Lobbyismus & Transparenz

Auf dieser Themenseite werden Inhalte zum Thema „Lobbyismus & Transparenz“ angezeigt, darunter Blogartikel, Abstimmungen oder Ausschüsse. Die Daten sind chronologisch sortiert. Das Thema „Lobbyismus & Transparenz“ umfasst z.B Transparenzverbot, Nebeneinkünfte, Lobbyregister und Kandidaten-Check.

 

Bayerische MdL kassieren bis zu 13,7 Mio. Euro nebenher – Millionenbeträge bleiben im Dunkeln

Blogartikel

8,4 Millionen Euro haben die bayerischen Landtagsabgeordneten seit der Wahl 2013 an Nebeneinkünften kassiert – mindestens. Wegen der intransparenten Veröffentlichungsregeln könnte die Summe nach Recherchen von abgeordnetenwatch.de sogar noch deutlich höher liegen.

30. Oktober 2015

Transparenzverbot auf bundestag.de: Abgeordnete dürfen ihre exakten Nebeneinkünfte nicht nennen

Blogartikel

St. Pauli-Fan, Ehren-Bambi-Gewinner oder eine Tätigkeit als Salsa-DJ: Auf der Bundestagshomepage dürfen Abgeordnete allerlei Triviales über sich mitteilen. Doch eines dürfen sie nicht: ganz transparent die Höhe ihrer Nebeneinkünfte nennen. Dies sei nicht möglich, behauptet die Parlamentsverwaltung. Sollen so die intransparenten Volksvertreter geschützt werden?

27. August 2015

Neue Nebeneinkünfte gemeldet: Abgeordneter kassierte von Konzern über eine halbe Million Euro

Blogartikel

Und weiter geht es mit den horrenden Nebenverdiensten: Gut eine Woche nach unserer Veröffentlichung der Nebeneinkünfte aller Bundestagsabgeordneten liegen neue Angaben vor. Ein Politiker kassierte für einen Verwaltungsratsposten bei einem Schweizer Konzern in einem Jahr über eine halbe Million Euro. Mehr als die Hälfte der Summe bleibt wegen der intransparenten Veröffentlichungsregeln im Dunkeln.

12. August 2015

Abgeordnete kassieren bis zu 21,4 Mio. Euro nebenher – Millionenbeträge bleiben im Dunkeln

Blogartikel

11,6 Millionen Euro haben die Bundestagsabgeordneten seit der Wahl mit Nebenjobs verdient, doch tatsächlich ist es noch sehr viel mehr: Nach abgeordnetenwatch.de-Recherchen lassen sich dank der intransparenten Veröffentlichungsregeln bis zu 10 Millionen Euro vor der Öffentlichkeit verbergen – in Wahrheit ist der Graubereich sogar noch weitaus größer. abgeordnetenwatch.de fordert Konsequenzen und hat eine Petition für volle Transparenz bei Nebeneinkünften gestartet.

3. August 2015

Nebeneinkünfte: Jeder vierte Bundestagsabgeordnete kassiert etwas nebenher

Blogartikel

Jeder vierte Bundestagsabgeordnete hat nach abgeordnetenwatch.de-Recherchen Zusatzeinkommen, bei der CSU sogar jeder zweite. 28 Parlamentarier kassierten jeweils über 100.000 Euro. In vielen Fällen liegt der Schluss nahe, dass der zeitliche Aufwand der Zweitjobs beträchtlich ist und das Abgeordnetenmandat leidet.

1. August 2015

abgeordnetenwatch.de im Niedersächsischen Schulbuch: „Direkte Einflussnahme von Bürgern“

Blogartikel

Stifte und Hefte raus: abgeordnetenwatch.de hat den Weg in ein Lehrwerk der niedersächsischen Realschule geschafft. Das gerade erschienene Schulbuch gehört zur Reihe ‚Durchblick‘ und soll die Schülerinnen und Schülern im  7. und 8. Schuljahr mit den demokratischen Werten und der Macht  der Medien vertraut machen.

9. Juli 2015

Der neue Petitions-Check: Wie wir Bürgeranliegen in den Bundestag bringen

Blogartikel

Mit dem "Petitions-Check" bringt abgeordnetenwatch.de ab sofort relevante Bürgeranliegen in den Bundestag. Die Idee hinter dem neuen Tool: Bürgerinnen und Bürger sollen herausfinden können, welche Positionen die Volksvertreter zu wichtigen Fragen einnehmen. Dies geschieht nun erstmals am Beispiel einer Petition zum Thema Frackingverbot.

18. Mai 2015

Vortragshonorare: Was Unternehmen für einen MdB zahlen

Blogartikel

Bis zu 30.000 Euro für einen einzigen Vortrag: So viel kassieren einige Bundestagsabgeordnete, wenn sie auf Einladung von Unternehmen auftreten. Das Geld erhalten sie privat – für etwas, das zur Kernaufgabe ihrer Abgeordnetentätigkeit gehört. Schluss damit!

19. März 2015

Transparenz schafft Vertrauen: Abgeordnete stellen ihren Steuerbescheid ins Netz

Blogartikel

Während der Nebenverdienstmillionär Peter Gauweiler beklagt, zu unrecht als Spitzenverdiener dazustehen, lassen andere Abgeordnete keinen Zweifel an ihren tatsächlichen Nebeneinkünften: Im Internet veröffentlichen sie freiwillig den eigenen Steuerbescheid - nach dem Motto: Schaut her, ich habe keine Geheimnisse. Wer sind diese Politiker, und was treibt sie an?

22. Januar 2015

Einfluss auf Gesetzentwurf: Wie Peter Altmaier sich für ein Unternehmen aus seinem Wahlkreis einsetzte

Blogartikel

Ein Lobbyist schreibt Wirtschaftsminister Peter Altmaier eine Mail – dann geschieht etwas Erstaunliches: Die Vorschläge aus dem Lobbyschreiben landen wenig später in einem Gesetzentwurf. Hauptprofiteur ist ausgerechnet ein großer Arzneimittelimporteur aus Altmaiers Wahlkreis. Wir veröffentlichen die interne Ministeriumsakte zu dem Vorgang.

11. Oktober 2019

Pages