André Schollbach

| Kandidat Sachsen
André Schollbach
© Bild: DIE LINKE. Sachsen
Frage stellen
Jahrgang
1978
Wohnort
Dresden
Berufliche Qualifikation
Volljurist
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Landtages und Rechtsanwalt
Wahlkreis

Wahlkreis 45: Dresden 5

Wahlkreisergebnis: 18,7 %

Liste
Landesliste, Platz 18
Parlament
Sachsen

Sachsen

In der Lausitz haben der Erhalt des Industriestandortes und der Arbeitsplätze Vorrang vor Klimaschutzzielen.
Position von André Schollbach: Neutral
Meine Partei DIE LINKE. tritt für einen sozial-ökologischen Umbau ein. Daher müssen einerseits die Klimaschutzziele verfolgt werden, aber auch der Erhalt bzw. die Neuschaffung von Arbeitsplätzen im Auge behalten werden.
Es sollen mehr Pflegekräfte aus dem Ausland angeworben werden.
Position von André Schollbach: Stimme zu
Der Bedarf an Pflegekräften kann zur Zeit nicht anderweitig abgedeckt werden.
Kommunen sollen städtische Wohnungen nicht mehr verkaufen dürfen.
Position von André Schollbach: Stimme zu
Ganz klar: Zustimmung! Die kommunalen Wohnungsbestände dienen der Daseinsvorsorge und dürfen nicht den Gesetzen des Marktes unterworfen werden.
Es soll kein Wahlrecht ab 16 bei Landtagswahlen geben.
Position von André Schollbach: Lehne ab
Die Ausweitung der demokratischen Mitwirkungsmöglichkeiten der jungen Generation entspricht der Programmatik der Partei DIE LINKE.Sachsen.
Nach 35 Beitragsjahren sollen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer eine Grundrente erhalten.
Position von André Schollbach: Stimme zu
Von der Rente muss man leben können! Und da ist eine Grundrente nach 35 Beitragsjahren das Mindeste!
Bei der Vergabe öffentlicher Aufträge sollen soziale und ökologische Aspekte künftig stärker beachtet werden, auch wenn es am Ende mehr kostet.
Position von André Schollbach: Stimme zu
Von der Linksfraktion im Landtag wurde bereits in den vergangenen Legislaturperioden ein entsprechendes Vergabegesetz eingebracht, aber leider von der Regierungskoalition abgelehnt.
Es soll ein verbindliches Lobbyregister geben, in dem u.a. Kontakte zwischen Interessenvertretern und der Politik veröffentlicht werden.
Position von André Schollbach: Stimme zu
Wer sich verpflichtet, für mindestens 10 Jahre auf dem Land zu praktizieren, soll bevorzugt zum Medizinstudium zugelassen werden (Landarztquote).
Position von André Schollbach: Stimme zu
Gerade der ländliche Raum in Sachsen hat unter den Folgen der rigorosen Sparpolitik der CDU zu leiden. Die Einführung einer Landarztquote wäre zumindest ein kleiner Schritt in die richtige Richtung.
In Sachsen soll es mehr staatlich geförderte Programme gegen Rassismus und Antisemitismus geben.
Position von André Schollbach: Stimme zu
Gerade Sachsen hat ein erhebliches Problem mit nationalistischen und rassistischen Auffassungen. Es bedarf daher einer breiten Aufklärungsarbeit.
Abgelehnte Asylbewerber*innen sollen konsequent in ihre Heimatländer zurückgeführt werden.
Position von André Schollbach: Lehne ab
Hier kommt es tatsächlich auf eine konkrete Einzelfallprüfung an. Auch abgelehnte Asylbewerber*innen haben Rechte und Gründe die eine Abschiebung verhindern, hat eine rechtsstaatliche Verwaltung zu beachten und zu berücksichtigen.
Die Listen der Parteien zu Landtagswahlen müssen sich zu gleichen Anteilen aus Männern und Frauen zusammensetzen.
Position von André Schollbach: Stimme zu
Das ist eine schon lange geübte Praxis meiner Partei!
Auf öffentlichen Flächen sollen weiterhin Herbizide wie Glyphosat eingesetzt werden können, solange es keine effektiven Alternativen gibt.
Position von André Schollbach: Lehne ab
Der Einsatz von Glyphosat verbietet sich nicht nur auf öffentlichen Flächen, sondern sollte generell verboten werden.
Der Besitz und Konsum von Cannabis soll legalisiert werden.
Position von André Schollbach: Stimme zu
Der sächsische Verfassungsschutz wird aktuell seinen Aufgaben nicht gerecht.
Position von André Schollbach: Stimme zu
Nicht nur aktuell hat der sächsische Verfassungsschutz versagt. Auch in der Vergangenheit (Beispiel: NSU) wurde der Verfassungsschutz seiner Aufgabe - die Verfassung zu schützen - nicht gerecht.
Beim Ausbau von WLAN-Netzwerken und beim Breitbandausbau sollen Unternehmen Vorrang vor Privatpersonen haben.
Position von André Schollbach: Lehne ab
Auch hier hat der Gleichbehandlungsgrundsatz zu gelten. Abgesehen davon, dass die rein praktisch/technische Umsetzung des Vorranges von Unternehmen beim Breitbandausbau schwierig zu bewerkstelligen wäre.
Die Wiederansiedelung des Wolfs ist ein Erfolg für den Naturschutz in Sachsen, er sollte deshalb auch weiterhin nicht abgeschossen werden dürfen.
Position von André Schollbach: Stimme zu
Kitagebühren sollen vollständig abgeschafft werden.
Position von André Schollbach: Neutral
Familien mit einem schmalen Geldbeutel müssen von den Kitagebühren entlastet werden. Besserverdienende, wie zum Beispiel Banker, Politiker, Ärzte und Anwälte, sollen aber ihren finanziellen Beitrag leisten.
Menschen mit besonders großem Vermögen sollen mehr Steuern zahlen (Vermögenssteuer).
Position von André Schollbach: Stimme zu
Eine angemessene Beteiligung großer Vermögen an den gesamtgesellschaftlichen Aufgaben entspricht dem Grundgesetz (Eigentum verpflichtet) und wäre ein Beitrag zur Bekämpfung der sozialen Schieflage in Sachsen.

Über André Schollbach

Liebe Wählerinnen und Wähler,

die gesellschaftliche Lage im Freistaat Sachsen ist ernst. Wir erleben einen gefährlichen Rechtsruck mit erheblichen Gefahren für unser Land. Gerade jetzt gilt es, rechter Hetze konsequent entgegenzutreten und aktiv für Demokratie, Gerechtigkeit und Menschlichkeit zu streiten. Deshalb bitte ich Sie herzlich, am 1. September 2019 an der Landtagswahl teilzunehmen und DIE LINKE zu wählen. Tragen Sie mit ihrer Stimme dazu bei, dass Sachsen nicht in die falsche Richtung kippt. Diesmal geht es um viel.

Mit besten Grüßen

Ihr André Schollbach

 

Zur Person:

André Schollbach wurde am 05. Oktober 1978 in Meißen geboren. Er studierte Rechtswissenschaften an der Juristischen Fakultät der Technischen Universität Dresden sowie Verwaltungswissenschaften und an der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften in Speyer. Seit 2010 ist er als Rechtsanwalt in Dresden tätig.

André Schollbach engagierte sich bereits in jungen Jahren politisch. Im Jahr 1999 wurde er erstmals in den Dresdner Stadtrat gewählt. Seit 2007 ist André Schollbach Fraktionsvorsitzender der Fraktion DIE LINKE. Er war Mitinitiator des „Bürgerbegehrens für den Erhalt der städtischen Krankenhäuser“, mit dem die Privatisierung der städtischen Kliniken Friedrichstadt und Neustadt erfolgreich verhindert werden konnte. In seiner Freizeit besucht André Schollbach gern Theater und Kino sowie die Spiele von Dynamo Dresden.

 

Kontakt:

André Schollbach

Haus der Begegnung

DIE LINKE. Dresden

Großenhainer Straße 93

01127 Dresden

 

 

Web: www.dielinke-dresden.de

E-Mail: andre.schollbach@dielinke-dresden.de

Alle Fragen in der Übersicht
# Wirtschaft 26Aug2019

(...) Nun stehen wir möglicherweise vor wesentlich disruptiveren Veränderungen, als wenn diese bereits in der Vergangenheit angegangen worden wären - zum Leidwesen der Beschäftigten. In dieser Hinsicht unterscheidet sich die Situation in Sachsen von der in Brandenburg, wo die Linke an der Regierung beteiligt ist, nur unwesentlich. (...)

Von: Ivaprag Fpueöqre-ZpXvyybc

Antwort von André Schollbach
DIE LINKE

(...) Zunächst gestatten Sie mir einen Hinweis: Selbstverständlich nehme ich bezüglich des Kohleausstiegs keine neutrale Position ein. Die Notwendigkeit des Kohleausstiegs steht für mich außer Frage! Die hier vorgegebene These lautet jedoch: "In der Lausitz haben der Erhalt des Industriestandortes und der Arbeitsplätze Vorrang vor Klimaschutzzielen". (...)

# Sicherheit 22Aug2019

Welchen Beitrag will Ihr Partei für den Erhalt des Weltfriedens leisten, und wie wollen Sie den inneren Frieden in der Bevölkerung wieder herstellen.

Von: Avan Jüafpu

Antwort von André Schollbach
DIE LINKE

(...) Seit jeher steht die Friedensfrage für meine Partei im Mittelpunkt ihrer Programmatik, denn Kriege haben immer schon Not und Elend über unsere Welt gebracht. Es ist nicht hinzunehmen, dass Profite - letztlich auf Kosten von Menschenleben - auch durch deutsche Rüstungskonzerne gemacht und Waffen weltweit verkauft werden. Ebenso bin ich der Meinung, dass deutsche Soldaten in Kriegseinsätzen nichts verloren haben. (...)

Wie stehen Sie zur politischen Zielsetzung einer tabakdrogenfreien Gesellschaft? (...) Während andere Länder in absehbarer Zeit am Ziel einer tabakdrogenfreien Gesellschaft angelangt sein werden, schmücken sich Deutschland und Österreich mit den letzten Rängen in Europa. (...)

Von: Jbystnat Fpujnem

Antwort von André Schollbach
DIE LINKE

(...) Prävention und Aufklärung sollten, übrigens auch bezüglich anderer Substanzen die dem Betäubungsmittelgesetz unterliegen, mit gedacht werden. Hier sehe ich durchaus auch Defizite hinsichtlich des Handelns, bzw. Nichthandelns, der sächsischen Staatsregierung in den vergangenen Jahren. (...)

Sehr geehrter Herr Schollbach, wofür steht die Linke in Sachsen?

Von: Ybgune Züyyre

Antwort von André Schollbach
DIE LINKE

(...) Wichtig ist mir insbesondere der soziale Ansatz des Programms, der sich durch alle Lebensbereiche und Regionen zieht. Da geht es um mehr Sozialwohnungen landesweit und weniger Mietpreiswucher in den Metropolen. (...)

%
4 von insgesamt
4 Fragen beantwortet
2 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.