Portrait von Susanne Hennig-Wellsow
Susanne Hennig-Wellsow
DIE LINKE
100 %
23 / 23 Fragen beantwortet

Frage an Susanne Hennig-Wellsow von Steffen G. bezüglich Politisches Leben, Parteien

Sehr geehrte Frau Hennig-Wellsow,
Sie sind bekannt für Ihre konsequente antifaschistische Haltung. Seit mehr als fünf Monaten sind Sie nun Parteivorsitzende der Linken. Im Ältestenrat der Linken sitzt seit Jahren ein Parteigenosse, der der Nationalsozialistischen Deutschen Arbeiterpartei ein Jahr vor Kriegsende an Hitlers Geburtstag beitrat. Der inzwischen 95-jährige Hermann Klenner dürfte das letzte Ex-NSDAP-Mitglied in Deutschland sein, das in der Bundespolitik ein Amt bekleidet, Mitgliedsnummer: 9756141. Wann tun Sie endlich etwas dagegen?
Gruß
Steffen Giese

Frage von Steffen G. am
Portrait von Susanne Hennig-Wellsow
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 1 Monat

Sehr geehrter Herr G.,

in der Satzung des Ältestenrates der Partei DIE LINKE heißt es: "Der/die Vorsitzende des Rats wird vom Parteivorstand berufen. Für die Berufung der anderen Mitglieder des Rats durch den Parteivorstand unterbreitet der Vorsitzende namentliche Vorschläge."

In einer Konsultation mit dem Vorsitzenden des Ältestenrates, Hans Modrow, zu seinem Vorschlag Hermann Klenner zu berufen, gab er nachfolgende Erklärung ab: "Prof. Dr. Hermann Klenner hat 1944 sein Abitur abgelegt, wurde zum Kriegsdienst eingezogen in dem er verwundet wurde. Seine Übernahme aus der Hitlerjugend (HJ) in die NSDAP hat er beim Eintritt in die SPD, nach der Vereinigung mit der KPD - SED, nicht verschwiegen. Er war Bauarbeiter, dann folgte von 1946 - 1949 ein Studium der Jurisprudenz an der Universität Halle (Saale). Damit begann seine Laufbahn zu einem national und international anerkannten Wissenschaftler (seine Biografie ist nachzulesen bei "Wer war wer in der DDR",Ch. Links Verlag, Berlin, 2009, S. 670 - 671).

Hermann Klenner, wie auch ich, gehörten zur letzten Kriegsgeneration mit Mitgliedschaft in der Hitlerjugend. Wie die wissenschaftliche Forschung ergibt, ist ein Teil der Mitglieder der HJ in die NSDAP übernommen worden.

Nach der Befreiung vom Faschismus durch den Sieg der Alliierten Streitkräfte, besonders der Sowjetarmee, sind wir an der Seite der letzten noch lebenden Widerstandskämpfer zur ersten Generation deutscher junger Antifaschisten geworden. Wer uns daraus einen Vorwurf macht, sollte es laut, deutlich und persönlich sagen. Die Führung des Ältestenrates ist stets offen für ein Gespräch über unsere Generation."

Sehr geehrter Herr G.,
sie erwähnten meine konsequente antifaschistische Haltung zu der ich stehe und weiterhin stehen werde. Antifaschismus ist einer meiner Grundwerte und wesentliche Säule meiner Politik.

Beste Grüße
Susanne Hennig-Wellsow

Was möchten Sie gerne wissen von:
Portrait von Susanne Hennig-Wellsow
Susanne Hennig-Wellsow
DIE LINKE