Portrait von Thomas Kossendey
Thomas Kossendey
CDU

Frage an Thomas Kossendey von Fgrcuna Cnwre bezüglich Recht

02. September 2005 - 16:51

Sehr geehrter Herr Dr. Kossendy,

enttäuscht vermag ich an Ihrer Antwort erkennen, dass auch Sie offenbar leider keine differenzierten Ansichten zu Cannabis vertreten.

Glauben Sie tatsächlich, dass durch das ewige Ausweichen bzw. die Verweigerung vor einer sachlichen Diskussion bei der Thematik eine verantwortliche Drogenpolitik betrieben wird?

So pauschal wie Sie in Ihrer Antwort mit dem Wort Droge umgehen sind Sie sicherlich einer der Menschen die Alkohol für keine Droge halten?

Finden Sie es eigentlich nicht schon fahrlässig, dass die tödliche Droge Alkohol zu Propagandazwecken (Stichworte: Mitgliedswerbung und Steuererklärung praktisch auf dem Bierdeckel gleich am Tresen erledigen) ständig von der CDU/CSU missbraucht und verharmlost (Bier ist ein Grundnahrungsmittel, wie Brot und Mehl, es wird deswegen der ermäßigte Steuersatz für diese Droge angestrebt) wird?

Wenn Sie der allseits bekannten Ungleichbehandlung bei der „geringen Menge“ auch noch so scharf widersprechen wollen, so schaffen Sie diesen Fakt damit jedoch nicht aus der Welt!

Denken Sie in diesem Zusammenhang, dass die weit über 170.000 Bürger, die 2004 einem strafrechtlichen Ermittlungsverfahren wegen Cannabis ausgesetzt waren, wobei es sich überwiegend um reine Eigenverbrauchsdelikte handelte, etwa um Kinder und Jugendliche handelte?

Auf den Internetseiten des BMGS (Cannabisreport 2002) könnten auch Sie erfahren: "Cannabis hat bei durchschnittlichem Konsum keinen klinisch relevanten Effekt auf irgendwelche Teile des menschlichen Organismus, außer den Lungen.", falls Sie einmal ein ernsthaftes Interesse an der Sachproblematik entwickeln sollten.

Darf ich aus Ihrer Antwort also schließen, dass es für Sie gar keine Cannabisproblematik, außer bei den Kindern und Jugendlichen, gibt und, dass es mit der CDU falls es überhaupt Änderungen in dem Bereich geben sollte, bestenfalls Prohibitionsverschärfungen geben würde?

Mit freundlichem Gruß

Stephan Pajer

Frage von Fgrcuna Cnwre
Antwort von Thomas Kossendey
06. September 2005 - 11:26
Zeit bis zur Antwort: 3 Tage 18 Stunden

Sehr geehrter Herr Pajer,
da Sie weder meinen Namen noch meinen Titel richtig geschrieben haben, gehe ich davon aus, dass Sie an einer sachdienlichen Diskussion nicht interessiert sind.

Mit freundlichem Gruß
Thomas Kossendey