Sven-Christian Kindler

| Kandidat Bundestag 2009-2013
Jahrgang
1985
Wohnort
Hannover
Berufliche Qualifikation
Betriebswirt
Ausgeübte Tätigkeit
Unternehmenscontrolling
Parlament
Bundestag 2009-2013
Wahlkreisergebnis
7,6 %
Wahlkreis
Rotenburg I - Soltau - Fallingbostel

1. Wie sehen Sie die Zukunft der Gesundheits- Alten- Kinder- und Krankenpflege?

2. Wie stehen Sie zu den Bemühungen zur Gründung von...

Von: Klaus Hinrichs

Antwort von Sven-Christian Kindler (GRÜNE)

(...) Stattdessen sollen die Patientinnen und Patienten im zu Taktgebern im Gesundheitssystem werden. Das bedeutet mehr Prävention, mehr Qualitätstransparenz und die Stärkung der Patientenrechte. Das bedeutet auch, dass sich die Abläufe und Strukturen in Krankenhäusern, Ärztepraxen und anderen Gesundheitseinrichtungen an den Bedürfnissen der Patientinnen und Patienten ausrichten und nicht umgekehrt. (...)

# Außenpolitik 6Sep2009

Sehr geehrter Herr Kindler,

als Wahlkandidat in unserem Landkreis, hätte ich gerne Ihre Meinung bezüglich zum Thema Auslandseinsätze der...

Von: Miriam Neumann

Antwort von Sven-Christian Kindler (GRÜNE)

(...) für mich steht beim Afghanistaneinsatz die Frage im Mittelpunkt, wie Frieden, Menschenrechte und Demokratie verwirklicht werden können. (...) Es muss unbedingt verhindert werden - gerade auch im Interesse von Frauen, Homosexuellen und Minderheiten -, dass die islamistischen Taliban wieder an die Macht kommen. (...)

# Landwirtschaft 5Sep2009

Sehr geehrte Herr Kandidat,

wie stehen Sie zum geplanten Stall-Konzept in Krelingen ?

Mit freundlichen Grüssen
Simone...

Von: Simone Bierwirth

Antwort von Sven-Christian Kindler (GRÜNE)

(...) Wir Grüne lehnen den Bau des Stalle für Putenelterntiere in Krelingen ab. Die Zuwegung ist nicht breit und belastbar genug, zudem ist die Frage der Stickstoff- und Ammoniakdeposition nicht geklärt. (...)

# Umweltpolitik 4Sep2009

Sehr geehrter Herr Kindler,

Sie und Ihre Partei sind die eifrigsten Verfechter des Klimaschutzes und damit verbunden, der strikten...

Von: Dietmar Blum

Antwort von Sven-Christian Kindler (GRÜNE)

(...) Der im Jahr 2007 veröffentlichte 4. Bericht des Weltklimarates macht deutlich, dass es einen klaren Zusammenhang zwischen der Zunahme des CO2-Gehalts in der Atmosphäre und dem zweifelsfrei messbaren Anstieg der Temperaturen auf der Erde gibt. Vor diesem Hintergrund und den verheerenden Folgen des Klimawandels - steigende Meeresspiegel, schmelzende Gletscher, Zunahme von Wetterextremen wie Dürren und Überschwemmungen - ist eine konsequente Senkung der CO2-Emissionen unumgänglich. (...)

# Wirtschaft 31Aug2009

Sehr geehrte Frau Kindler,

Wie stehen Sie und Ihre Fraktion zum IHK / HWK Zwang.

Mit freundlichen Grüßen
Michael Reinke...

Von: Michael Reinke

Antwort von Sven-Christian Kindler (GRÜNE)

(...) Für die Mitgliedsunternehmen wirken die Kammern häufig intransparent, arbeiten ineffizient und vertreten die Interessen der Mitglieder nur unzureichend. Deswegen setze ich mich zusammen mit der Grünen Bundestagsfraktion für eine grundlegende Überprüfung der Kammerstruktur ein und fordern eine Reform, die den Mitgliedern zugute kommt. (...)

Ulrich Bock Soltau, den 25. August 2009

An die Bundestagskandidaten
Reinhard Grindel, Lars Klingbeil, Sven-Christian Kindler und...

Von: Ulrich Bock

Antwort von Sven-Christian Kindler (GRÜNE)

(...) Ich bin wie Sie auch dafür das Prinzip des Kumulieren und Panaschierens, das bei vielen kommunalen Wahlen inzwischen angewendet wird, auch bei Landtags-, Europa-, und Bundestagswahlen anzuwenden. Die Bürger_innen müssen mehr Einfluss auf die Wahl der Abgeordneten haben und auch bei ihrer Stimmabgabe die Möglichkeit haben die Reihenfolgen der Parteilisten zu verändern. (...)

# Arbeit 2Aug2009

Sehr geehrter Herr Kindler,

welche Position beziehen Sie zum Thema "Bedingungsloses Grundeinkommen"?

Vielen Dank.

Mit...

Von: Hendrik Wiese

Antwort von Sven-Christian Kindler (GRÜNE)

(...) Kurzfristig werde ich mich für eine armutsfeste, soziokulturelle Existenzsicherung ohne Sanktionen und Repressionen einsetzen. Ich denke aber, dass mittel- und langfristig ein bedingungsloses Grundeinkommen bei gleichzeitigem Ausbau des öffentlichen Sektors (ÖPNV, KiTas, Schulen, Universitäten, Büchereien, Kultur etc.) eine visionäre, aber auch gleichzeitig realistische, Möglichkeit sein kann, um Armut zu bekämpfen und jedem Menschen das Grundrecht auf ein menschenwürdiges Leben und echte Teilhabe an der Gesellschaft zu ermöglichen. (...)

Sehr geehrter Herr Kindler,

als Student beschäftigen mich zur Zeit viele Probleme, insb. Existenzängste, ein hoher Schuldenberg und der...

Von: Michael Bottke

Antwort von Sven-Christian Kindler (GRÜNE)

(...) Beim Finanzsektor war und bin ich dafür mit Staatshilfen die Banken zu stabilisieren, um schlimmere gesamtwirtschaftliche Auswirkungen zu verhindern. (...) Weiterhin halte ich es für richtig, wenn der Staat sich schon beteiligt, auch als Staat als Eigentümer aktiv zu werden, um dann auch Einfluss auf die Geschäftspolitik zu nehmen. (...)

%
8 von insgesamt
8 Fragen beantwortet
13 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.