Andrea Nahles
SPD

Frage an Andrea Nahles von Uvyqrtneq Geraxyr bezüglich Soziale Sicherung

06. Juli 2018 - 09:33

Sehr geehrte Frau Nahles,

eben las ich in einer dpa Meldung zur Einigung in der Flüchtlingsfrage, Sie legen Wert darauf, dass durch die Zuwanderung neben des humanitären Gedankens der Aspekt das Requirieren von Fachkräften eine große Rolle spielt.
Dabei wird z.Z. vor allem der Ärztemangel sowie der Mangel an Pflegekräften genannt.
Finden Sie es "SOZIAL" Staaten wie Rumänien, Bulgarien die dort ausgebildeten Ärzte abzuziehen um hier die Versäumnisse Ihrer Politik auszugleichen?
Finden Sie es i.O. hier das System "Schulgeld bezahlen" aufrecht zu erhalten um den Beruf Alten- oder Krankenpfleger/in zu erlernen?
Anschließend finden diese jungen Menschen miserable Arbeitsbedingungen vor, verrichten einen Knochenjob zum Hungerlohn. Seit einem Jahrzehnt versprechen Sie Abhilfe. Aufgabe nicht erledigt. Statt diesen Missständen im eigenen Land zu begegnen, rufen Sie nun die Ärmsten der Armen, die froh sind Arbeit zu haben und NICHTS beklagen.
Ist das nicht Politik von der Hand in den Mund zu Gunsten der privatisierten Kliniken und Pflegeheime, des Profites der Anleger?
Muss ich hier nicht an der Bildung und Intelligenz der Politiker in Deutschland seit 1982/1983 zweifeln?
Oder geht es tatsächlich auch der SPD nur noch um Umverteilung von unten nach oben?

Mit freundlichen Grüßen
Uvyqrtneq Geraxyr

Frage von Uvyqrtneq Geraxyr
Antwort von Andrea Nahles
10. Juli 2018 - 11:43
Zeit bis zur Antwort: 4 Tage 2 Stunden

Sehr geehrte Frau Geraxyr,

unter folgenden Links können Sie nachlesen, dass die Pflegeausbildung entsprechend reformiert wird:

https://www.spdfraktion.de/presse/statements/pflegeausbildung-reformiert

https://www.spdfraktion.de/themen/pflegeausbildung-attraktiver

Beste Grüße
Andrea Nahles