Fragen und Antworten

Frage an
Barbara Spaniol
DIE LINKE

Sehr geehrte Frau Spaniol,

ich habe mehrere Fragen an Sie und freue mich, wenn Sie sich noch bis zum Wochenende die Zeit nehmen könnten, diese zu beantworten. Sicherlich ist dies auch für viele andere Wähler interessant.

Bildung und Erziehung
21. März 2012

(...) Die beste Schuldenbremse ist die Millionärssteuer. Nach unserer Ansicht kann nur die Einführung der Millionärssteuer, die eine Ländersteuer ist, die finanziellen Pro-bleme des Saarlandes lösen. (...)

Frage an
Barbara Spaniol
DIE LINKE

Frau Kandidatin,

setzen Sie sich dafür ein Ihr Privileg der bisher steuerfinanzierten Alterversorgung als Abgeordnete abzuschaffen, und auf eine private und eigenverantwortliche Altersabsicherung umzustellen? Ja oder Nein?

Arbeit und Beschäftigung
27. August 2009

(...) Vorschläge zum Abbau von Privilegien im Abgeordnetengesetz müssen künftig im Rahmen einer Parlamentsreform im neuen saarländischen Landtag konstruktiv diskutiert werden. Hierzu gehört die Neuregelung der Altersversorgung von Abgeordneten. (...)

Abstimmverhalten

Über Barbara Spaniol

Ausgeübte Tätigkeit
MdL
Berufliche Qualifikation
Bibliotheksoberrätin a.D., Lehrerin
Geburtsjahr
1963

Aktuelle Politische Ziele von Barbara Spaniol:
Abgeordnete Saarland

Kandidaturen und Mandate

Abgeordnete Saarland
Aktuelles Mandat

Fraktion: DIE LINKE
Eingezogen über die Wahlliste: Liste Wahlkreis Neunkirchen
Mandat gewonnen über:
Wahlliste
Wahlkreis:
Neunkirchen
Wahlliste:
Liste Wahlkreis Neunkirchen
Listenposition:
1

Kandidatin Saarland Wahl 2012

Angetreten für: DIE LINKE
Wahlkreis: Neunkirchen
Wahlkreis:
Neunkirchen
Listenposition:
3

Politische Ziele (Kandidatin Saarland Wahl 2012)

Bessere Bildungschancen für unsere Kinder – um das zu erreichen, haben wir als LINKE im Landtag die Gemeinschaftsschule im Saarland ermöglicht. Wir wollen kleinere Klassen, mehr Lehrer und den Stopp von Unterrichtsausfall. Ich trete mit Gewerkschaften und Betriebsräten für den Erhalt der Arbeitsplätze in unserem Land ein. Ebenso wehre ich mich gegen eine Niedriglohn-Politik, durch die vor allem Frauen von Minijobs und Leiharbeit betroffen sind. Genauso kämpfe ich weiter gegen militärischen Fluglärm – für mehr Lebensqualität von St. Wendel bis Homburg.

Kandidatin Saarland Wahl 2009

Angetreten für: DIE LINKE
Wahlkreis: Neunkirchen
Wahlkreis:
Neunkirchen
Listenposition:
3

Politische Ziele (Kandidatin Saarland Wahl 2009)

Meine politischen Ziele: Bessere Bildungschancen für unsere Kinder, das hat für mich oberste Priorität. Das achtjährige Gymnasium G8 ist so, wie es jetzt ist, der falsche Weg. Wir wollen die Schule, die mitnimmt und nicht ausgrenzt: ohne Sitzenbleiben, bedarfsgerecht als echte Ganztagsschule. Das ist "das Gymnasium für Alle". Armut muss auch bei uns wirksam bekämpft werden. Dazu gehören kostenfreie Ganztagsbetreuung und echte Lernmittelfreiheit statt Schulbuchgebühren. Ich trete mit Gewerkschaften und Betriebsräten für den Erhalt der Arbeitsplätze an der Saar ein. Genauso kämpfe ich weiter gegen militärischen Fluglärm über unseren Köpfen - für mehr Lebensqualität von St. Wendel bis Homburg. Lassen Sie uns das gemeinsam schaffen – mit Ihrer Stimme für DIE LINKE.