Fragen und Antworten

Abstimmverhalten

Nebentätigkeiten

Nebentätigkeit Kunde / Organisation Interval Einkommen Erfassungsdatum Aufsteigend sortieren
Mitglied des Stiftungsrates
Erfasst für Mandate: Bundestag (aktuell)
Erfasst am: 22.04.2018
Letzte Änderung am Datensatz: 19.11.2018
Kategorie: Funktionen in Vereinen, Verbänden und Stiftungen
Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
Land: Deutschland
Leo Baeck Foundation
Berlin
Deutschland
22.04.2018

Über Annalena Baerbock

Ausgeübte Tätigkeit
MdB, Bundesvorsitzende der Grünen
Berufliche Qualifikation
Völkerrechtlerin (LL.M.)
Geburtsjahr
1980

Annalena Baerbock schreibt über sich selbst:

Seit 2018 Parteivorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen. Seit 2013 einzige grüne Bundestagsabgeordnete für Brandenburg, Völkerrechtlerin, leidenschaftlich in Sachen Klimaschutz, überzeugte Europäerin, seit 2004 zu Hause bei Bündnis 90/Die Grünen, zweifache Mutter. Mein Motiv: „Viele kleine Leute, an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun, können das Gesicht dieser Welt verändern.“
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Aktuelle Politische Ziele von Annalena Baerbock:
Abgeordnete Bundestag

Thematische Schwerpunkte meiner politischen Arbeit sind die Familien- sowie die Energie- und Klimapolitik. Als Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen engagiere ich mich zudem in vielen weiteren Themenbereichen. Mir ist in meinem politischen Handeln wichtig, dass kein Kind in Deutschland in Armut aufwachsen muss und keine Rentnerin im Alter zu wenig zu leben hat. Dass wir unsere Erde für die kommenden Generationen erhalten und dass wir unsere Menschlichkeit nicht vergessen, sei es gegenüber Geflüchteten oder in der politischen Diskussion untereinander. Konkret setze ich mich mit aller Kraft dafür ein, dass Deutschland seiner internationalen Verantwortung endlich wieder gerecht wird und die Energiewende zu einem Erfolg führt. Deutschland kann nicht Klimaschutzland werden und Kohleland bleiben. Als Grüne wollen wir deshalb einen schnellen aber sozialverträglichen Ausstieg aus der klimaschädlichen Kohlekraft. Im sozialen Bereich wollen wir die Garantierente einführen und das Zwei-Klassen-System der Krankenversicherungen in eine Bürger*innenversicherung überführen. Wir wollen für gute Arbeitsbedingungen und faire Löhne von der Fabrikarbeiterin bis zum Altenpfleger sorgen und massiv in die Familienförderung investieren, um gleiche Chancen für alle herzustellen. Mit vielen anderen streite ich dazuhin für eine intakte Umwelt und gesunde Lebensmittel, die ohne Gift und Tierleid hergestellt werden sowie für ein neues Mobilitätskonzept, das auch die ländlichen Regionen mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht und das Ende des fossilen Verbrennungsmotors einläutet. Als leidenschaftliche Europäerin möchte ich, dass Europa weiter zusammen wächst und dass die Schere zwischen Arm und Reich nicht nur in Deutschland, sondern gerade auch in Europa nicht weiter auseinander geht. Und als Mensch streite ich dafür, dass Deutschland weiterhin Menschen, die auf der Flucht vor Krieg und Gewalt sind, Schutz und Heimat bietet. Ich möchte meinen Teil dazu beitragen, dass Fluchtursachen bekämpft werden und nicht die Flüchtenden
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Abgeordnete Bundestag
Aktuelles Mandat

Fraktion: DIE GRÜNEN
Eingezogen über die Wahlliste: Landesliste Brandenburg
Mandat gewonnen über:
Wahlliste
Wahlkreis:
Potsdam - Potsdam-Mittelmark II - Teltow-Fläming II
Wahlkreisergebnis:
8,00 %
Wahlliste:
Landesliste Brandenburg
Listenposition:
1

Politische Ziele

Thematische Schwerpunkte meiner politischen Arbeit sind die Familien- sowie die Energie- und Klimapolitik. Als Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen engagiere ich mich zudem in vielen weiteren Themenbereichen. Mir ist in meinem politischen Handeln wichtig, dass kein Kind in Deutschland in Armut aufwachsen muss und keine Rentnerin im Alter zu wenig zu leben hat. Dass wir unsere Erde für die kommenden Generationen erhalten und dass wir unsere Menschlichkeit nicht vergessen, sei es gegenüber Geflüchteten oder in der politischen Diskussion untereinander. Konkret setze ich mich mit aller Kraft dafür ein, dass Deutschland seiner internationalen Verantwortung endlich wieder gerecht wird und die Energiewende zu einem Erfolg führt. Deutschland kann nicht Klimaschutzland werden und Kohleland bleiben. Als Grüne wollen wir deshalb einen schnellen aber sozialverträglichen Ausstieg aus der klimaschädlichen Kohlekraft. Im sozialen Bereich wollen wir die Garantierente einführen und das Zwei-Klassen-System der Krankenversicherungen in eine Bürger*innenversicherung überführen. Wir wollen für gute Arbeitsbedingungen und faire Löhne von der Fabrikarbeiterin bis zum Altenpfleger sorgen und massiv in die Familienförderung investieren, um gleiche Chancen für alle herzustellen. Mit vielen anderen streite ich dazuhin für eine intakte Umwelt und gesunde Lebensmittel, die ohne Gift und Tierleid hergestellt werden sowie für ein neues Mobilitätskonzept, das auch die ländlichen Regionen mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht und das Ende des fossilen Verbrennungsmotors einläutet. Als leidenschaftliche Europäerin möchte ich, dass Europa weiter zusammen wächst und dass die Schere zwischen Arm und Reich nicht nur in Deutschland, sondern gerade auch in Europa nicht weiter auseinander geht. Und als Mensch streite ich dafür, dass Deutschland weiterhin Menschen, die auf der Flucht vor Krieg und Gewalt sind, Schutz und Heimat bietet. Ich möchte meinen Teil dazu beitragen, dass Fluchtursachen bekämpft werden und nicht die Flüchtenden

Kandidatin Bundestag Wahl 2017

Angetreten für: DIE GRÜNEN
Mandat gewonnen über:
Wahlliste
Wahlkreis:
Potsdam - Potsdam-Mittelmark II - Teltow-Fläming II
Wahlkreisergebnis:
8,00 %
Wahlliste:
Landesliste Brandenburg
Listenposition:
1

Politische Ziele

Thematische Schwerpunkte meiner politischen Arbeit sind die Klimapolitik und die Europapolitik. Als klimapolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen setze ich mich dafür ein, dass Deutschland seiner internationalen Verantwortung endlich wieder gerecht wird und die Energiewende zu einem Erfolg führt. Deutschland kann nicht Klimaschutzland werden und Kohleland bleiben. Wir wollen deshalb jetzt den schrittweisen und planbaren Ausstieg aus der Kohlekraft starten. In Brandenburg kämpfe ich dafür, dass die Landesregierung nicht weiter die Augen vor den katastrophalen Folgen des Braunkohletagebaus - wie bspw. der Verockerung der Spree - verschließt. Mit vielen anderen streite ich für eine intakte Umwelt und gesunde Lebensmittel, die ohne Gift und Tierleid hergestellt werden. Wir brauchen ein neues Mobilitätskonzept und dafür ist es wichtig, dass auch in den ländlichen Regionen der Mark noch ein Zug fährt. Auf Bundesebene wollen wir 12 Milliarden Euro in die Familienförderung investieren, um gleiche Chancen für alle herzustellen. Als leidenschaftliche Europäerin möchte ich, dass Europa weiter zusammen wächst und dass die Schere zwischen Arm und Reich nicht nur in Deutschland, sondern gerade auch in Europa nicht weiter auseinander geht. Wir Grüne streiten dafür, dass Deutschland weiterhin Menschen, die auf der Flucht vor Krieg und Gewalt sind, Schutz und Heimat bietet. Ich möchte meinen Teil dazu beitragen, dass Fluchtursachen bekämpft werden und nicht die Flüchtenden.

Abgeordnete Bundestag 2013 - 2017

Fraktion: DIE GRÜNEN
Eingezogen über die Wahlliste: Landesliste Brandenburg
Mandat gewonnen über:
Wahlliste
Wahlkreis:
Potsdam - Potsdam-Mittelmark II - Teltow-Fläming II
Wahlkreisergebnis:
7,20 %
Wahlliste:
Landesliste Brandenburg
Listenposition:
1

Kandidatin Bundestag Wahl 2013

Angetreten für: DIE GRÜNEN
Mandat gewonnen über:
Wahlliste
Wahlkreis:
Potsdam - Potsdam-Mittelmark II - Teltow-Fläming II
Wahlkreisergebnis:
7,20 %
Listenposition:
1

Kandidatin Bundestag Wahl 2009

Angetreten für: DIE GRÜNEN
Wahlkreis:
Frankfurt (Oder) - Oder-Spree
Wahlkreisergebnis:
5,60 %
Listenposition:
3