Portrait von Stephan Toscani
Stephan Toscani
CDU

Frage an Stephan Toscani von Znep What bezüglich Bildung und Erziehung

19. März 2012 - 17:29

Sehr geehrter Herr Toscani,

in den letzten Jahren hat die Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW es mehrfach in die Schlagzeilen geschafft. Der Studiengang "Aviation Business - Piloting and Airline Management" wurde sowohl von der Presse als auch von der Politik als innovativ und zukunftsweisend gelobt. Die beiden ersten Jahrgist die Anzahl derer, die seither einen Platz in einem Cockpit gefunden haben, sehr gering. Wie gedenken Sie mit dieser Situation, auch vorrausblickend auf zukünftige Projekte dieser Art, umzugehen? Sollte man sich auf politische Ebene, nach pressewirksamen Auftritten zu Beginn dieses Projektes, mehr um die Betreuung und Überwachung kümmern?

Mit freundlichen Grüßen

Marc Jung

Frage von Znep What
Antwort von Stephan Toscani
23. März 2012 - 06:13
Zeit bis zur Antwort: 3 Tage 12 Stunden

Sehr geehrter Herr Jung,

der Studiengang „Aviation Business – Piloting and Airline Management ist, wie sie bereits geschildert haben in der Tat zukunftsweisend und innovativ und ein gutes Beispiel, wie wir im Saarland den Strukturwandel vorantreiben. Auf einem alten Bergewerksgelände können jetzt junge Menschen aus dem Saarland einen zukunftsorientierten Beruf erlernen. Das ist sowohl für die HTW als auch für das ganze Land ein wichtiges Projekt. Es steigert die Reputation der Hochschule und des ganzen Landes.

Es gab Ende 2010 Probleme mit einem Kooperationspartner, dem privaten European Institute of Aviation and Business gGmbH (EIAB), daher wurde die Zusammenarbeit gekündigt. Seit April 2011 kooperiert die HTW bei der Kombination aus betriebswirtschaftlichem Fachstudium und praktischer Pilotenausbildung mit der RWL German Flight Academy.

Vom Wintersemester 2012/13 an wird die Hochschule von einem zweiten Kooperationspartner unterstützt. Die Frankfurter Flugschule Pilot Training Network (PTN), ein Unternehmen der Lufthansa Flight Training, sorgt vom Herbst 2012 an als weiteres Unternehmen für die aviatische Ausbildung der Studierenden. Ich gehe davon aus, dass mit diesen neuen Partnern sich die Perspektiven der Absolventen weiter verbessern.

Wir wollen diesen innovativen und für das Saarland und die HTW wichtigen Studiengang erhalten. Durch die neue Kooperation haben wir den Studiengang auf eine noch breitere Basis gestellt. Denn mit dem überregionalen Kooperationspartner erhöhen wir den Wirkungsgrad über die Landesgrenzen hinaus.

Wir werden im Auge behalten, wie sich der Studiengang auch im Hinblick auf die neu gewonnenen Partner entwickeln wird.