Undine Kurth

| Abgeordnete Bundestag 2005-2009
Undine Kurth
Frage stellen
Jahrgang
1951
Berufliche Qualifikation
Diplom-Innenarchitektin, Diplom-Industriedesignerin
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Deutschen Bundestages
Wahlkreis

Wahlkreis 68: Harz

Liste
Landesliste Sachsen-Anhalt, Platz 1
Parlament
Bundestag 2005-2009
Parlament beigetreten
30.11.2001
Alle Fragen in der Übersicht

Sehr geehrter Frau Kurth,

der Bundestag hat beschlossen, dass Call-Center ihre Rufnummer nicht mehr unterdrücken dürfen.
Wie wird...

Von: Gubznf Vyyr

Antwort von Undine Kurth
DIE GRÜNEN

(...) Ich kann Ihren Unmut über die Belästigung durch Telefonwerbung sehr gut nachvollziehen. BÜNDNIS 90/DIEGRÜNEN wollen bestehende Lücken im Verbraucherrecht schließen. Dazu gehört auch Verbraucherinnen und Verbraucher wirksam vor unerlaubter Telefonwerbung zu schützen. (...)

# Tourismus 18Mai2009

Sofortige Reduzierung der Mehrwertsteuer für das Gastgewerbe

Sehr geehrter Frau Kurth,
am 27. September 2009 stellen Sie sich erneut...

Von: Znaserq Rvpuznaa

Antwort von Undine Kurth
DIE GRÜNEN

(...) Eine Senkung des Mehrwertsteuersatzes ist für uns jedoch nicht die beste Lösung. Schließlich gibt es verschiedene andere Produkte und Dienstleistungen, die ebenfalls den vollen Mehrwertsteuersatz zu tragen haben, obwohl es gute Gründe gäbe, dies auch ermäßigt zu besteuern, wie z.B Mineralwasser, Medikamente, arbeitsintensive Handwerkerleistungen. (...)

Sehr geehrte Frau Kurth,

Das um unser aller Sicherheit besorgte Bundesinnenministerium plant den nächsten Streich, versteckt in einem "U-...

Von: Qnavry Xvffre

Antwort von Undine Kurth
DIE GRÜNEN

(...) Die Beschneidung von Bürgerrechten und die weitere Aushöhlung des Fernmeldegeheimnisses werden von den Grünen abgelehnt. Einer Pauschalvollmacht zur Internetüberwachung durch die Diensteanbieter werden wir nicht zustimmen. Wir lehnen es entschieden ab, die gesamte Bevölkerung unter einen Generalverdacht zu stellen. (...)

Sehr geehrte Frau Kurth,

wie ist die Position Ihrer Partei (bzw. Ihre eigene) in Bezug auf die Möglichkeit einer Fusion der Länder Sachsen...

Von: Fnfpun Xruyvat

Antwort von Undine Kurth
DIE GRÜNEN

(...) Grundsätzlich stehe ich der Möglichkeit von Länderfusionen wie sie der Artikel 29 des Grundgesetzes (Neugliederung des Bundesgebietes) vorsieht, positiv gegenüber. Es muss jedoch im konkreten Einzelfall geprüft werden, inwiefern eine Fusion sinnvolle Effekte bringt und vor allem auch gesellschaftlich gewollt wird. (...)

# Umwelt 18Feb2009

Sehr geehrte Mdb Kurth,

zum Schutze der Umwelt und als Konsequenz auf das stets aktuelle Thema Klimawandel sind spritsparende Autos mit...

Von: W. W.

Antwort von Undine Kurth
DIE GRÜNEN

Sehr geehrter Herr Jarass,

dass wir Bündnisgrünen ganz Ihrer Meinung sind, können Sie dem Antrag entnehmen, der am 30.05.2008 in 1. Lesung...

Sehr geehrte Frau Kurth,

Zum öffentlich-rechtlichen Fernsehen:

Wer vertritt die Interessen der Fernsehzuschauer/innen, wenn zu ihren...

Von: Treuneq Ergu

Antwort von Undine Kurth
DIE GRÜNEN

(...) angesichts mancher Entwicklungen im Bereich des Fernsehens kann ich Ihre Nachfrage nur allzu gut verstehen und kann Ihnen versichern, dass auch wir Bündnisgrünen uns damit intensiv auseinandersetzen. Bündnis 90/Die Grünen sehen die Rundfunkräte als wichtige gesellschaftliche VertreterInnen in den Rundfunkgremien an, die darüber zu entscheiden haben, ob gegen die Staatsverträge verstoßen wurde. Die gesellschaftliche Kontrolle der Rundfunkprogramme durch die Rundfunkräte oder den Fernsehrat ist ein Grundprinzip des öffentlich-rechtlichen Rundfunks. (...)

# Umwelt 2Dez2008

Sehr geehrte Frau Kurth,
eben habe ich gelesen, daß es notwendig ist, mein Anliegen als Frage zu formulieren. Ich schicke deshalb noch...

Von: Erangr Wnpbo

Antwort von Undine Kurth
DIE GRÜNEN

(...) Ich vermute sicher zu Recht, dass wir beide der Meinung sind, mit Elbe, Saale und ihren Auenlandschaften einen unglaublichen Naturschatz zu besitzen, den es allein schon um seiner selbst Willen zu erhalten gilt. Außerdem wissen wohl alle, die sich ernsthaft mit den geplanten Baumaßnahmen an Elbe und Saale befassen, dass neben der Naturzerstörung auch ein kräftiges Vernichten an Steuergeldern mit diesen "Investitionen" verbunden ist. Sicher haben wir - Sie und ich - auch das gleiche Ziel, Elbe und Saale mit ihren Auen zu erhalten, sie zu schützen und vor unsinnigen Baumaßnahmen zu bewahren. (...)

# Soziales 1Okt2008

Sehr geehrte Frau Kurth,
meine Frage zielt auf eine Handhabung örtlicher Behörden bundeseinheitlicher Gesetzgebung: Hartz iV. Nach Aussage...

Von: Oevg Cheznaa

Antwort von Undine Kurth
DIE GRÜNEN

(...) Die Antwort auf Ihre Frage, ob der Gesetzgeber beschlossen habe, dass dem Vermieter bei Nicht-Einhalten der Kündigungsfrist lediglich der Weg der Zivilklage bleibt, lautet zunächst einmal Nein. Im SGB II, dem Gesetz, das den Bezug von ALG II regelt, werden lediglich die zentralen Grundsätze zur Erstattung der Mietkosten geregelt. Nach § 22 SGB II müssen die Mietkosten angemessen sein. (...)

# Soziales 6Juni2008

Sehr geehrte Frau Kurth,

Sie stammen aus dem ehemaligem Landkreis Quedlinburg. Dort waren die Grünen sehr stark. Viele sagen dort nachdem...

Von: Senax Oretare

Antwort von Undine Kurth
DIE GRÜNEN

(...) Auch mit dem "dort angetreten" weiß ich nicht recht etwas anzufangen, da ich zwar seit 1994 hier im Harz zu den Grünen gehöre, aber nicht im Kreisvorstand bin. Erfreulicherweise ist der Kreisverband Harz immer noch ein sehr aktiver und starker Kreisverband - und ich hoffe natürlich auch, dass das so bleiben wird. Bezüglich des mobbings kann ich Ihnen nicht weiterhelfen, da mir darüber nichts bekannt ist. (...)

# Umwelt 26Nov2007

Sehr geehrte Frau Kurth,

mit großem Interesse habe ich den letzten Entwurf des EEWärmeG gelesen. Ich frage mich, wieso die stärkere...

Von: Puevfgvna Ervaobgu

Antwort von Undine Kurth
DIE GRÜNEN

(...) Ein monetäres Förderinstrument würde nach dem Vorbild des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) einen minimalen Kostenaufschlag auf alle fossilen und atomaren Wärmeenergien (Stromheizungen) erfordern. Die Einnahmen könnten dann für direkte Unterstützungen der regenerativen Wärmenutzung verwendet werden. Dieser Weg ist sehr komplex und bürokratisch und daher schwer durchsetzbar. (...)

Sie haben dagegen gestimmt, aber warum hat Ihre Fraktion sich nicht bemüht das Gesetz aufzuhalten, eine öffentliche Debatte über Alternativen...

Von: Xnv Oerfpuvafxv

Antwort von Undine Kurth
DIE GRÜNEN

(...) Die große Koalition hat die Chance vertan, das System der Altersversorgung von Abgeordneten grundlegend zu reformieren. Stattdessen wurden nur die Diäten erhöht und die Regelungen für die Altersversorgungen von Abgeordneten leicht verändert. Während die Koalition weder beim Mindestlohn noch bei der Pendlerpauschale noch an irgendeiner anderen Baustelle eine adäquate Entscheidung zu treffen vermag, scheint sie an diesem sensiblen Punkt schnell handlungsfähig zu sein. (...)

# Wirtschaft 24Aug2007

Frau Kurth,

laut ihren Angaben sind Sie an der Firma arti-möbel-interieur GbR, Quedlinburg beteiligt. Mich interessiert welche Aufgaben Sie...

Von: Naqernf Zrvfare

Antwort von Undine Kurth
DIE GRÜNEN

(...) (Worüber ich übrigens sehr froh bin, denn so wird mein Arbeitsplatz außerhalb der Politik erhalten.) Da wir beide nun zwar an unterschiedlichen Aufgaben arbeiten, nach wie vor aber ein Paar sind, tragen wir die gegenseitigen Haftungsrisiken natürlich gemeinsam. Also besteht die GbR weiter, stellt aber keinen Interessenskonflikt für mich dar. (...)

%
13 von insgesamt
18 Fragen beantwortet
38 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bundestagswahlrecht

03.07.2009
Dafür gestimmt

AWACS-Einsatz in Afghanistan

02.07.2009
Nicht beteiligt

Internetsperren

18.06.2009
Dagegen gestimmt

Patientenverfügung (Stünker-Antrag)

18.06.2009
Dafür gestimmt

Schuldenbremse

29.05.2009
Dagegen gestimmt

Verlängerung Kosovo-Einsatz

28.05.2009
Dafür gestimmt

Pages