Sepp Müller

| Kandidat Bundestag
Sepp Müller
Frage stellen
Jahrgang
1989
Wohnort
Lutherstadt Wittenberg
Berufliche Qualifikation
diplomierter Bankbetriebswirt
Ausgeübte Tätigkeit
Firmenkundenberater für Kommunen und Bildungsträger
Wahlkreis

Wahlkreis 70: Dessau - Wittenberg

Wahlkreisergebnis: 35,2 %

Liste
Landesliste Sachsen-Anhalt, Platz 6
Parlament
Bundestag

Bundestag

Dieselfahrzeuge sollen wegen ihres hohen Schadstoffausstoßes aus den Innenstädten verbannt werden.
Position von Sepp Müller: Lehne ab
Regelkonforme Diesel mit Euro 5 und 6 sind umweltfreundlicher als ersatzweise Benziner, von daher würde Fahrverbot eher schaden als nutzen. Daher lehne ich generelles Fahrverbot ab.
Die Politik soll festlegen, wie viele Flüchtlinge Deutschland jedes Jahr aufnimmt.
Position von Sepp Müller: Neutral
Ausnahmesituation von 2015 darf sich nicht wiederholen. Lösung ist nur europäisch möglich, hier müssen getroffene EU-Vereinbarungen durchgesetzt werden.
Massentierhaltung muss reduziert werden, auch wenn das höhere Fleischpreise bedeutet.
Position von Sepp Müller: Neutral
Wir stehen für eine bäuerliche Landwirtschaft mit bodengebundener Tierhaltung. Großindustrielle Tierhaltung halte ich für bedenklich.
Zur Vermeidung von Altersarmut müssen die Renten deutlich erhöht werden.
Position von Sepp Müller: Neutral
Mit der Rentenreform 2017 hat die Große Koalition die Weichen für eine stabile Rente für die nächsten Jahre gestellt. Durch steigende Löhne und gute Beschäftigungslage steigen auch die Renten wie zuletzt um 3,6% im Osten. Nur 3% der über 65-Jährigen beziehen überhaupt Grundsicherung.
Vermieter sollen ohne eine staatliche Mietpreisbremse entscheiden können, wie viel Miete sie verlangen.
Position von Sepp Müller: Lehne ab
Wir stehen zur Mietpreisbremse. Den Neubau von Wohnungen, vor allem in Ballungsräumen wollen wir mit Hilfe eines Baukindergeldes fördern.
Es muss ein verbindliches Lobbyregister geben, in dem u.a. Kontakte zwischen Interessenvertretern und Politikern veröffentlicht werden.
Position von Sepp Müller: Lehne ab
Jeder Bürgerkontakt und jeder Brief ist doch Lobbyarbeit, da jeder Bürger oder Handwerker aus dem Wahlkreis doch etwas von seinem MdB möchte. Eine öffentliche Verbandsliste gibt es außerdem bereits. Interessenvertretung ist wesentlicher Bestandteil eines funktionierenden demokratischen Willensbildun
Ein vollständiges Verbot von Gentechnik in der Landwirtschaft darf es nicht geben.
Position von Sepp Müller: Neutral
Wir stehen zur europäischen Opt out-Richtlinie. Diese ermöglicht den Mitgliedsstaaten in ihrem Hoheitsgebiet den Anbau gentechnisch manipulierter Pflanzen unter bestimmten Bedingungen zu verbieten. Das nationale Anbauverbot muss rechtssicher umgesetzt werden.
Auf Autobahnen soll es ein flächendeckendes Tempolimit von 130 km/h geben.
Position von Sepp Müller: Lehne ab
Für uns hat Sicherheit im Verkehr große Bedeutung. Aber die meisten Unfallopfer haben wir nicht auf Autobahnen. Die Opferzahl im Verkehr sinkt durch andere Maßnahmen kontinuierlich. Beschränkungen nur an Gefahrenstellen. Härtere Strafen für Gaffer erscheinen sinnvoller.
Es soll einen verbindlichen Volksentscheid auf Bundesebene geben.
Position von Sepp Müller: Neutral
Ich befürworte Volksentscheide auf kommunaler- und Landesebene als Ergänzung zur repräsentativen Demokratie. Ablehnung auf Bundesebene. Viele Themenstellungen sind leider zu komplex für einfache Antworten. (Beispiel Brexit in England)
Die Sicherheitsbehörden sollen mehr Befugnisse zur Terrorabwehr bekommen, auch wenn dafür Freiheitsrechte eingeschränkt werden müssen.
Position von Sepp Müller: Neutral
Zur Sicherstellung unserer Freiheit und eines freien Lebens muss der Staat bei Terror angemessen reagieren können. Wir sind für einen starken Staat, der alles für die Sicherheit seiner Bürger tut.
Der Kohleabbau als wichtige Übergangstechnologie muss weiterhin staatlich gefördert werden.
Position von Sepp Müller: Lehne ab
Bis zum Ende des Jahres 2018 wird die subventionierte Steinkohle Förderung in Deutschland beendet. Ein großer Teil der fossilen Brennstoffe muss durch umweltfreundliche Energien ersetzt werden.
Die Kitabetreuung von Kindern soll grundsätzlich kostenlos sein.
Position von Sepp Müller: Neutral
Der Ausbau von Kindertagesstätten muss weiter voran gebracht werden, sowie die Verbesserung der Qualität von Bildung und Betreuung. Wir werden Menschen mit niedrigem Einkommen vor einer Überforderung schützen.
Die Bundesregierung soll keine Rüstungsexporte in Konfliktregionen wie der Arabischen Halbinsel genehmigen.
Position von Sepp Müller: Neutral
Hier entscheidet der Bundessicherheitsrat ohnehin immer individuell. Wir vertreten eine verantwortungsvolle, zurückhaltende Rüstungspolitik. Jedoch können in absoluten Notsituationen auch Waffenlieferungen in Konfliktregionen notwendig sein, um Verbrechen gegen die Menschlichkeit zu verhindern.
Afghanistan ist ein sicheres Herkunftsland, in das Abschiebungen möglich sein müssen.
Position von Sepp Müller: Neutral
Durch die aktuelle Beurteilung der Lage in Afghanistan durch das AA werden Abschiebungen vorübergehend ausgesetzt. Ausnahmen gelten für Straftäter, Gefährder und Menschen, die die Feststellung ihrer Identität verweigern.
Die Kirchensteuer soll abgeschafft werden.
Position von Sepp Müller: Lehne ab
Religionsgemeinschaften, die den Status einer öffentlich rechtlichen Körperschaft haben, dürfen eine Kirchensteuer von ihren Mitgliedern erheben. Sie erfüllen vielfältige Aufgaben im sozialen Bereich oder auch bei der Flüchtlingshilfe, die der Staat nicht leisten könnte.
Die EU hat nur dann eine Zukunft, wenn die Mitgliedsstaaten auf Kompetenzen verzichten.
Position von Sepp Müller: Lehne ab
Große Herausforderungen dürfen nur europäisch gelöst werden, wenn diese auf kommunaler, regionaler oder nationaler Ebene nicht gelöst werden können. Eine Rückverlagerung von Kompetenzen an Mitgliedsstaaten muss diskutiert werden.
Der Spitzensteuersatz soll deutlich erhöht werden, mindestens wieder auf 53% wie in den 1990er Jahren.
Position von Sepp Müller: Lehne ab
Wir lehnen Steuererhöhungen ab. Wir wollen vermeiden, dass der Spitzensteuersatz bereits bei Einkommen von Facharbeitern, Handwerkern und Mittelständlern greift.
Zeitlich befristete Arbeitsverträge sind erforderlich, damit Unternehmen flexibel sein können.
Position von Sepp Müller: Stimme zu
Befristete Arbeitsverträge sind für Berufsanfänger und Wiedereinsteiger ein bewährtes Einstiegsmodell zur Ermöglichung von mehr Flexibilität. Die Agenda 2010 hat Deutschland erst wieder wettbewerbsfähig gemacht. Sachgrundlose Befristung allerdings nur max.2 Jahre.
Der Besitz und Anbau von Cannabis soll legalisiert werden.
Position von Sepp Müller: Lehne ab
Wir halten konsequent am Ziel eines suchtfreien Lebens fest. Wir sind gegen jegliche Verharmlosung, Liberalisierung und Legalisierung von Drogen derer erleichterter Zugang zum Konsum verleitet.
Weil Menschen immer älter werden, sollen sie auch länger arbeiten.
Position von Sepp Müller: Neutral
Wir bekräftigen die 2007 beschlossene Rentenreform der Großen Koalition, die Renteneintrittsalter bis 67 sowie Rentenniveau und Rentenbeiträge bis 2030 verlässlich geregelt hat. Dies garantiert Generationsgerechtigkeit.
Parteispenden von Unternehmen und Verbänden sollen verboten werden.
Position von Sepp Müller: Lehne ab
Das Grundgesetz garantiert die Freiheit der Parteien, einschließlich Finanzierungsfreiheit. Spenden sind eine Form des politischen Engagements für Parteien und unsere Demokratie und sind transparent durch ihre Veröffentlichungspflicht.
Die Öffentlichkeit muss bei Verhandlungen zu Freihandelsabkommen wie TTIP und CETA stärker beteiligt werden.
Position von Sepp Müller: Stimme zu
Die Europäische Kommission muss bei den Verhandlungen größtmögliche Transparenz sicherstellen und die Öffentlichkeit zeitnah und umfassend über die Verhandlungen informieren.
Alle Fragen in der Übersicht

(...) erst kürzlich erhielt ein Antrag der AfD-Fraktion im Landtag Sachsen-Anhalt durch mehrere Mitglieder der CDU Fraktion Zustimmung. Auf Landes-und Bundesebene lassen Aussagen von mehreren CDU Politikern auf eine gewünschte Nähe zur AfD schließen. (...)

Von: Sryvk Znaqry

Antwort von Sepp Müller
CDU

(...) vielen Dank für Ihre Nachricht. Bezüglich der Beschlussfassung im sachsen- anhaltinischen Landtag schließe ich mich den Worten des Fraktionsvorsitzenden Herrn MdL Siegfried Borgwardt an (siehe Anhang). (...)

Sehr geehrter Herr Müller

Wie stehen Sie persönlich zu der Idee des „bedingungslosen Grundeinkommens“ ?
Sollten Sie...

Von: Oehauvyq Xeütre

Antwort von Sepp Müller
CDU

(...) ich halte die Idee des bedingslosen Grundeinkommens für eine interessante Utopie, in der Komplexität unseres Sozialsystems aber für nicht umsetzbar und, zumal es dann doch wieder zu viele Ausnahmetatbestände geben würde, die so einen einfach gestrickten Gedanken einer schönen neuen Welt konterkarieren würden. Unser komplettes Sozialsystem in seinen vielfältigen Facetten und auch internationalen Einbindungen müsste auf den Kopf gestellt werden ohne die Garantie, dass es funktioniert. (...)

# Familie 20Juli2017

Der jetzige CDU Abgeordnete, Petzold, hat sich kritisch zur Ehe auch für Homosexuelle geäußert. (...)

Von: Treuneq G

Antwort von Sepp Müller
CDU

(...) Grundsätzlich ging die Kritik vieler Abgeordneter dahin, dass mit dem LebenspartnerschaftsG eine gute gesetzliche Basis vorliegt, als das man innerhalb einer Woche eine solche grundsätzliche Frage durchs Parlament jagt. Hier werden meines Erachtens wesentliche Grundsätze unseres Grundgesetzes tangiert, die vorher eingehend hätten diskutiert werden müssen. (...)

%
3 von insgesamt
3 Fragen beantwortet
18 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
Betreibung einer Photovoltaik-Anlage Gräfenhainichen Betreibung einer Photovoltaik-Anlage Themen: Energie, Umwelt Stufe 3 jährlich 7.000–15.000 € 14.000–30.000 €
Gräfenhainicher Wohnungsgesellschaft mbH Gräfenhainichen Mitglied des Aufsichtsrates Themen: Raumordnung, Bau- und Wohnungswesen seit 24.10.2017
Landkreis Wittenberg Lutherstadt Wittenberg Mitglied des Kreistages Themen: Staat und Verwaltung seit 24.10.2017
Stadt Gräfenhainichen Gräfenhainichen Mitglied des Stadtrates Themen: Staat und Verwaltung seit 24.10.2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.