Susanne Hennig-Wellsow

| Abgeordnete Thüringen
Frage stellen
Jahrgang
1977
Wohnort
Erfurt
Berufliche Qualifikation
Pädagogik/Erziehungswissenschaft
Ausgeübte Tätigkeit
MdL, Vorsitzende der Partei DIE LINKE.Thüringen
Wahlkreis

Wahlkreis 25: Erfurt II

Wahlkreisergebnis: 31,0 % (eingezogen über den Wahlkreis)

Liste
Landesliste, Platz 2
Parlament
Thüringen

Die politischen Ziele von Susanne Hennig-Wellsow

Seit fünf Jahren arbeite ich für Sie als Abgeordnete des Wahlkreises 25 (Erfurt-West) im Thüringer Landtag. Im Gespräch mit Bürgerinnen und Bürgern wurde mir in dieser Zeit deutlich, dass diese - bei aller Unterschiedlichkeit - ähnliche Anliegen haben: eine gute Infrastruktur und damit kurze Wege etwa zur medizinischen Versorgung, gute Bildung für die eigenen Kinder und Enkelkinder, eine Ausbildung, die deren berufliche Chancen sichert, und eine wirtschaftliche Entwicklung, die Beschäftigungs- und Verdienstmöglichkeiten jenseits von Niedriglohn sichert und nicht zuletzt ein lebendiges kulturelles Leben in der Stadt.
Von  all  diesen  Fragen  liegen mir  als  bildungspolitische Sprecherin Schule und Hochschule  aber  auch Schulsozialarbeit und frühkindliche Bildung  besonders  am  Herzen. In der letzten Legislatur setzte DIE LINKE hier Schwerpunkte. Projekte wie z.B. ein bedarfsdeckender Unterricht, eine Stärkung der Hochschulstrukturen oder das Bildungsfreistellungsgesetz, die DIE LINKE im Thüringer Landtag anstieß, scheiterten aber leider an der Koalition von CDU und SPD.
2014 wird auch in Bildungsfragen ein entscheidendes Jahr. Sie entscheiden bei der Landtagswahl, ob der Bildungsbereich zukünftig in seiner Bedeutung aufgewertet wird. Ob eine sichere Basis für ein sozial gerechtes Bildungssystem im Interesse aller Beteiligten – der Lernenden und Lehrenden, der Eltern und SchülerInnen, der WissenschaftlerInnen und Studierenden, der Auszubildenden und Beschäftigten in Bildungseinrichtungen –  entstehen kann. Diese  sichere  Basis  braucht nicht nur der Bildungsbereich. Die  unterschiedlichen  Menschen, mit denen ich als Abgeordnete sprechen durfte wollen sozial und wirtschaftlich sicher in die Zukunft blicken können. Der Erhalt der Umwelt und ein reichhaltiges kulturelles Leben sind dabei wichtige Bestandteile eines guten Lebens. Ein Ministerpräsident Bodo Ramelow und eine Landesregierung unter Beteiligung der LINKEN sind dafür Schlüssel und Garant. Für ein solches Projekt möchte  ich  als  Landesvorsitzende der LINKEN.Thüringen und als Ihre Abgeordnete streiten.

Über Susanne Hennig-Wellsow

Derzeitige politische und gesellschaftliche Funktionen

    Landesvorsitzende DIE LINKE Thüringen
    Mitglied des Thüringer Landtags
    Bildungspolitische Sprecherin

Persönliche Daten

    Geboren am 13. Oktober 1977 in Demmin, verheiratet, ein Kind.
    Wohnort: Erfurt

Ausbildung und beruflicher Werdegang

    1996 Abitur am Erfurter Sportgymnasium
    1996 - 2001 Studium der Erziehungswissenschaft an der Uni Erfurt, Abschluss als Diplompädagogin
    2001 - 2004 wissenschaftliche Mitarbeiterin für Bildung und Medien bei der PDS-Fraktion im Thüringer Landtag
    seit 2004 Mitglied des Thüringer Landtags
    seit 2013 Landesvorsitzende DIE LINKE Thüringen

Vita

    geboren am 13.10.1977 in Demmin
    1996 Abitur
    1984 bis 1999 Leistungssportlerin Eisschnelllauf
    2001 Studienabschluss als Dipl. Pädagogin
    2001 bis 2004 wissenschaftliche Mitarbeiterin für Bildung und Medien bei der PDS - Fraktion im Thüringer Landtag
    2001 bis 2012 Trainerin des Breitensports Sektion Eisschnelllauf des ESC Erfurt e.V.
    Mitglied der Partei DIE LINKE, GEW-Mitglied
    seit 2004 Mitglied des Thüringer Landtags der Fraktion DIE LINKE

    2004 bis 2012 Stadträtin in Erfurt
    Mitglied des Ausschuss für Wissenschaft, Bildung und Kultur des Thüringer Landtags
    Stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft, Technologie und Arbeit im Thüringer Landtag
    Koordinatorin der Berufsbildungspolitischen SprecherInnen der LINKEN in Landtagen und der Bundestagsfraktion
    Bildungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag (mit dem Schwerpunkt Ausbildungs- und Studierendenfragen)
    2007 bis 2012 Mitglied im Stadtvorstand der LINKEN Erfurt
    2011 bis 2012 Leiterin Oberbürgermeisterwahlkampf für DIE LINKE Erfurt
    2011 bis 2013 Stellvertretende Landesvorsitzende der Partei DIE LINKE in Thüringen
    seit 2013 Landesvorsitzende der Partei DIE LINKE. Thüringen

Alle Fragen in der Übersicht

Sehr geehrte Frau Henning-Welsow,

Die Information "In Hamburg sollen auch künftig keine Pflanzenschutzmittel mit dem umstrittenen Wirkstoff...

Von: Tvfryn Jnyx

Antwort von Susanne Hennig-Wellsow
DIE LINKE

(...) In Thüringen ist zudem seit Anfang 2017 der Gebrauch von Glyphosat in Haus- und Kleingärten nicht mehr genehmigungsfähig. Die Verwendung auf öffentlichen Flächen wie Parks und Grünanlagen, Sportplätzen, Friedhöfen und Spielplätzen unterliegt zusätzlicher Prüfungen. (...)

(...) uns weiter gegen jede Form von Rechtsextremismus stellen“ (1). Angesichts des Schweigens (seit 14.08.2014, Link 2) Ihres Genossen Ramelow auf Fragen zu der doch evident rechtsextremistischen Ideologie und Herrschaftspraxis des global agierenden Systems "Scientology"/OSA/ABLE/CCHR/KVPM... (das KELTSCH als "neuen Faschismus" bezeichnet hat (3) und das bekanntlich eine Unterscheidung in "Clears"bzw. (...)

Von: Jvysevrq Zrvßare

Antwort von Susanne Hennig-Wellsow
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

%
1 von insgesamt
2 Fragen beantwortet
24 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Thüringer Verwaltungsreform

08.12.2016
Dafür gestimmt

Direkte Demokratie auf kommunaler Ebene

30.09.2016
Dafür gestimmt

Prävention antichristlicher Gewalt

30.09.2016
Dagegen gestimmt

Vorschaltgesetz zur Gebietsreform

23.06.2016
Dafür gestimmt

Verbot der Brenntage aufheben

20.05.2016
Dagegen gestimmt