Fragen an Stefan Engel

MLPD | Kandidat Bundestag
Profil öffnen

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 46 Fragen.

Sie sehen 46 Fragen

Sortierung: nach Datum der Frage

# Arbeit 22Sep2017

In der Antwort zur Frage "Fusion ThyssenKrupp / Tata" ist von "Sozialchauvinismus" die Rede. Was ist damit gemeint?

Von: Uhoreg Onhre

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

(...) Was mir aber noch fehlt sind konsequente Aussagen zur Jugend. So fordern ja andere Parteien z.B. das Recht auf Drogen. Wie stehen Sie dazu? (...)

Von: Roreuneq Fpujrvgmre

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

(...) leider wurde meine Frage beim ersten Mal nicht veröffentlicht. Sie haben zu den Protesten der Menschen in Ostdeutschland gegen Angela Merkel im Wahlkampf eine differenzierte Meinung. Die würde mich interessieren? (...)

Von: Avpbyr Unqreg

(...) Gleichzeitig kritisiere ich aber, wenn Leute der AfD-Propaganda auf den Leim gehen, als wären die Flüchtlinge an diesem Zustand Schuld oder als würde sich Merkel mehr um Flüchtlinge kümmern als um die ostdeutschen Bevölkerung. Ich halte das nicht für richtig! (...)

(...) Was ist davon zu halten? Wäre da eine Stimme für die MLPD nicht eine verlorene Stimme, da die MLPD wahrscheinlich eh nicht in den Bundestag einzieht?

Von: Npuvz Fpunre

(...) Die Stimme für die MLPD würde insbesondere den Kampf für proletarischen Internationalismus, den Kampf für internationale Solidarität, den Kampf für eine antiimperialistische Einheitsfront gegen Krieg und Faschismus nutzen, unabhängig davon, ob die Internationalistische Liste/MLPD ins Parlament kommt oder nicht. Je mehr Stimmen für die Internationalistische Liste/MLPD, desto größer ist die Attraktion in der Öffentlichkeit für das Internationalistische Bündnis, das insbesondere gegen den Rechtsruck der Regierung und rassistische und faschistische Tendenzen angetreten ist. Die Argumentation von der /„verlorenen Stimme“/ ist im Grunde genommen ähnlich wie die vom /„kleineren Übel“,/ das man wählt statt die Partei zu wählen, die man eigentlich für richtig findet. (...)

Die Regierung hat viele neue Gesetze erlassen, um Terrorismus zu bekämpfen. Wie stehen sie zu diesen Gesetzen und zum Terrorismus?

...

Von: Gubznf Srpugare

(...) Wer den islamisch-faschistischen Terror wirklich bekämpfen will, der muss in erster Linie eine andere Außenpolitik machen. Der darf nicht mit Staaten zusammenarbeiten, oder ihnen sogar noch Waffen liefern, wie Saudi Arabien, Katar, die Türkei oder den Iran. (...)

# Arbeit 21Sep2017

(...) Was sagt die MLPD zur Fusion von Tata und ThyssenKrupp und was gedenkt sie zu tun? (...)

Von: Avan Qhfcre

Die Fusion von Tata und Thyssenkrupp ist ein Versuch, gemeinsam auf dem Weltstahlmarkt zu bestehen bzw. einige Schritte nach vorne zu kommen....

# Sicherheit 20Sep2017

Hallo Stefan Ratry,

meine Frage ist: hält die MLPD den Kampf gegen den "Terrorismus" für unnötig?

Von: Rfgure Ratry

(...) Wenn ein Terroranschlag in Deutschland oder Europa stattfindet, werden Krokodilstränen vergossen, aber in der Außenpolitik werden diese Länder und die Hintermänner der islamistisch-faschistischen Terrorgruppen hoffiert. Dieser Terror hilft dagegen, in Deutschland die erkämpften demokratischen Rechte und Freiheiten der Bevölkerung einzuschränken. (...)

Hallo Stefan Engel,

die MLPD versteht sich als revolutionäre Partei und zeigt klar auf, warum innerhalb dieses Systems keine der...

Von: Npuvz Fpunre

(...) Das allein reicht aus, sich an parlamentarischen Wahlen zu beteiligen. Natürlich müssen wir den Massen auch die Wahrheit sagen und darüber aufklären, dass die parlamentarische Demokratie nur die Diktatur der alleinherrschenden Monopole verdeckt und keine wirkliche demokratische Selbstbestimmung des Volkes bedeuten. Unsere Beteiligung an den diesjährigen Landtagswahlen in NRW und den Bundestagswahlen hat uns zum Beispiel viel genutzt. (...)

# Sicherheit 19Sep2017

Werter Herr Engel,
viele meiner Familienmitglieder, Freunde und Kollegen machen sich große Sorgen um den weltweiten Frieden.
Was ist...

Von: Zbavdhr Fpuöaoreare

(...) Von den ursprünglichen Aufständen im Kampf für Freiheit und Demokratie in Syrien sind eigentlich nur noch die kurdischen Streitkräfte YPG und ihre Verbündeten geblieben. Viele Mächte wollen gerade in Syrien und Irak um ihre Vorherrschaft kämpfen, weil der Nahe und Mittlere Osten eine geostrategische Drehscheibe zwischen Europa und Asien darstellt und dort auch ungeheure Rohstoffreserven liegen. (...)

# Umwelt 19Sep2017

Die Umweltsituation wird immer bedrohlicher: schwerste Hurrikans, Eismassen in der Arktis schmelzen, Permafrostböden tauen auf ... Ist die Umwelt...

Von: Gbav Yram

(...) Natürlich bin ich der Meinung, dass die Erde noch zu retten ist, weil ich auch fest daran glaube, dass die Menschheit nicht in der Barbarei untergehen will und letztlich alles dafür tun wird, damit die Menschheit erhalten bleibt. Der Kampf um den Sozialismus wird im 21. (...)

# Frauen 19Sep2017

(...) ich möchte von Ihnen wissen was sie unter wirtschaftlicher, sozialer und kultureller Gleichstellung der Frau, verstehen, wie es in dem Wahlprogramm steht unter dem Thema: Für die Befreiung der Frau!

Von: zvpunryn jrore

(...) Es ist möglich, durch eine starke kämpferische Frauenbewegung Erfolge zu erringen, aber letztlich ist dafür eine befreite Gesellschaft notwendig, (...)

# Sicherheit 19Sep2017

Was sagen sie zum Angriff der Polizei auf die MLPD und auf Gabi Fechtner? Glauben sie das war gezielt um ihrer Partei Schaden hinzuzufügen?

Von: Xynhf Svfpure

(...) Wir müssen diesen ernsten Angriff zurückweisen und in die Reihe der sogenannten „Linksextremismus Kampagne“ der Bundesregierung stellen. Die MLPD und der Marxismus-Leninismus lässt sich nicht kriminalisieren. Mit dem Polizeieinsatz gegen Gabi Fechtner hat der Polizeiapparat ein weiteres Mal den Rechtsruck der Regierung unterstrichen, denn in unserer Parteigeschichte hat es eine solche Attacke gegen unseren Wahlkampf noch nicht gegeben. (...)

Pages

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.