Dr. Anton Friesen

| Abgeordneter Bundestag
Dr. Anton Friesen
Frage stellen
Jahrgang
1985
Berufliche Qualifikation
Dr. rer. pol., Projektmanager
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Liste
Landesliste Thüringen, Platz 5

Eingezogen über die Liste

Parlament
Bundestag

Die politischen Ziele von Dr. Anton Friesen

Meine wichtigsten politischen Ziele: 

- Deutschland als Nationalstaat bewahren

- Christliche Werte in die Politik

- Souveräne und selbstbewusste deutsche Außenpolitik

Über Dr. Anton Friesen

Am 15. Juni 1985 in der damaligen Sowjetunion geboren.  Als Spätaussiedler lebe ich seit 1995 in meiner historischen Heimat. Nach einer hauptberuflichen Tätigkeit als Projektmanager bei einem Spätaussiedlerverein in Nordrhein-Westfalen war ich von Februar 2015 bis September 2017 für die AfD-Fraktion im Thüringer Landtag als Wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig und beschäftigte mich mit Innerer Sicherheit, Migration sowie Kommunalpolitik. Im Bereich der Außenpolitik / Internationaler Sicherheitspolitik habe ich 2015 über das Scheitern der US-Strategie im Afghanistankrieg promoviert. Migration und Außenpolitik sind es auch, die mich in die AfD gebracht haben. Ich trete für einen selbstbewussten und weltoffenen Patriotismus ein, der Integration einfordert sowie für ein Deutschland, das seine nationalen Interessen selbstbewusst auf dem internationalen Parkett vertritt. In der AfD bin ich bereits seit März 2013 ein aktives Mitglied. Seit 2016 bin ich im Landesvorstand der Jungen Alternative, seit Oktober 2017 deren Vorsitzender; ich habe 2016 den Landesfachausschuss für Kommunalpolitik geleitet und gehöre dem Landesfachausschuss für Innere Sicherheit an. Ich spreche Russisch auf muttersprachlichem Niveau und habe mich u.a. ehrenamtlich für die Integration von Spätaussiedlern sowie für die deutsch-polnische und deutsch-tschechische Zusammenarbeit eingesetzt.

Alle Fragen in der Übersicht

Zusammenfassung der Anfrage

zu folgenden Fragen bitte ich um Ihre Stellungnahme:

1. Befürworten Sie einen gesetzlichen Zwang zur...

Von: Crgen Sevrqevpu

Antwort von Dr. Anton Friesen
AfD

(...) Auch bei Masern! Das erfordert aber noch lange keinen Impfzwang sondern eine deutliche Verbesserung bisher mangelhafter Organisationsstrukturen! Zwar haben frühere Generationen vor Entwicklung des Masernimpfstoffes die Masern als typische sogenannte „Kinderkrankheit“ erlebt und meist auch folgenlos überlebt. (...)

(...) vielen Dank für die Beantwortung meiner Frage vom 25.08.19, ich habe jedoch noch ein paar Rückfragen an Sie. In ihrer Antwort schrieben Sie "[w]enn wir nur noch 'links' hätten, wäre die Bundesrepublik keine Demokratie mehr."Doch heißt das dann auch im Umkehrschluss, dass wenn es nur noch "rechts" (also Ihre Partei an der Macht wäre) gebe, dass dann ebenfalls die Demokratie zerstört werden würde? Oder was meinten Sie konkret mit dieser Aussage? (...)

Von: Ynef Ohffr

Antwort von Dr. Anton Friesen
AfD

(...) Mit meiner vorherigen Antwort will ich nur darauf hinweisen, dass zu einer Demokratie die Pluralität der politischen Meinungen dazugehört. Wenn es nur eine Ideologie gibt (egal ob nur rechts oder nur links), dann besteht diese Pluralität nicht mehr. Dann kann man auch nicht mehr von einer Demokratie sprechen. (...)

(...) Sie und Ihre Partei pochen immer darauf, dass die AfD eine ganz normale bürgerliche Partei sei. Die AfD wehrt sich daher vehement dagegen als „rechts“, „rechtsextrem“ oder als „Nazipartei“ bezeichnet zu werden. Aber wieso werfen Sie mit Verlaub dann nicht endlich die Nazis aus Ihrer Partei heraus (z.B Bernd Höcke) und grenzen sich dann nicht ganz klar von rechts ab? (...)

Von: Ynef Ohffr

Antwort von Dr. Anton Friesen
AfD

(...) "rechts" im Sinne von konservativ ist eine ganz normale demokratische politische Strömung. Wenn wir nur noch "links" hätten, wäre die Bundesrepublik keine Demokratie mehr. (...)

# Umwelt 21Juli2019

Die meisten Politiker setzen sich für Elektromobilität ein. Neben fahrtechnischen Nachteilen gegenüber dem Verbrennungsmotor werden in anderen...

Von: Zvpunry iba Yüggjvgm

Antwort von Dr. Anton Friesen
AfD

(...) Ich stimme Ihnen voll und ganz zu. Der Abbau von Lithium zur Herstellung von Autobatterien gefährdet nicht nur die Umwelt, sondern auch die Lebensgrundlage der dort lebenden Menschen. Auch die Arbeitsbedingungen für die Rohstoffgewinnung sind menschenunwürdig. (...)

(...) Davon ausgehend ist Ihre Darstellung eklatant falsch. Warum ist diese immer noch auf Ihrem Twitter-Account verfügbar? (...)

Von: Crgre Antry

Antwort von Dr. Anton Friesen
AfD

(...)

(...) Die SZ berichtet am 18.02.2014 vom einem Mitarbeiter eines Konsiliarteams, der schon im Jahr 2004 festgestellt hatte, wie häufig Ärzte Menschen fälschlicherweise für tot erklären. In rund 30 Prozent der Fälle konnte ein Zweitgutachter zur Hirntodfeststellung, die Diagnose seiner Kollegen nicht bestätigen. (...)

Von: Uhoreg Mvzzreznaa

Antwort von Dr. Anton Friesen
AfD

(...) Die Fraktion hat auf dieses Problem reagiert. Sie hat als "Vertrauenslösung" am 26.06.2019 einen eigenen Antrag ins Plenum eingebracht (Drucksache 19/11124), welcher auch das Ziel verfolgt, die Qualität der Hirntoddiagnostik zu verbessern. In dem Antrag wird unter anderem auf die in der letzten Zeit aufgetretenen Skandale bei der Hirntodfeststellung mit der Forderung reagiert, dass in Entnahmekrankenhäusern einheitliche spezifische Qualitätsstandards und Verfahrensanweisungen für die Tätigkeit des/der Transplantationsbeauftragten entwickeln werden, die von der zuständigen Landesbehörde genehmigt werden und deren Einhaltung von der zuständigen Landesbehörde überwacht werden. (...)

# Internationales 12Juni2019

(...) Die Weltlage ist gespannt und deutsche Interessen stimmen natürlich nicht zwangläufig mit US Interessen überein. Sie schreiben, dass sie die Souveränität Deutschlands bewahren wollen und daher will ich fragen, ob Sie sich dafür einsetzen eine gemeinsame europäische Armee zu unterstützen. Diese Armee kann Deutschland dann die Möglichkeit bieten wieder eine eigenständigere Außenpolitik zu gestalten und etwa was die Russlandpolitik angeht unsere Interessen zu sichern. (...)

Von: Yraaneg Mnaqre

Antwort von Dr. Anton Friesen
AfD

(...) Zudem verweise ich darauf, dass wir keine Doppelung für die NATO brauchen. Die NATO stellt - trotz gerechtfertigter Kritik im Hinblick auf ihre Interventionstätigkeit und das Vorgehen gegen Russland (Osterweiterung, Ausbau der Präsenz in den Baltischen Staaten) das Rückgrat unserer gemeinsamen Verteidigung dar. (...)

# Gesundheit 16Mai2019

(...) Meine Frage an Sie ist, ob dies so stimmt oder haben Sie eine andere Interpretation zu diesem Gesetz? (...)

Von: Tregehq Znvre

Antwort von Dr. Anton Friesen
AfD

(...) Ich kann Ihnen jedoch sagen, dass wir als AfD - als einzige Fraktion im Bundestag - das Gesetz von Herrn Spahn abgelehnt haben (https://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2019/kw03-de-transplantati...). Wir setzen auf Freiwilligkeit und nicht staatlichen Zwang im Hinblick auf die zutiefst persönliche Entscheidung, ob man seine Organe spenden möchte - oder nicht. (...)

(...) ich schreibe gerade meine Bachelorarbeit zu den Jamaika-Sondierungen 2017. Um möglichst viele Eindrücke, Hintergründe und Ideen zu sammeln, habe ich mich entschlossen, Sie als gewählte/r Abgeordnete/r anzuschreiben. (...)

Von: Znevb Fpuzvgm

Antwort von Dr. Anton Friesen
AfD

(...) Ich bezweifele, dass die Jamaika-Koalition, falls sie gebildet worden wäre, eine stabile, den inneren und äußeren Herausforderungen Deutschlands gewachsene Regierung wäre. Die Schnittmengen zwischen den Grünen und der FDP sind doch äußerst gering. (...)

(...) mein Name ist Znevb Fpuzvgm und ich schreibe gerade meine Bachelorarbeit zu den Jamaika-Sondierungen 2017. Um möglichst viele Eindrücke, Hintergründe und Ideen zu sammeln, habe ich mich entschlossen, Sie als gewählter Abgeordneter anzuschreiben. (...)

Von: Znevb Fpuzvgm

Antwort von Dr. Anton Friesen
AfD

(...) Unter Angela Merkel wie auch unter ihrer (Kanzler?)-Nachfolgerin Kramp-Karrenbauer gibt es eine sehr geringe Wahrscheinlichkeit, dass unsere Positionen zu den Grundsteinen einer Koalition gehören. Da wir - im Gegensatz zu der FDP, die in dieser Hinsicht über einige Erfahrung verfügt - keine Machtbeschafferin ohne Rückgrat sein wollen, kommt für uns daher auf absehbare Zeit eine Regierungsbeteiligung auf Bundesebene nicht in Frage. Darüber hinaus denke ich, dass für die AfD als neue, junge Partei zunächst eine Regierungsbeteiligung auf Landesebene primär in Frage käme - die Landtagswahlen in Thüringen, Sachsen und Brandenburg bieten dieses Jahr eine Chance dazu. (...)

# Internationales 20März2019

Gedenkt die AfD sich auch deutlich gegen die BDS-Aktion im Bundestag zu stellen? (...)

Von: Zvpunry Iravre

Antwort von Dr. Anton Friesen
AfD

(...) Ich lehne dies aus voller Überzeugung heraus ab. Israel verdient unsere uneingeschränkte Solidarität. Jegliche Versuche das Existenzrecht des jüdischen Staates infrage zu stellen, müssen wir entschlossen entgegentreten. (...)

# Internationales 13Jan2019

(...) Nun sind aber in den vergangenen Jahren schon tausende MIgranten auf griechischen Inseln angelandet; die Türkei hält also ihren Teil des Abkommens nicht ein. Was haben Sie und Ihre Fraktion dagegen bereits getan und was kann man gegen den einseitigen Bruch dieses informellen Deals tun? (...)

Von: Wbunaa Qvrfgryoret

Antwort von Dr. Anton Friesen
AfD

(...) vielen Dank für Ihre Fragen! Zunächst zur Überprüfbarkeit der Flüchtlingszahlen. Sie haben sicherlich recht gegenüber der türkischen Regierung skeptisch zu sein. (...)

%
37 von insgesamt
37 Fragen beantwortet
4 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.