Sebastian Bollien

| Kandidat Hamburg
Sebastian Bollien
Frage stellen
Jahrgang
1985
Wohnort
Hamburg
Berufliche Qualifikation
Politikwissenschaftler
Ausgeübte Tätigkeit
Projektberater Luftfahrt
Wahlkreis

Wahlkreis 9: Barmbek-Uhlenhorst-Dulsberg

Parlament
Hamburg

Hamburg

Der HVV soll langfristig kostenfrei werden.
Position von Sebastian Bollien: Stimme zu
Um die Attraktivität des HVV zu steigern brauchen wir niedrigere Preise und höhere Zuverlässigkeit. Ich befürworte ein 365EUR Jahresticket, auch wenn dadurch Steuereinnahmen verwendet werden müssen zur Kostendeckung. Langfristig kann man bestimmte Personengruppen kostenfrei befördern, z.B. Schüler.
Mit überschüssigen Steuereinnahmen soll die Stadt Hamburg vorrangig Schulden zurückzahlen.
Position von Sebastian Bollien: Lehne ab
Ich bin dafür nach Möglichkeit keine neuen Schulden aufzunehmen, aber SteuerÜBERSCHÜSSE in dringend notwendigen Klimaschutzmaßnahmen, die Verkehrswende und eine ökologisch vereinbare Baupolitik in der Stadt einzusetzen - hier werden sie eher benötigt und bereiten HH nachhaltig für die Zukunft vor.
Im Kampf gegen steigende Mieten soll Hamburg dem Vorbild Berlins folgen und eine Mietobergrenze gesetzlich festlegen.
Position von Sebastian Bollien: Neutral
Die Rechtslage des Berliner Modells ist noch nicht abschließend geklärt. Aber ich bin Normalverdiener und stehe vor Problemen, wenn ich umziehen wollen würde. Es darf nicht sein, dass sich in der Stadt nur sozial Schwächere (§5 Schein) und besser Verdienende Wohnraum leisten können.
Das Nachtflugverbot soll aufgeweicht werden, um mit mehr Flügen die internationale Bedeutung des Hamburger Flughafens zu steigern.
Position von Sebastian Bollien: Lehne ab
Für ein solches Vorhaben (Internationalisierung) sollte man den Flughafen lieber aus der Stadt ins Umland verlegen. Solange Flugzeuge über Wohnhäusern starten und landen, soll es meiner Meinung nach eher ein strikteres Nachtflugverbot geben!
Es sollen mehr Pflegekräfte aus dem Ausland angeworben werden.
Position von Sebastian Bollien: Lehne ab
Warum schafft man es nicht, Pflegeberufe in Deutschland attraktiver zu machen? Auch aus Respekt vor der älteren Bevölkerung möchte ich nicht, dass die Pflege aus Kostengründen "outgesourced" wird.
Volksentscheide auf Bezirksebene sollen verbindlich werden.
Position von Sebastian Bollien: Stimme zu
Es kann nicht sein, dass die Stimme der Bürger und Bürgerinnen nur einmal alle fünf Jahre gehört wird, Lobbyverbände und große Firmen aber regelmäßig im Rathaus ein- und ausgehen. Ich stehe für mehr Verbindlichkeit von Bürgerentscheiden!
Großevents wie der Schlagermove und Harley Days haben überhandgenommen, deswegen soll die Zahl deutlich reduziert werden.
Position von Sebastian Bollien: Neutral
Zu einer Großstadt gehören Großevents, aber ich selbst nehme an den wenigsten Teil, bekomme vermutlich nicht mal alle mit, daher weiß ich nicht, ob sie Überhand genommen haben.
Der Hafen soll in der Wirtschaftspolitik stets Vorrang haben, um Arbeitsplätze und die internationale Wettbewerbsfähigkeit langfristig zu sichern.
Position von Sebastian Bollien: Stimme zu
Der Hafen ist der Wirtschaftsmotor in Hamburg. Aber Hafen und die Elbe bedürfen einer massiven Nachhaltigkeitsoffensive, sodass hier auch langfristig gewirtschaftet werden kann, insofern sollte man jetzt nicht sagen "wir vernachlässigen den Hafen zugunsten von Startups o.ä.".
Um effektiv lernen zu können, sollen die Schulklassen deutlich verkleinert werden.
Position von Sebastian Bollien: Stimme zu
Ich befürworte eine maximale Klassengröße von 20-22, aktuelle Daten (www.hamburg.de/schuljahr-in-zahlen/4662032/lehrer-klassengroessen/) zeigen hier Handlungsbedarf insbesondere im Bereich der Stadtteilschulen und Gymnasien.
Die Rote Flora sollte geschlossen werden.
Position von Sebastian Bollien: Lehne ab
Warum?
Zur Entlastung des Verkehrs soll die Stadtbahn gebaut werden.
Position von Sebastian Bollien: Stimme zu
Eine Stadtbahn ist billiger und schneller zu bauen als eine U-Bahn und zudem flexibler. Die Stadtrandbezirke benötigen dringend bessere Anbindung und Querverbindungen in dieser wachsenden Stadt!
Die Listen der Parteien zur Bürgerschaftswahl müssen sich zu gleichen Anteilen aus Männern und Frauen zusammensetzen.
Position von Sebastian Bollien: Lehne ab
Ich halte es für falsch, das Geschlecht über die Qualifikation und Motivation für eine Listenkandidatur zu stellen.
Der Besitz und Konsum von Cannabis soll legalisiert werden.
Position von Sebastian Bollien: Neutral
Ich denke nicht, dass Cannabiskonsum schlimmere Auswirkungen als zum Beispiel Alkoholkonsum hat. Dennoch halte ich es für falsch deswegen weitere Drogen zu legalisieren.
Bürger:innen sollen auch weiterhin mit dem Auto in die Innenstadt fahren können.
Position von Sebastian Bollien: Neutral
Ganz ehrlich:Ich will gar nicht mit dem Auto in die Innenstadt fahren und spare mir lieber den Stress. Wer es unbedingt möchte, soll es tun, aber ich befürworte hier Maßnahmen wie die City-Maut und Priorisierung anderer Verkehrsteilnehmer, sodass noch mehr Bürgerinnen und Bürger so denken wie ich :)
Damit Schüler:innen das notwendige Schulwissen erlernen können, muss das Wiederholen (Sitzenbleiben) wieder eingeführt werden.
Position von Sebastian Bollien: Stimme zu
Für mich überwiegen die Vorteile. Wer in wichtigen Fächern (hier sehe ich vor allem die Sprachen oder Mathematik) längere Zeit hinterher hinkt, kann Wissen nur schwer wieder aufholen.
Die Politik muss dafür sorgen, dass Fachärzt:innen besser über das Stadtgebiet verteilt werden.
Position von Sebastian Bollien: Stimme zu
Braucht es wirklich eine Begründung? Ich finde es sollte eine flächendeckende Versorgung geben.
Radwege sollen bei der Stadtplanung Vorrang vor Investitionen in das Autostraßennetz haben.
Position von Sebastian Bollien: Stimme zu
Definitiv! Wir brauchen ein umfassendes Verkehrskonzept und sollten dafür sorgen, dass Radwege nicht alle paar hundert Meter zwischen Straße und Gehwegen hin und her wechseln oder einfach aufhören.
Strafverfolgungsbehörden sollen Onlinedurchsuchungen durchführen und das Nutzungsverhalten von Privatpersonen im Internet überwachen dürfen ("Staatstrojaner").
Position von Sebastian Bollien: Lehne ab
Für mich ist es ein zu großer Eingriff in die Privatsphäre.
Alle Fragen in der Übersicht
# Gesundheit 16Feb2020

Das BfS empfiehlt eine Minimierung der Funkstrahlung für die Risikogruppen (Kinder, Senioren, Kranke,...). Wie wird die ÖDP diese Empfehlung im öffentlichen Raum (Schulen, Krankenhäuser, ÖPNV,...) umsetzen? (...)

Von: Nawn Fpuhznpure

Antwort von Sebastian Bollien
ÖDP

(...) Die ÖDP hatte vor kurzem diesbezüglich einen Vortrag in Hamburg, den ich Ihnen gerne empfohlen hätte. Unsere Partei setzt sich ganz klar für einen Ausbaustopp von 5G - Technologie ein. Nicht, weil wir technologischen Fortschritt generell ablehnen, sondern weil das Risiko von direkten und indirekten Gesundheitsfolgen unverhältnismäßig hoch ist, die 5G Technologie in einigen rennomierten Studien als potentiell krebsfördernd deklariert wird (das angesprochene BfS bis hin zur WHO). (...)

# Umwelt 5Feb2020

Herr Bollien, meiner Erfahrung nach gibt es in Dulsberg wenige Tonne für die Mühltrennung. Ich nehme an, dass das Bewusstsein von Dulsbergern bzgl Mühltrennung auch gestärkt werden soll.. (...)

Von: Nyrk Muzhgfxlv

Antwort von Sebastian Bollien
ÖDP

(...) Dies führt zu einer Vermüllung des Stadtteils. Es gibt Bürgerinitiativen wie "Sauberer Dulsberg", die regelmäßig Müllsammelaktionen startet, aber das sollte nicht sein. (...)

(...) Da ihnen die Verkehrswende ein Anliegen ist denke ich, dass sie sich dafür einsetzen sollten das Fahrradfahren in Hamburg attraktiver wird. Wie werden sie sich dafür einsetzen das Fahrradfahren in Hamburg attraktiver wird? (...)

Von: Yrban Chsnuy

Antwort von Sebastian Bollien
ÖDP

(...) Ich, und wahrscheinlich viele andere Politiker/Parteien stimme Ihnen zu, dass das Hamburger Radwegenetz größtenteils ein Flickenteppich ist. (...) Ich möchte mich also dafür einsetzen, dass verstärkt auch separate Velorouten hin gearbeitet werden sollte, notfalls auch zu Lasten des Autoverkehrs auf entsprechend hoch frequentierten Routen. (...)

%
3 von insgesamt
3 Fragen beantwortet
0 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.