Frage an
Steffen Bilger
CDU

Sehr geehrter Herr Bilger,

danke für Ihre offene Kritik an dieser Plattform! Sie ist bedenkenswert, aber werden Sie ruhig konkreter: Ich freue mich immer, wenn ich Abhängigkeiten und zugehörige Entscheidungen besser verstehe.

Finanzen
19. September 2013

(...) Ihre Fragen kommen jetzt ja auch bei den anstehenden Koalitionsgesprächen detailliert auf den Tisch. Da es sich jetzt nicht nur um Ankündigungen von vor der Wahl handelt – sondern um konkretere Schritte in Richtung Umsetzung –, sollten wir einfach einmal abwarten, was daraus wird. (...)

Frage an
Steffen Bilger
CDU

Sehr geehrter Herr Bilger,

Finanzen
11. September 2013

(...) So sehen es jedenfalls die – meist recht konservativen – Berechnungen der Steuerschätzer ( http://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Pressemitteilungen/Finanzpolitik/2013/05/2013-05-08-pm-steuerschaetzung.html ). Deshalb sind wir nicht auf Steuererhöhungen angewiesen. Die Frage der Einführung einer Finanztransaktionssteuer ist für mich auch nicht in erster Linie die Frage nach neuen Einnahmen im Haushalt, sondern vor allem eine Frage der Gerechtigkeit und eine Notwendigkeit, um den Exzessen in der Finanzwelt Einhalt zu gebieten. (...)

Frage an
Steffen Bilger
CDU

Sehr geehrter Herr Bilger,

in Ihrer Antwort vom 3.9.2013 schreiben Sie:

Finanzen
09. September 2013

(...) Wie Sie sich sicherlich vorstellen können, erhalte ich eine Vielzahl von Fragen. In der CDU/CSU-Bundestagsfraktion sind wir uns bei den meisten Themen einig. Damit außerdem die Nähe des örtlichen Abgeordneten zum Wähler gegeben ist, haben wir in der Unionsfraktion die Absprache getroffen, dass wir insbesondere Fragen aus unserem eigenen Wahlkreis beantworten. (...)

Frage an
Steffen Bilger
CDU

Sie lehnen die stärkere Beteiligung energieintensiver Betriebe an der Energiewende ab: "Die Kosten der Energiewende sollen fair auf alle Schultern verteilt werden."

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
23. August 2013

(...) Außerdem kann ich mir vorstellen, dass auch die energieintensive Industrie einen Teil zur Entlastung des Strompreises beiträgt. So lautet ja auch ein Teil des Vorschlags „Strompreisbremse“ von Bundesumweltminister Peter Altmaier. Leider wurde er ja von den rot-grün dominierten Bundesländern abgelehnt. (...)