Annalena Baerbock

| Abgeordnete Bundestag
Annalena Baerbock
© Stefan Kaminski
Frage stellen
Jahrgang
1980
Wohnort
Potsdam
Berufliche Qualifikation
Völkerrechtlerin (LL.M.)
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 61: Potsdam - Potsdam-Mittelmark II - Teltow-Fläming II

Wahlkreisergebnis: 8,0 %

Liste
Landesliste Brandenburg, Platz 1

eingezogen über Liste

Parlament
Bundestag

Die politischen Ziele von Annalena Baerbock

Thematische Schwerpunkte meiner politischen Arbeit sind die Familien- sowie die Energie- und Klimapolitik. Als Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen engagiere ich mich zudem in vielen weiteren Themenbereichen. Mir ist in meinem politischen Handeln wichtig, dass kein Kind in Deutschland in Armut aufwachsen muss und keine Rentnerin im Alter zu wenig zu leben hat. Dass wir unsere Erde für die kommenden Generationen erhalten und dass wir unsere Menschlichkeit nicht vergessen, sei es gegenüber Geflüchteten oder in der politischen Diskussion untereinander.

Konkret setze ich mich mit aller Kraft dafür ein, dass Deutschland seiner internationalen Verantwortung endlich wieder gerecht wird und die Energiewende zu einem Erfolg führt. Deutschland kann nicht Klimaschutzland werden und Kohleland bleiben. Als Grüne wollen wir deshalb einen schnellen aber sozialverträglichen Ausstieg aus der klimaschädlichen Kohlekraft. Im sozialen Bereich wollen wir die Garantierente einführen und das Zwei-Klassen-System der Krankenversicherungen in eine Bürger*innenversicherung überführen. Wir wollen für gute Arbeitsbedingungen und faire Löhne von der Fabrikarbeiterin bis zum Altenpfleger sorgen und massiv in die Familienförderung investieren, um gleiche Chancen für alle herzustellen. Mit vielen anderen streite ich dazuhin für eine intakte Umwelt und gesunde Lebensmittel, die ohne Gift und Tierleid hergestellt werden sowie für ein neues Mobilitätskonzept, das auch die ländlichen Regionen mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht und das Ende des fossilen Verbrennungsmotors einläutet. Als leidenschaftliche Europäerin möchte ich, dass Europa weiter zusammen wächst und dass die Schere zwischen Arm und Reich nicht nur in Deutschland, sondern gerade auch in Europa nicht weiter auseinander geht. Und als Mensch streite ich dafür, dass Deutschland weiterhin Menschen, die auf der Flucht vor Krieg und Gewalt sind, Schutz und Heimat bietet. Ich möchte meinen Teil dazu beitragen, dass Fluchtursachen bekämpft werden und nicht die Flüchtenden

Über Annalena Baerbock

Seit 2018 Parteivorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen. Seit 2013 einzige grüne Bundestagsabgeordnete für Brandenburg, Völkerrechtlerin, leidenschaftlich in Sachen Klimaschutz, überzeugte Europäerin, seit 2004 zu Hause bei Bündnis 90/Die Grünen, zweifache Mutter. 

Mein Motiv: „Viele kleine Leute, an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun, können das Gesicht dieser Welt verändern.“

Alle Fragen in der Übersicht
# Wirtschaft 18Mai2019

(...) Glauben Sie als Politiker, diese Ermächtigung über andere Menschen zu haben bzw. ausüben zu dürfen, nicht nur in rechtlicher sondern auch in moralischer Hinsicht? Kann man verhindern, dass Menschen nach Organen (Organspendern) suchen (müssen), wenn sie doch von Geburt an alle zum leben notwendigen Organe in sich tragen? (...)

Von: Puevfgvna Zrvre

Antwort von Annalena Baerbock
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Gesundheit 17Mai2019

(...)

Von: Zvpunryn Obetre

Antwort von Annalena Baerbock
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Wirtschaft 17Mai2019

(...) Mir ist nicht klar, warum leistungsfähige Kraftwerke abgeschaltet werden sollen, wenn die Alternative nicht in der Lage sein kann, die elektrische Energie zu liefern. Wir dürfen nicht vergessen, dass wir ein Industrieland sind und der Wohlstand, von dem auch Sie gut leben können, darauf basiert. (...)

Von: Wöet Sebfpu

Antwort von Annalena Baerbock
DIE GRÜNEN

(...) Zur Frage der CO2-Emissionen Deutschlands weltweit. Als eine der größten Industrienationen sollten wir zudem nicht auf andere Länder warten, sondern beim Klimaschutz vorangehen. Dies sichert nicht zukunftsfähige Arbeitsplätze, sondern ist auch Vorbild für andere Nationen. (...)

(...) Eine öffentliche Kampagne zusammen mit der Berliner Charite als Partner würde die Bevölkerung für diese "humanitäre Katastrophe" sensibilisieren und diese abscheulichen Handlungen in das Bewußtsein der Bevölkerung rücken. Sind Sie hierzu bereit? (...)

Von: Crgre Fcrr

Antwort von Annalena Baerbock
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

(...) 1. Wie könnt ihr die Mobilität dem Konzern überlassen, der den Abgasskandal zu verantworten hat? (...)

Von: Srguv Xveonf

Antwort von Annalena Baerbock
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Internationales 16Mai2019

(...) Im letzten Satz ihrer hier wiedergegebenen „Politischen Ziele“ formulieren sie, dass es ihnen sehr wichtig ist, Fluchtursachen zu bekämpfen. Warum stimmten sie dann am 09.05.2019 für die Verlängerung der Kriegseinsätze der Bundeswehr im Ausland? Ich erkenne darin eine Diskrepanz zwischen ihren Worten und ihrem Tun. (...)

Von: Zvpunry Fpuarvqre

Antwort von Annalena Baerbock
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

(...) Auf der Homepage ihrer Partei liest man jedoch: Mit unserem Programm einer Neuen Wohngemeinnützigkeit wollen wir drei Milliarden Euro jährlich in die Hand nehmen, um über zehn Jahre eine Million dauerhaft bezahlbare Wohnungen zu schaffen. (...)

Von: Zvpunry Urpx

Antwort von Annalena Baerbock
DIE GRÜNEN

(...) Wir gehen davon aus, dass Ihre Anfrage nicht ernst gemeint ist, denn Ihnen ist sicher nicht entgangen, dass wir bspws. gerade den Hambacher Wald NICHT abholzen wollen. (...)

# Umwelt 8Mai2019

Hallo Team Baerbock,

danke für die Antwort. Aber mit dieser Antwort können Sie mich nicht überzeugen, das Gegenteil ist eher der Fall. Ich...

Von: Hjr Plexry

Antwort von Annalena Baerbock
DIE GRÜNEN

(...)

(...) Welche Meinung haben Sie zu genannten Verpflichtungen und zu gesetzlichen Verpflichtungen generell? (...)

Von: Whggn Naqrefba

Antwort von Annalena Baerbock
DIE GRÜNEN

(...) Statt Stillschweigen als eine Freigabe der eigenen Organe zu bewerten, wie es der Vorschlag der Widerspruchsregelung vorsieht, ist es zielführender, eine stets widerrufbare Entscheidung klar zu registrieren, eine verbindliche Abfrage durchzuführen und eine stetige Information und ärztliche Beratung zu gewährleisten und die regelmäßige Auseinandersetzung mit der Thematik zu fördern. (...) Es gibt zu dem von Spahn angekündigten verbindlichen Nachweis einer Masernimpfung für Kitakinder gute Gründe für eine solche Regelung und auch honorige Gründe gegen eine solche Regelung. Unsere grüne Bundestagsfraktion hat sich für eine solche Regelung ausgesprochen. (...)

# Wirtschaft 7Mai2019

(...) Dabei gibt er Beispiele, wo diese Alternativen zu finden sein könnten. Und schon erntet er entrüstenden Shitstorm. Dabei hat unser grüner Parteikollege Robert Habeck selber schon das Wort „Enteignungen“ ausgesprochen, ohne vergleichbar großen Gegenwind zu bekommen. (...)

Von: Jbystnat Avrznaa

Antwort von Annalena Baerbock
DIE GRÜNEN

(...) Für uns Grüne ist klar: Wir verlangen, dass Deutschland und Europa wieder mehr für den Klimaschutz tut. Diejenigen, die die Umwelt verschmutzen, sollen auch dafür zahlen. (...)

# Umwelt 7Mai2019

Wie wollen Sie den CO2-Ausstoß in Deutschland (z. B. (...)

Von: Tnoevryr Fpuvaqrjbys-Xryyre

Antwort von Annalena Baerbock
DIE GRÜNEN

(...) vielen Dank für Ihre Frage, die ich Ihnen gerne wie folgt beantworte: Die vom Menschen verursachte Klimakrise wird zur Klimakatastrophe, wenn wir den Ausstoß von Treibhausgasen nicht drastisch reduzieren. Schon heute nehmen weltweit extreme Wetterereignisse wie Stürme, Hitze und Dürren stark zu. (...)

(...) Ihr Entwurf ist bis auf den Namen mit dem der Spahngruppe identisch. (...) Das Einzige das verhindert, dass eine Person gegen Ihren Willen zum Spender gemacht wird (werden kann), ist, dass ausschließliche Voraussetzung für die Organ-/Gewebeentnahme eine gerichtsfest (beweisbar) verfasste, rein persönliche Erklärung ist, sinngemäß "Ja ich will". (...) War ihre bisherige Planung nicht so, dass Spendewillige sich in eine noch aufzubauende Datenbank (Register) eintragen (lassen) konnten und ausschließlich dort Eingetragene zum Spender werden konnten, eine Befragung von Aussenstehenden (Angehörige)zum mutmaßlichen Willen (§ 4 TPG)findet nicht statt? (...) Ist man dort nicht als Nichtspender eingetragen ist, werden Aussenstehende zum mutmaßlichen Spendewillen befragt (§ 4 TPG). (...) Der Auswahlprozess ist absolut identisch. (...) § 4 TPG und gemeinsame Datenbank Spender/Nichtspender ist ein "Trojansches Pferd" zur Umgehung des Nichtspenderwillens. (...)

Von: Ensnry Fpuhfgre

Antwort von Annalena Baerbock
DIE GRÜNEN

(...) Wir setzen uns gemeinsam für ein transparentes Organspende-System ein, in dem die Selbstbestimmung des Einzelnen geachtet wird und in dem Manipulationen und finanzielle Anreize keinen Platz haben. Klar ist, dass wir bei der Organspende Verbesserungen brauchen - zu viele Menschen warten händeringend auf ein Organ. (...)

%
96 von insgesamt
101 Fragen beantwortet
10 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
Leo Baeck Foundation Potsdam Mitglied des Stiftungsrates Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen seit 24.10.2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung