Bündnis 21/RRP

Frage an Siegfried Koschwitz von Znaserq Unaqjretre bezüglich Sozialpolitik

18. Mai 2009 - 11:17

Sehr geehrter Herr Koschwitz,

falls Sie und die RRP ins Europaparlament kommen würden - was meinen Sie bewegen zu können?

Vielen Dank für Ihre Antwort.

Frage von Znaserq Unaqjretre
Antwort von Siegfried Koschwitz
18. Mai 2009 - 12:58
Zeit bis zur Antwort: 1 Stunde 41 Minuten

Sehr geehrter Herr Handwerger,

danke für Ihre Frage und Ihr Interesse an der RRP.

In der EU leben ca. 100 Millionen Senioren. In der ursprünglichen EU Verfassung standen unter Artikel II-85 - Rechte älterer Menschen. - Danach folgt ein Satz: " Die Union anerkennt und achtet das Recht älterer Menschen auf ein würdiges und unabhängiges Leben und auf Teilnahme am sozialen und kulturellen Leben."

Im Lissabon Vertrag existiert dieser Artikel nicht mehr. Schon damals wurde die Teilnahme am politischen Leben ( also Wahlen) weg gelassen und jetzt alles gestrichen. Hauptaufgabe im EU Parlament sehe ich darin, die Interessen der Rentnerinnen- und Rentner gemeinsam mit anderen Ländervertretern zu bündeln. Gemeinsam liesse sich etwas bewegen. Die etablierten Parteien haben den jetzigen Zustand zu verantworten. Eine neue Kraft, die keine Rücksicht auf Berufsaufstieg, Parteizugehörigkeit und maximale Vergütung hat, ist in der Lage, ehrliche Veränderungen auch für ältere Menschen anzugehen, deshalb RRP.

Mit freundlichen Grüßen
Siegfried Koschwitz