Portrait von Thorsten Frei
Thorsten Frei
CDU
100 %
38 / 38 Fragen beantwortet

Frage an Thorsten Frei von Ernst N. bezüglich Energie

Sehr geehrter Herr Frei,
Ganz konkret zu der Windkraft im Schwarzwald Baar Kreis.
Es gibt hier sehr gute Windverhältnisse. Ich selber besitze ein Grundstück mit ausgewiesener sehr guten Windverhältnissen. Nur gibt immer noch sehr wenige Windanlagen im Schwarzwald Baar Kreis.
Und es sind auch keine geplant oder Zonen für Windkraft ausgewiesen.
Warum ist das so?
Sieht Ihr Wahlprogramm vor dieses zu adressieren?
Vielen Dank für Ihre Antwort.
Mit freundlichen Grüssen
Ernst Nickel

Frage von Ernst N. am
Thema
Portrait von Thorsten Frei
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 1 Tag 9 Stunden

Sehr geehrter Herr Nickel,

vielen Dank für Ihre Frage. In unserem Wahlprogramm sprechen wir uns für Klimaneutralität bis 2045 aus. Dies zu erreichen ist nur möglich, wenn wir die Gewinnung von Energie aus erneuerbaren Energiequellen massiv ausbauen und damit auch die Windenergie. Unser Ziel ist es, den Ausbau der Erneuerbaren Energien entscheidend voranzubringen und deutlich schneller als bisher auszubauen, damit der stark steigende Energiebedarf gedeckt wird. Nur so wird die Energiewende in allen Bereichen gelingen, und nur so werden die Pariser Klimaziele erreicht werden. Wir setzen auf einen intelligenten und diversifizierten Energiemix, der nachhaltig und sicher ist. Dazu gehört die Energiegewinnung aus Sonne und Wind genauso wie nachhaltige Biomasse, Wasserkraft und Geothermie im ländlichen Raum. Hierbei wird die Akzeptanz der Bevölkerung ebenso entscheidend für den Ausbau der Erneuerbaren Energien sein wie Planungssicherheit und wenig Bürokratie.

Fakt ist aber auch, dass es aktuell ein starkes Nord-Süd-Gefälle beim Ausbau gibt. In Baden-Württemberg sind im ersten Halbjahr 2021 zwar 21 neue Anlagen entstanden. Damit liegt unser Bundesland auf Platz 5, aber insgesamt weit abgeschlagen in Bezug auf die führenden Länder Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg. Ein Grund für den hohen Zubau dort ist ganz sicher, die geringere Bevölkerungsdichte sowie die deutlich höhere Anzahl windstarker Standorte. Das ändert aber nichts daran, dass in Bayern und Baden-Württemberg durch die hohe Industriedichte die meiste Energie benötigt wird. Da der Ausbau der notwendigen Stromtrassen weiter stockt, braucht es auch bei uns einen stärkeren Ausbau der Windkraft.

Es ist aber keine Frage des Bundes, ob neue Anlagen genehmigt und gebaut werden können. Diese Entscheidung obliegt den Ländern. Und ganz besonders kommt es auf die Akzeptanz vor Ort an. Und wenn ich auf unsere Region schaue, wird zum einen ersichtlich, dass es nicht so viele geeignete Standorte gibt wie im Norden und zum anderen wird ebenso schnell sichtbar, dass Windräder insbesondere die Charakteristik des Schwarzwaldes sehr stark beeinträchtigen und deshalb nur sehr schwer in den Gemeinderäten durchzusetzen sind. Insofern wird dieses Thema auch in Zukunft eines sein, dass für kontroverse Diskussionen sorgen wird.

Der Bund steht einem Ausbau in Baden-Württemberg in keinem Fall entgegen. Fakt ist, dass jede genehmigte Anlage am Ende auch einen Zuschlag erhält und gebaut wird.

Mit freundlichen Grüßen
Thorsten Frei

Was möchten Sie gerne wissen von:
Portrait von Thorsten Frei
Thorsten Frei
CDU