Portrait von Annalena Baerbock
Annalena Baerbock
Bündnis 90/Die Grünen
93 %
761 / 814 Fragen beantwortet

Sehr geehrte Frau Baerbock, wie stehen Sie heutzutage zum Ressourcenverbrauch bei der Produktion von E-Autos und zu einem Export-Verbot von Verbrenner-Fahrzeugen z.B. in den globalen Süden?

beim "Nicht Mehr Grünen Wähler Forum" von JUNG&naiv haben Sie 2018 eindrücklich die Problematik rund um den Ressourcenverbrauch und den Export "alter" Verbrenner-Fahrzeuge bei der Umstellung auf Elektromobilität in Deutschland, dargelegt. Im aktuellen Wahlprogramm der Grünen steht nun, dass es eine Kaufförderung von emissionsfreien Autos geben soll und bis 2030 15 Millionen E-Autos auf die Straße gebracht werden sollen. Es gibt keine emissionsfreien Autos, da der ökologische Fußabdruck der Produktion mitberechnet werden muss. Ich kann auch keine Aussage zum Exportverbot der Fahrzeuge in den globalen Süden oder nach Osteuropa finden. Warum nicht? Wieso sind Sie von Ihrem klaren Kurs abgewichen? Ohne diesen Zusatz ist eine Umstellung auf Elektromobilität nichts als Greenwashing. Die Autos fahren dann - im Zweifel auch noch ohne Kat - einfach an anderer Stelle weiter. Habe ich etwas überlesen, wie ist Ihre aktuelle Einstellung zu diesem wichtigen Thema?

Frage von Elke S. am
Thema
Portrait von Annalena Baerbock
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 1 Woche 1 Tag

Sehr geehrte Frau Schumacher,

vielen Dank für Ihre Nachricht. Wir Grüne wollen Bus und Bahn, Rad- und Fußverkehr sowie vernetzte und geteilte Mobilitätsangebote stärken, um die Abhängigkeit vom eigenen Auto zu verringern und somit für weniger Autoverkehr auf den Straßen zu sorgen. Doch das Auto wird Teil des Mobilitätsmixes bleiben, gerade auf dem Land. Bei jedem Pkw werden für die Produktion Ressourcen und Energie benötigt. Wir Grüne setzen uns dafür ein, dass der ökologische Fußabdruck der Autoproduktion kleiner wird, zum Beispiel durch den Einsatz von sogenanntem grünem Stahl. Auch die vielversprechende Forschung an Batterien mit einer besseren Rohstoffbilanz wollen wir unterstützen. Und indem wir die gesetzlichen Vorgaben für das technisch bereits gut funktionierende Recycling von Autos und insbesondere den darin verbauten Batterien verbessern, wollen wir dafür sorgen, dass weniger neue Rohstoffe benötigt werden. Mit besseren Standards in der Kreislaufwirtschaft wollen wir auch erreichen, dass Fahrzeuge hier vor Ort umfassend recycelt werden, damit sie nicht in anderen Regionen ungenügend recycelt werden und für Umweltprobleme sorgen.

Mit freundlichen Grüßen
Team Annalena Baerbock

 

Was möchten Sie gerne wissen von:
Portrait von Annalena Baerbock
Annalena Baerbock
Bündnis 90/Die Grünen