Stephan Brandner

| Abgeordneter Bundestag
Stephan Brandner
Frage stellen
Jahrgang
1966
Berufliche Qualifikation
Jurist
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 193: Erfurt - Weimar - Weimarer Land II

Wahlkreisergebnis: 17,5 %

Liste
Landesliste Thüringen, Platz 1

Eingezogen über die Liste

Parlament
Bundestag
Alle Fragen in der Übersicht

(...) Ihre Fraktion hat größtenteils gegen das Masernschutzgesetz (=Impfpflicht) gestimmt. (...) Was würden Sie einer Familie mit drei Kindern raten, die sich sehr bewusst und aus verschiedenen Gründen gegen die MMR-Impfung entschieden hat? (...)

Von: Crgre Jhaqre

Antwort von Stephan Brandner
AfD

(...) So wenige Tage nach dem Beschluss des Gesetzes können wir noch gar keine konkreten Hinweise geben. Möglicher Weise hält das Gericht einer Überprüfung durch das Bundesverfassungsgericht auch nicht stand. Nach derzeitigem Stand wäre der Nachweis über die erfolgte Impfung bis Juli 2021 zu erbringen. (...)

Welche Möglichkeiten sehen Sie, den ländlichen Raum vor dem Ausbluten zu bewahren?

Von: Oevtvggr Oenhpusryq

Antwort von Stephan Brandner
AfD

(...) Wir setzen uns für einen Erhalt der Infrastruktur ein, wollen Schulen vor Ort ermöglichen, Prämien für Landärzte bereit stellen, Sparkassen vor Ort erhalten und so weiter. Der ländliche Raum wurde von den Altparteien lange Zeit vernachlässigt. Für uns steht er im Mittelpunkt. (...)

(...) Das beA ist das beste Beispiel. Was kann man gegen den Zwang der Nutzung tun? Viele meiner grade älteren Kollegen sind einfach überfordert damit. (...)

Von: Revpu Xrea

Antwort von Stephan Brandner
AfD

(...) Leider setzt der Deutsche Anwaltsverein sich nicht entsprechend für dieses Anliegen ein. Ich selbst habe aber einen Gesetzentwurf zur Abschaffung des Nutzungszwangs erarbeitet und in den Bundestag eingebracht. (...)

(...) Mich interessiert, wie es nach ihrer erfolgten Abwahl für sie weiter geht. Werden Sie zum Beispiel eine Klage anstrengen? (...)

Von: Ynhen Fpuhoreg

Antwort von Stephan Brandner
AfD

(...) vielen Dank für Ihr Interesse. Die Entscheidung, wie die Fraktion mit der Abberufung meiner Person umgeht, steht noch aus. Juristische Schritte zu gehen, ist durchaus denkbar. (...)

Sehr geehrter Herr Brandner,

warum setzten Sie sich als Volksvertreter nicht oeffentlich fuer die Einhaltung rechtsstaatlicher und einer...

Von: Puevfgbcu Fpujnemznvre

Antwort von Stephan Brandner
AfD

(...) Dass es ausgerechnet uns gelingt, ein Thema dort zu platzieren, halte ich für sehr fragwürdig. Auch im Bundestag hat jede Fraktion nur eine bestimmte Anzahl von Zeitfenstern, über die sie verfügen kann. Wenn ich mich recht erinnere, wurde das Thema aber bereits von Fraktionskollegen in die Öffentlichkeit gebracht. (...)

(...) Ich wende mich heute an Sie, um meiner Besorgnis über das geplante sogenannte Masernschutzgesetz Ausdruck zu veleihen. Ehrlich gesagt, habe ich am meisten Zutrauen zur AfD, dass sie evtl. (...)

Von: Orggvan Trvty

Antwort von Stephan Brandner
AfD

(...) Angesichts der äußerst umfassenden Kritik aus der Bevölkerung an diesem Gesetz halte ich das rücksichtslose „Durchpeitschen“ für sehr fragwürdig. Mir scheint, als wurden die Ängste insbesondere der Eltern nicht ernst genug genommen. (...)

(...) Sehr geehrter Herr Bundestagsabgeordneter, Stephan Brandner, sehen Sie sich gerecht behandelt, junger Mann, wenn Ihr "Vorsitzposten" weg ist ? (...)

Von: Znguvnf Gunyurvz

Antwort von Stephan Brandner
AfD

(...) gestern habe ich bereits umfassend über meine Ansichten bezüglich der "Abwahl" als Ausschussvorsitzender berichtet. Dies können Sie gern meinem Youtube-Kanal entnehmen: https://www.youtube.com/watch?v=37S5YTA2g3g&t=482s (...)

# Soziales 13Nov2019

(...) Person gesprochen, unten aber die Grußformel wieder von Ihnen eingepflegt. Antworten Sie hier selbst oder tun dies mittlerweile Mitarbeiter von Ihnen?

Von: Qnavry Fpuyrvpure

Antwort von Stephan Brandner
AfD

(...) vielen Dank für Ihre Frage. Wer, wie und in welcher Bekleidung Ihre Frage beantwortet, überlasse ich Ihrer Phantasie. (...)

Entspricht es den Tatsachen, dass Sie bei allen 5 Tagesordnungspunkten der letzten Sitzungswoche im Rechtsausschuss des Bundestags, welchem Sie bekanntlich vorsitzen, nicht anwesend waren (so Tweet von @spdbt)?

Von: Nkry Rpxuneqg

Antwort von Stephan Brandner
AfD

Nein: Bei der Sitzung des Rechtsausschusses in der letzten Sitzungswoche (Mittwoch), war Herr Brandner, der die Sitzung im übrigen leitete, zu sämtlichen Tagesordnungspunkten anwesend. Wo findet sich denn die - offenbar falsche - SPD-Behauptung? (...)

# Finanzen 4Nov2019

(...) Kontoauszugsautomaten einfach abgeschafft werden und ähnliches. Der Zweck des ganzen liegt offenbar darin begründet, dass die Banken das Bargeld abschaffen möchten. (...)

Von: Puevfgvna Jvaxryznaa

Antwort von Stephan Brandner
AfD

(...) vielen Dank für Ihre Frage. Im Bundestag setzen wir uns als Fraktion der AfD und auch ich ganz persönlich für die Erhaltung des Bargelds ein. Genannt sei beispielhaft mein Gesetzentwurf zur Sicherstellung der Verbraucherrechte bei Sparkassennutzung, den Sie hier finden können: http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/119/1911943.pdf (...)

(...) Basierend auf dieser Erkenntnis, sind Sie der Meinung ein Politiker sollte gegenüber dem Wähler Jährlich Rechenschaftsberichte über seine Politische Arbeit ablegen müssen ob er sich auch um die Themen kümmert die u.a. im Wahlkampf versprochen wurden? (...)

Von: Puevfgvna Uhgu

Antwort von Stephan Brandner
AfD

(...) Das mag daran liegen, daß Sie mich offenbar nur punktuell „verfolgen“, weshalb ich anrege, daß Sie auch und zusätzlich meine Seite stephan-brandner.de, die Plattform abgeordnetenwatch.de und meine Aktivitäten auf Youtube in Ihre Beobachtungen einbeziehen. Zu Ihrer konkreten Frage: Nein, nicht jährlich, sondern täglich. Und das tue ich. (...)

(...) Guten Tag Herr Brandner, ich muss ein Refarat im Politik Leistungskurs über Bürgerinitiativen halten. Meine Frage wäre was sie persönlich und die AfD über Bürgerinitiativen halten und denken. Ich würde über eine Antwort von ihnen freuen. (...)

Von: Znepb Oüfpure

Antwort von Stephan Brandner
AfD

(...) Eine pauschale Antwort, ob Bürgerinitiativen grundsätzlich als gut oder schlecht zu bewerten sind, ist daher nicht möglich. Grundsätzlich ist es sehr zu begrüßen, wenn aus der Bevölkerung heraus Initiativen gebildet werden, um ein bestimmtes Ziel zu verfolgen. (...)

%
258 von insgesamt
258 Fragen beantwortet
3 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
Brandner, Hentschel Rechtsanwälte GbR Gera Rechtsanwalt - Gewinn Themen: Recht 2017 Stufe 2 einmalig 3.500–7.000 € 3.500–7.000 €
Stiftung Deutsche Sprache Berlin Mitglied des Beirates Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen seit 24.10.2017
Brandner + Hentschel GbR Gera Beteiligung Themen: Recht seit 24.10.2017
Brandner, Hentschel Rechtsanwälte GbR Gera Rechtsanwalt - Gewinn Themen: Recht 2018 Stufe 3 einmalig 7.000–15.000 € 7.000–15.000 €
Deutsche Stiftung für internationale rechtliche Zusammenarbeit e.V. (IRZ) Bonn Mitglied des Kuratoriums Themen: Außenpolitik und internationale Beziehungen, Recht seit 24.10.2017
JobCenter Gera Gera Mitglied des Beirates Themen: Arbeit und Beschäftigung seit 24.10.2017
Stadt Gera Gera Mitglied des Stadtrates Themen: Staat und Verwaltung seit 24.10.2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung