Portrait von Thomas Isenberg
Thomas Isenberg
SPD
Zum Profil
Frage stellen
Die Frage-Funktion ist deaktiviert, weil Thomas Isenberg zur Zeit keine aktive Kandidatur hat.

Frage an Thomas Isenberg von Michael K. bezüglich Wissenschaft, Forschung und Technologie

Sehr geehrter Herr Isenberg,

die SPD wirbt in ihrem Wahlkampf mit dem Forschungs- und Innovationsstandort Berlin.

Zum einem solchen Standort gehöhrt sicherlich auch eine flächendeckende Versorgung mit einem Breitbandanschluß insbesondere einer DSL Internetverbindung.

Leider gibt keine flächendeckende Versorgung mit Breitband Internetzugang in Berlin. Selbst in Berlin Mitte (3 km Luftlinie vom Kanzleramt) gibt es diese nicht. Im 16. Jahr nach Wiedervereinigung ist dieses völlig unverständlich, da die technischen Möglichkeiten auch bei Glasfaseranbindung bestehen.

Ich wäre Ihnen dankbar, wenn Sie sich -auch zum Wohle des Wirtschaftsstandortes Berlin- hierfür einsetzen würden.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Krause

Frage von Michael K. am
Portrait von Thomas Isenberg
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 1 Woche 1 Tag

Sehr geehrter Herr Krause:

Leider ist es in der Tat so, dass selbst in Berlin-Mitte ganze Regionen (z.B. große Teile der Luisenstadt) de-facto von eine erschwinglichen leistungsfähigen Breitband-Internetversorgung abgeschlossen sind. Diesbezüglich hoffe ich auf eine schnelle technische Weiterentwicklung und Einführung eines flächendeckenden Angebots, bspw. von WiMAX. Ich bin der Meinung, dass die zuständige Senatsverwaltung sollte dieses Thema im Rahmen eines Runden Tisches gemeinsam mit den relevanten Bezirksämtern und parlamentarischen Gremien aufgreifen.

Ich werde mich als Ihr Abgeordneter dafür einsetzen, dass die Berliner Bevölkerung sowie Wirtschaftsbeteiligten flächendeckend Zugang zu Breitband-Internetverbindungen erhalten.

Mit freundlichen Grüße, Ihr
Thomas Isenberg