Fragen und Antworten

Abstimmverhalten

Über Andreas Otto

Ausgeübte Tätigkeit
MdL, Vorsitzender des Ausschusses Bauen, Wohnen und Verkehr im Abgeordnetenhaus, bau- und wohnungspolitischer Sprecher, Obmann im Untersuchungsausschuss BER, Mitglied Europaausschuss und Ausschuss für Unternehmensbeteiligungen - sonst siehe otto-direkt.de
Berufliche Qualifikation
Elektriker, Dipl.-Ing.(FH), friedlicher Revolutionär 1989, MdA ab 2006

Kandidaturen und Mandate

Abgeordneter Berlin
Aktuelles Mandat

Fraktion: DIE GRÜNEN
Eingezogen über den Wahlkreis: Pankow WK 6
Mandat gewonnen über
Wahlkreis
Wahlkreis
Pankow WK 6
Wahlkreisergebnis
36,50 %
Wahlliste
Landesliste
Listenposition
14

Kandidat Berlin Wahl 2016

Angetreten für: Bündnis 90/Die Grünen
Wahlkreis: Pankow WK 6
Mandat gewonnen über
Wahlkreis
Wahlkreis
Pankow WK 6
Wahlkreisergebnis
36,50 %

Kandidat Bundestag Wahl 2013

Angetreten für: Bündnis 90/Die Grünen
Wahlkreis: Berlin-Pankow
Wahlkreis
Berlin-Pankow
Wahlkreisergebnis
14,70 %
Listenposition
4

Politische Ziele

Klimaschutz Ich möchte die Energiewende vorantreiben, erneuerbare Energien und grünes Wirtschaften stärken. Die Energieeinsparung muss als gesellschaftliche Aufgabe zentrales Politikfeld werden. Sozial Wohnen Ich möchte, dass die Modernisierung des Wohnungsbestandes sozial abläuft. Das Mietrecht ist unfair, weil es die Mieterinnen und Mieter benachteiligt. Das betrifft insbesondere den Abschluss von Mietverträgen. Wir wollen im BGB regeln, dass sich Mietverträge in engen Märkten auch beim Abschluss am Mietspiegel orientieren müssen. Gegen Mietwucher und Maklerwahnsinn. Nachtruhe an Flughäfen Als Pankower Abgeordneter weiß ich, wie Fluglärm nervt. Der Berliner Senat wollte Tegel schließen und BER eröffnen. Zuletzt vor über einem Jahr. Der Lärmschutz am neuen Flughafen kommt kaum voran. Weder die baulichen Maßnahmen, noch eine Nachtruhe von 22 bis 6 Uhr. Gegen acht Stunden Nachtruhe sind Klaus Wowereit und der Bundesverkehrsminister, Herr Ramsauer. Wir wollen eine grundsätzliche Nachtruhe für die Flughäfen. Infrastruktur sparsam bauen Der Bauskandal um BER lehrt einmal mehr, dass mit öffentlichem Geld oft nicht sorgsam umgegangen wird. Wie in Stuttgart wurde auch am BER mit Zahlen kalkuliert, die nicht stimmen konnten. Missmanagement und Aufsichtsräte, die eher Schirmherren sind, versagten bei der Kontrolle. Die zusätzlichen Milliarden wären z.B. in einem Schulsanierungsprogramm viel besser angelegt, als sie in Schönefeld versickern zu lassen.

Abgeordneter Berlin 2011 - 2016

Fraktion: DIE GRÜNEN
Eingezogen über den Wahlkreis: Pankow WK 6
Mandat gewonnen über
Wahlkreis
Wahlkreis
Pankow WK 6
Wahlkreisergebnis
35,10 %
Listenposition
22

Kandidat Berlin Wahl 2011

Angetreten für: Bündnis 90/Die Grünen
Wahlkreis: Pankow WK 6
Mandat gewonnen über
Wahlkreis
Wahlkreis
Pankow WK 6
Wahlkreisergebnis
35,10 %
Listenposition
22

Kandidat Berlin Wahl 2006

Angetreten für: Bündnis 90/Die Grünen
Wahlkreis: Pankow WK 6
Wahlkreis
Pankow WK 6
Wahlkreisergebnis
34,30 %
Listenposition
18