Fragen an Dr. Max Stadler

FDP | Abgeordneter Bundestag 2009-2013
Profil öffnen

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 38 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 38 Fragen

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

# Familie 3Juli2010

Sehr geehrter Herr Dr. Max Stadler,

vielen Dank für die schnelle, wenngleich sehr summarische, Beantwortung meiner Frage.
Könnten Sie...

Von: Zvpunry Onyrnah

An:

Sehr geehrter Herr Baleanu,

zu Ihrer Nachfrage darf ich Ihnen mitteilen, dass ein Referentenentwurf noch nicht veröffentlicht ist. Die...

# Familie 25Juni2010

Sehr geehrter Herr Stadler,

wie wir soeben erfahren haben, wird das "Forschungsprojekt" "Gemeinsames Sorgerecht nicht miteinander...

Von: Zvpunry Onyrnah

An:

(...) Sie weisen in Ihrer Frage auf die Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte hin. Dazu darf ich Ihnen mitteilen, dass das Bundesministerium der Justiz derzeit einen Gesetzentwurf zur Neuregelung der elterlichen Sorge vorbereitet. (...)

Sehr geehrter Dr. Stadler,

was spricht Ihres Erachtens gegen die Einführung des Mehrheitswahlrechts?
(...vom Eigeninteresse der...

Von: Cngevpx Jüyyre

An:

(...) Meiner Meinung nach spiegelt das jetzt gültige verbesserte Verhältniswahlrecht die Vielfalt der politischen Meinungen besser wieder als das Mehrheitswahlrecht. (...)

# Inneres und Justiz 27März2010

Sehr geehrter Herr Stadler,

am Samstag den 20.3.2010 war ich in Passau zu besuch und habe einen Demonstationszug der rechtsextremen Szene...

Von: Znervxr Zöyyre

An:

(...) Passau ist eine weltoffene Stadt. Rechtsextremisten spielen in der lokalen Politik keine Rolle. Aus den gelegentlichen rechten Demonstrationen darf man keinesfalls den Schluß ziehen, dass das Gedankengut der Neonazis in Passau auf eine besondere Resonanz stoßen würde. (...)

# Finanzen 18Feb2010

Sehr geehrter Herr Dr. Stadler,

aufgrund der Drogenpolitik in der Tschechei und der breiten Verfügbarkeit sämtlicher Drogen durch das...

Von: Nyrknaqre Fgbvore

An:

(...) Der Koalitionsvertrag von CDU/CSU und FDP sieht jedoch eine Änderung der Drogenpolitik in dem von Ihnen vorgeschlagenen Sinne nicht vor. (...)

# Wirtschaft 7Feb2010

Werter Herr Stadler,

in Ihrer Antwort vom 7.2.2010 auf die Nachfragen von Herrn Brandl nennen Sie die Mehrwertsteuersenkung eine Maßnahme,...

Von: Urvxr Fgöymare

An:

(...) wenn in Hotels investiert wird und daher wegen gestiegener Attraktivität mehr Gäste kommen, dient dies nach meinem Verständnis auch dem Wirtschaftswachstum. (...)

Sehr geehrter Herr Stadler,

ich möchte ihnen gerne dieselben Fragen stellen, wie Ihrem Parteikollegen Herrn Otto.

Die FDP...

Von: Zvpunry Oenaqy

An:

(...)

Sehr geehrter Herr Stadler,

viele Bürger schätzen die FDP nicht dafür, dass sie die Staatseinnahmen verkleinern, sondern auch um die...

Von: Wnl Fpuness

An:

(...) 3. Nacktscanner sind abzulehnen. Ob es der Technik gelingt, Scanner der "2. (...)

Sehr geehrter Herr Stadler,

im Kommentar der Zeitung "Am Sonntag" vom 06.12.2009 schreibt der Kommentator unter anderem über die Situation...

Von: Zvpunry Xney

An:

(...) Sie greifen aus dem Kommentar zwei Punkte heraus. Zum einen wird darauf hingewiesen, dass schon die erste Fassung des strengeren Nichtraucherschutzes in Bayern in der Praxis nicht richtig funktioniert hat, weil sich die Überwachung schwierig gestaltet hat. Dasselbe ist auch in Zukunft zu befürchten. (...)

Hallo aus dem Erzgebirge! Lieber Herr Stadler!

Die FDP brachte gegen Ende der letzten Legislaturperiode einen Gesetzesentwurf zur...

Von: Yrvs Unafra

An:

(...) die Beantwortung Ihrer Frage hängt nicht nur von der Haltung der FDP, sondern auch der CDU/CSU ab; letztere lehnt Volksentscheide auf Bundesebene jedoch ab. (...)

Sehr geehrter Herr Stadler,

nachdem ich nun das offizielle Statement der Koalition gehört habe, wohl trotz des überragenden Erfolgs des...

Von: Nyrknaqre Ervauneqg

An:

(...) der Erfolg des Volksbegehrens ist selbstverständlich zu respektieren. Demgemäß sollte als nächster Schritt der Volksentscheid durchgeführt werden. Dann weiß man verbindlich, wie eine Mehrheit der (an der Abstimmung teilnehmenden) Bevölkerung die strittige Frage geregelt haben will. (...)

# Internationales 26Nov2009

Es wird definitiv nur eine Frage der Zeit sein, bis der Konflkt in Afghanistan eskaliert. Entweder vor dem Abzug der ausländischen Soldaten, was...

Von: Fgrssra Xaboybpu

An:

(...) vielen Dank für Ihre Mail. ich darf zur Beantwortung auf die Darlegungen des Bundesaußenministers am letzten Donnerstag vor dem deutschen Bundestag verweisen. (...)

Pages