Fragen an Stefan Engel

MLPD | Kandidat Bundestag
Profil öffnen

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 46 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 46 Fragen

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

# Internationales 13Sep2017

Was meinen Sie zu dem Vorwurf des "Stalinismus?

Von: Bfxne Svaxobuare

(...) Ich wehre mich dagegen, mit dem antikommunistischen Kampfbegriff „Stalinismus“ alle Kommunisten zu Lebzeiten Stalins in den Dreck zu ziehen und fordere eine demokratische Aufklärung in den Medien.

(...) Wie stehen Sie neben der E-Mobilität zu anderen alternativen Antrieben? Wie wollen Sie verhindern, dass sich Mineralölkonzerne Patente kaufen, um diese im Tressor verschwinden zu lassen und damit die Weiterentwicklung einer Erfindung blockieren, wie das in den 1950/1960er Jahren beim Stirling-Motor der Fall war? (...)

Von: Zvpunry Jvfg

(...) Deshalb ist es wichtig, dass wir für Elektromotoren kämpfen. Hinzu kommt, dass die Elektro-Mobilität erst dann umweltpolitisch etwas bringt, wenn tatsächlich konsequent die atomare und fossile Energieerzeugung von diesem Planeten verbannt werden. Auch dafür setzt sich die MLPD konsequent ein. (...)

# Finanzen 12Sep2017

Wie ich gelesen habe, hat die Internationalistische Liste/MLPD bundesweit etwa 170 000 Wahlplakate aufgehängt. Wie geht das, wenn sie nicht - wie...

Von: Puevf Jvyuryz

(...) Wir kamen bisher nicht ins Vergnügen, öffentliche Gelder für unsere Arbeit in Anspruch zu nehmen. Dieses Prinzip garantiert uns unsere finanzielle Unabhängigkeit, die zugleich eine wesentliche Bedingung für unsere ideologisch-politische Unabhängigkeit darstellt. Zur Bundestagswahl haben wir für 2017 eine Spendenkampagne in Gang gesetzt, bei der wir 750.000 Euro einnehmen wollen. (...)

Hallo Stefan Engel,

wieso wird zurzeit von der Bundesregierung eine "Linksextremismus"-Kampagne geführt. Hängt das nur mit dem G20-Gipfel...

Von: Pnebyn Znuzbhqv

(...) Wir müssen uns im Klaren darüber sein, dass die Massen, auch wenn es zum Teil sehr lange dauert, irgendwann die Verhältnisse durchschauen und nach einer grundsätzlichen Alternative zu diesem kapitalistischen System suchen. Die „Linksextremismus“-Kampagne ist ein Teil des Rechtsrucks der Regierung und eine Antwort auf einen beginnenden Stimmungsumschwung unter den Massen. Ihr Kern ist der moderne Antikommunismus! (...)

# Wirtschaft 12Sep2017

(...) nur eine kurze Nachfrage aus Interesse: Beim Überfliegen ihres Wahlprogrammes bemerkte ich das Ziel von "höheren Löhnen"! Ist Ihnen bewusst, dass höhere Löhne ein höheres Preisniveau nach sich ziehen würden (im Endeffekt ein Nullsummebspiel)? (...)

Von: Guvyb iba Fpuzvrqroret

(...) Auf der anderen Seite ist es richtig, dass diese unter kapitalistischen Bedingungen immer wieder durch höhere Steuern, Preise, höhere Sozialabgaben aufgefressen werden. Trotzdem bleibt der Kampf um höhere Löhne eine wichtige Schule des Klassenkampfs, in dem das Lohnsystem mehr und mehr in Frage gestellt wird. Nur in einer sozialistischen Gesellschaft wird tatsächlich jeder nach seinen Fähigkeiten und jeder nach seiner Leistung bezahlt. (...)

# Internationales 12Sep2017

Nordkorea wird immer als ein kommunistisches Land bezeichnet? Stimmt das?

Von: Fnensvan Qwngn

(...) Die Herrschaft einer bürokratischen Schicht, die noch dazu sehr starke Züge einer feudalen Familienordnung trägt, kann kein wirkliches Vorbild für eine kommunistische Befreiung sein. Gleichwohl muss man sagen, dass Nordkorea als einziges der kleinen Länder eine unabhängige Wirtschaft aufgebaut hat die dem jahrzehntelangen imperialistischen Boykott getrotzt hat und auch durchaus antiimperialistische Züge hat. Was mir überhaupt nicht gefällt sind die ständigen Provokationen gegen den US-Imperialismus, der zwar der Hauptaggressor in diesem Konflikt mit Nordkorea ist, aber es ist keine kommunistische Politik, einen Krieg zu provozieren oder sogar noch mit einem atomaren Erstschlag zu drohen. (...)

# Umwelt 11Sep2017

(...) Die RAG will nun das Grubenwasser von 1000m auf 500m ansteigen lassen. Dadurch wird in kauf genommen das unser Grundwasser verseucht wird. Ich habe das mit öffentlich gemacht und hab dafür ein Anfahrverbot erhalten, was einem Berufsverbot gleichkommt. (...)

Von: Puevfgvna Yvax

(...) Angeblich sei damals eine dauerhafte Wasserhaltung von Seiten der Ruhrkohle in Aussicht gestellt worden. Selbst wenn das nicht in Aussicht gestellt würde, ist eine solche Umweltpolitik nichts anderes als eine Verlagerung der Umweltprobleme auf unsere Kinder und Enkel und unverantwortlich. Sie ist ein typisches Beispiel, wie SPD und Grüne gedenken, Ökologie und Ökonomie im Kapitalismus auf einen Nenner zu bringen. (...)

# Internationales 11Sep2017

Sehr geehrter Stefan Engel,
wie stehen Sie zu der - wie ich finde- höchstbeunruhigenden Situation einer atomaren Weltkriegsgefahr? Was ist...

Von: Rin Jnaarpx

Wir befinden uns zweifellos in einer Situation der zunehmenden Weltkriegsgefahr. Der Hintergrund ist, dass sich durch die Neuorganisation der...

# Frauen 10Sep2017

Wie sollte Ihrer Meinung nach die ständige Überbelastung und Zerreisprobe von Frauen, deren Familien in Verbindung mit Lohnnachteil, Teilzeit,...

Von: Zbavdhr Fpuöaoreare

Die Zerreißprobe von Frauen der Familien hat in Deutschland und den meisten kapitalistischen Ländern zu einer chronischen Krise der bürgerlichen...

Wie kommt man als gelernter Schlosser dazu, theoretische Bücher zu verfassen, wie: Über die Herausbildung der neuimperialistischen Länder?

Von: Bgjva Uremvt

Ich muss gestehen dass ich, bevor ich mit 14 Jahren politisch aktiv wurde, ausser den Schulbüchern noch keine Bücher gelesen habe. Erst mit meiner...

# Arbeit 10Sep2017

Hallo Herr Engel,
wie stehen sie zur Entwicklung in der Schwerindustrie in Deutschland? Die letzten Steinkohlezechen werden jetzt...

Von: Znexhf Fgbpxreg

(...) Durch die Neuorganisation der internationalen Produktion wird die nationale Organisation der Produktion aufgelöst. Selbst große imperialistische Länder wie Deutschland verzichten, im Unterschied zu früher, auf einen eigenen Bergbau und Stahlindustrie und kaufen sich ihren Stahl oder ihre Rohstoffe auf den internationalen Märkten. Stattdessen konzentrieren sich die deutschen Monopole auf diejenigen Produkte, in denen sie eine Weltmarktführerschaft erobern können. (...)

(...) Ich stimme Ihnen auch zu. Ich habe aber gelesen das die MLPD mit Terroristen zusammenarbeitet. Nun bin ich verunsichert. (...)

Von: Znegva Töoyre

(...) Ich bin dafür, dass man faschistische Terroristen bekämpft gleich welcher Couleur, ob es die Neofaschisten in Deutschland sind oder islamistische Faschisten wie IS, Al Nusra, Taliban oder Al Kaida. Ich bin aber nicht einverstanden, wenn man die internationale revolutionäre Arbeiter- und Volksbewegung einem allgemeinen Terrorismusverdacht aussetzt und einzelne Organisationen sogar als terroristisch bezeichnet. (...)

Pages

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.