probleme von heute und morgen. In Tübingen, meiner Geburtsstadt, meiner politischen Heimat, machen wir Grünen seit vielen Jahren Politik mit Weitsicht. Hier im Wahlkreis möchte ich mit einem hervorragenden Ergebnis zum Wechsel in der Bundespolitik beitragen. Ich will mich dafür einsetzen, dass Politik wieder ehrlich, transparent und zum Wohle der Menschen gestaltet wird. Verloren gegangenes Vertrauen möchte ich zurückgewinnen.