Portrait von Annalena Baerbock
Annalena Baerbock
Bündnis 90/Die Grünen
0 %
/ 29 Fragen beantwortet

Liebe Frau Baerbock, mit welcher heute zur Verfügung stehenden Technologie soll der Wasserstoff zur Umstellung der Stahlindustrie erzeugt werden? Nach heutigem Stand wird H2 aus CH4 erzeugt

Ich halte es für falsch den Leuten zu erzählen, dass nach der Wahl mit einer Grünen Bundeskanzlerin alles sauberer und klimafreundlicher wird. Die Erzeugung von grünem Wasserstoff ist nach meinem Kenntnisstand nicht über die Planungsphase hinausgekommen da es momentan wirtschaftlicher ist diesen aus Methan im Dampfreformer zu erzeugen. Auch der massive Bedarf an elektrischer Energie zur Umsetzung ihrer Träume wird durch Windkraft alleine nicht gedeckt werden können. Welche Rolle spielt den das Thema Wasserkraft bei den Grünen oder ist diese Form der Energieerzeugung am Ende genauso ungewollt wie die Kernenergie ?
( Hinweis: Jeder Kleinwasserkraftwerksbetreiber wird vom Netz getrennt, wenn angeblich zu viel Strom ins Netz eingespeist wird. Sind dafür jetzt die Kohlekraftwerke oder die Windparks verantwortlich ?)

Auch wenn die Kernenergie in ihrer derzeitigen Form völlig indiskutabel ist, sollte man dennoch auf die Forschung an Thorium Reaktoren im eigenen Land nicht verzichten.

Frage von Dr. Jens D. am
Thema
Portrait von Annalena Baerbock
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 33 Minuten 24 Sekunden

Sehr geehrter Herr D.,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Wir als Politik möchten den Rahmen zu einer klimaneutralen Wirtschaft vorgeben - wie und mit welchen konkreten Verfahren dies konkret erreicht werden soll, wissen die tollen Ingenieurinnen und Ingenieure in unserem Land besser als die Politik. Wie wir sie aber politisch unterstützen können - dazu hat Annalena Baerbock einen Industriepakt vorgeschlagen. Diesen finden Sie unter https://www.gruene.de/artikel/ein-pakt-zwischen-industrie-und-politik

Mit freundlichen Grüßen
Team Annalena Baerbock

Was möchten Sie gerne wissen von:
Portrait von Annalena Baerbock
Annalena Baerbock
Bündnis 90/Die Grünen