Arnold Vaatz
CDU

Frage an Arnold Vaatz von Znepry Fpuarvqre bezüglich Familie

02. September 2009 - 10:01

Guten Tag Herr Vaatz,

was wollen Sie konkret für Behinderte in Ihrem/meinem Wahlkreis tun?

Danke.

MfG

Marcel Schneider

Frage von Znepry Fpuarvqre
Antwort von Arnold Vaatz
21. September 2009 - 09:18
Zeit bis zur Antwort: 2 Wochen 4 Tage

Sehr geehrter Herr Schneider,

für mich ist es wichtig und selbstverständlich, guten Kontakt mit den verschiedenen Einrichtungen für Behinderte in meinem Wahlkreis zu halten. Erst kürzlich habe ich das „Storchennest“ in Radeberg, eine Einrichtung für Taubblinde besucht, mir von der Leiterin die täglichen Herausforderungen schildern lassen und meine Unterstützung als Abgeordneter bei den Problemen, die politisch gelöst werden können, zugesagt. Der Besuch dieser Einrichtung hat mich als Christ tief berührt.

Selbst in der Großen Koalition konnte die Christlich-Demokratische Union etliche wichtige Veränderungen für Behinderte durchsetzen. Ich möchte nur zwei Erfolge herausgreifen. So gelang es uns mehr Mittel für die Integrationsämter zur Verfügung zu stellen (Integrationsämter bekommen ab diesem Jahr 80 % statt 70 % des Aufkommens aus der Ausgleichsabgabe). Auch eine Erhöhung des Ausbildungsbonuses bei schwerbehinderten Auszubildenden konnte die CDU durchsetzen (Der Ausbildungsbonus beträgt zwischen 4.000 und 6.000 € pro zusätzlichem Ausbildungsverhältnis, das bis zum 31.12.2010 begonnen hat).

Wenn Sie sich über die Forderungen der CDU für Behinderte im neuen Regierungsprogramm informieren möchten, empfehle ich Ihnen folgenden barrierefreien Link: http://www.cdu.de/portal2009/27898.htm Dort ist das Programm auch in Gebärdensprache und als Hörbuch verfügbar. Daneben finden Sie auf dieser Seite die Bestelldaten für die Zusammenfassung des Regierungsprogramms in Braille-Schrift.

Mit freundlichem Gruß
Arnold Vaatz