Fragen an Richard Pitterle

DIE LINKE | Abgeordneter Bundestag 2009-2013
Profil öffnen

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 15 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 15 Fragen

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

# Soziales 12Aug2010

Sehr geehrter Herr Pittlerle ,

die Frage nach einem MAXIMALLOHN scheint mir in Deutschland maximal "political incorrect".
Was tut die...

Von: Wbunaa Ohpure

An:
Richard Pitterle
DIE LINKE

(...) Das bedeutet, dass DIE LINKE. im Bundestag und ich in unseren Forderungen darauf setzen, dass hohe Einkommen so besteuert werden, dass die Empfänger sinnvoll und gerecht an der Finanzierung der gesellschaftlichen Aufgaben beteiligt werden. Wir fordern eine Reform der Einkommensteuer, die untere und mittlere Einkommen entlastet und Besserverdiener höher besteuert: Der Spitzensteuersatz soll wieder auf 53 Prozent ab einem zu versteuernden Einkommen von 65000 Euro angehoben werden. (...)

# Soziales 17Juni2010

Sehr geerhter Herr Pittlerle

Die stv. Bundesvorsitzende ihrer Partei Katja Kipping fordert in einer Berliner Wochenzeitung ein Maximal...

Von: Xöua Gbz

An:
Richard Pitterle
DIE LINKE

(...) Meine These ist, dass nur durch Begrenzung des Reichtums die Armut bekämpft werden kann. (...) Ich mache mir keine Illusion über die Bereitschaft der gelb-schwarzen Koalition die Vermögenden dieser Gesellschaft entsprechend ihrer Leistungsfähigkeit zu besteuern. Wenn wir wenigstens den Spitzensteuersatz wie unter Bundeskanzler Kohl bekämen, wäre es ein Fortschritt. (...)

# Schulen 11Feb2010

Sehr geehrter Herr Pitterle,

unter http://www...

Von: Treuneq Ergu

An:
Richard Pitterle
DIE LINKE

(...) Wenn sie dennoch eingeladen wird, dann ist Sorge zu tragen, dass auch Vertreter der Kriegsdienstverweigerer eingeladen werden. Ich kann junge Menschen verstehen, die sich der einseitigen Propaganda nicht aussetzen wollen und den Raum verlassen; wenn ich auch als junger Mensch immer die Diskussion gesucht habe. (...)

Pages