Jahrgang
1973
Wohnort
Templin
Berufliche Qualifikation
Polizist
Ausgeübte Tätigkeit
Staatssekretär für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie
Wahlkreis

Wahlkreis 10: Uckermark III/ Oberhavel IV

Wahlkreisergebnis: 11,7 %

Liste
Landesliste, Platz 10

Eingezogen über die Liste

Parlament
Brandenburg

Brandenburg

In die Fertigstellung des Flughafens BER sollen keine weiteren öffentlichen Gelder mehr fließen.
Position von Andreas Büttner: Stimme zu
Die Flughafengesellschaft FBB muss den notwendigen Bedarf aus eigenen Mitteln finanzieren.
Um den Mangel an Lehrkräften zu beheben, soll der Quereinstieg erleichtert werden.
Position von Andreas Büttner: Stimme zu
Um den Lehrkräftebedarf abzudecken, ist es erforderlich, dass auch der Quereinstieg erleichtert wird. Dies muss mit einer qualitativ hochwertigen Qualifikation verbunden werden.
Der Verfassungsschutz ist ein wichtiges Instrument und muss beibehalten werden.
Position von Andreas Büttner: Lehne ab
Die Aufgaben des Verfassungsschutzes können im Wesentlichen dem polizeilichen Staatsschutz übertragen werden. Ein V-Mann-System ist nicht erforderlich und nicht zielführend.
Die Listen der Parteien zur Landtagswahl müssen sich zu gleichen Anteilen aus Männern und Frauen zusammensetzen.
Position von Andreas Büttner: Stimme zu
Ja klar muss das sein. Wer Gleichstellung ernst nimmt muss auch die Parität in den Parlamenten ernst nehmen.
Das Land Brandenburg soll den Kohleausstieg wie geplant für 2038 anstreben.
Position von Andreas Büttner: Neutral
Der Kohleausstieg sollte so schnell wie möglich erfolgen. Die Menschen in der Lausitz brauchen dazu auch bestmögliche Unterstützung.
Es soll ein verbindliches Lobbyregister geben, in dem u.a. Kontakte zwischen Lobbyist*innen und der Politik veröffentlicht werden.
Position von Andreas Büttner: Stimme zu
Seit 2013 gibt es ein freiwilliges Interessenvertretungsregister. Es zeigt sich, dass niemand Sorge haben muss. Allerdings trägt ein Lobbyregister zur Transparenz bei.
Brandenburg soll das Mobilfunknetz im Land selbst ausbauen, anstatt dies den Mobilfunkbetreibern zu überlassen.
Position von Andreas Büttner: Neutral
Der Zugang zu Internet und Mobilfunk ist Teil der öffentlichen Daseinsvorsorge. Das Land unterstützt beim Ausbau von 4G.
Die Wiederansiedelung des Wolfs ist ein Erfolg für den Naturschutz in Brandenburg, sie sollten deshalb auch weiterhin nicht abgeschossen werden dürfen.
Position von Andreas Büttner: Stimme zu
Das Jagdgesetz ist Bundesaufgabe. Das muss auch der Bund regeln. Ich jedenfalls möchte, dass der Wolf nicht abgeschossen werden darf.
Für Ärzt*innen, die sich in ländlichen Regionen niederlassen, soll es verstärkt finanzielle Anreize geben.
Position von Andreas Büttner: Stimme zu
Das Landärzteprogramm des Landes ist bereits gestartet und verzeichnet schon in den ersten Tagen ein großes Interesse. Das werden wir fortsetzen
Es soll in Brandenburg mehr staatlich geförderte Programme gegen Rassismus und Antisemitismus geben.
Position von Andreas Büttner: Stimme zu
Die aktuelle Stimmung zeigt, wie wichtig das ist.
Auf öffentlichen Flächen sollen weiterhin Herbizide wie Glyphosat eingesetzt werden, solange es keine effektiven Alternativen gibt.
Position von Andreas Büttner: Lehne ab
Gesundheitsschädliche Insektizide sollen nicht weiter verwendet werden.
Nach 35 Beitragsjahren sollen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer eine Grundrente erhalten.
Position von Andreas Büttner: Stimme zu
Wir benötigen endlich Renten, von denen die Menschen leben können. Eine Grundrente ist deshalb absolut notwendig.
Zur Wirtschaftsförderung soll schnelles Internet bevorzugt für Unternehmen bereit gestellt werden, erst danach für Privatpersonen.
Position von Andreas Büttner: Lehne ab
Beides muss Hand in Hand gehen.
Der Anschluss des ländlichen Raumes an den ÖPNV soll Vorrang vor Investitionen ins Straßennetz haben.
Position von Andreas Büttner: Stimme zu
Um den Individualverkehr zu reduzieren benötigen wir einen starken Ausbau des ÖPNV. Dies ist echte nachhaltige Politik.
Abgelehnte Asylbewerber*innen sollen konsequent in ihre Heimatländer zurückgeführt werden.
Position von Andreas Büttner: Lehne ab
Menschen sollen gleiche Rechte haben. Sie sollen entscheiden können, wo sie wohnen. Wir sind verantwortlich die notwendigen Integrationsmaßnahmen zu leisten.
Bei der Vergabe öffentlicher Aufträge sollen soziale und ökologische Aspekte künftig stärker beachtet werden, auch wenn es am Ende mehr kostet.
Position von Andreas Büttner: Stimme zu
Gemeinden sollen künftig leichter verhindern können, dass Windräder in Anwohnernähe gebaut werden.
Position von Andreas Büttner: Neutral
Der Besitz und Konsum von Cannabis soll legalisiert werden.
Position von Andreas Büttner: Stimme zu
Alle Fragen in der Übersicht

(...)

Von: Byvire Znedhneqg

Antwort von Andreas Büttner
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Schulen 23Aug2019

(...) Wie haben Sie sich für Kreativität und innovative Projekte an unseren Schulen eingesetzt? Werden Sie sich wie für Gewaltprävention engagieren -> Mobbing, Bossing, Stuffing ?

Von: Hjr Crfpury

Antwort von Andreas Büttner
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

%
0 von insgesamt
2 Fragen beantwortet
0 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.